International U19 EM Gruppe B: Kroatien U19 VS Niederlande U19

Dienstag, 12. Juli 2016 - 12:00 Uhr - Donaustadion in Ulm

Kroatien U19

1. Spieltag

Niederlande U19

Endstand: Kroatien U19 1 - 3 Niederlande U19

Kommt die Niederlande zum ersten Sieg gegen Kroatien?

Noch acht Teams sind bei der U19 Europameisterschaft in Deutschland in der Endrunde dabei. Jetzt gilt es, vor allem einen guten Start zu erwischen, um möglichst schnell die weiteren Runden planen zu können. Das wollen auch die Niederländer, die aktuell seit sieben Spielen ungeschlagen sind. Am Dienstag (12. Juli 2016) trifft „Oranje“ im Donaustadion in Ulm um 12 Uhr auf die Nachwuchskicker aus Kroatien – keine leichte Aufgabe für die Niederländer, denn einen Sieg gab es gegen die Kroaten bisher noch nie.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteOver 1.5
Beste Wettquote1,29 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteBeide Teams treffen B2S
Beste Wettquote1,69 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteUnentschieden X
Beste Wettquote3,30 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Kroatien U19 vs. Niederlande U19 im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Kroatien U19 – Niederlande U19
  • Wettbewerb: U19 EM 2016
  • Runde: 1. Spieltag Gruppe B
  • Anstoß: Dienstag, den 12. Juli 2016 um 12 Uhr
  • Ort: Donaustadion in Ulm
  • Kroatien Qualifikationsgruppe 5: 1. Platz, 9 Punkte, 8:0 Tore
  • Niederlande Qualifikationsgruppe 4: 1. Platz, 7 Punkte, 4:2 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Serie: Seit 7 Spielen sind die Niederländer ungeschlagen
  • Ausrutscher: Kroatien verlor nur 1 der letzten 11 Spiele
  • Wackler: 7 Gegentore für Kroatien in den letzten 2 Partien
  • Sicher?: 2 Mal in Folge konnte Niederlande zu Null bleiben
  • Spannung: Gegen Kroatien hat „Oranje“ noch nie gewonnen

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikDie Kroaten haben sich in nach ihrem Schock gegen Japan (0:5) im Testspiel offenbar erholt. Der Auftritt war schon enorm fragwürdig, zumal Kroatien den Japanern eigentlich qualitativ überlegen sein sollte. Nichtsdestotrotz konnte in der Partie danach gegen Tschechien ein 5:2 eingefahren werden, welches pünktlich zur Endrunde der EM ein wenig das Selbstbewusstsein pushen dürfte. Eigentlich ist das aber gar nicht so dringend nötig, denn bis auf das Spiel gegen Japan hat sich die Mannschaft von Ferdo Milin in den letzten Wochen und Monaten sehr anständig verkauft. Eine weitere Niederlage gab es in den letzten elf Spielen nicht, vier der letzten fünf wurden sogar gewonnen. Allerdings hat gegen Bulgarien (1:0), Schottland (3:0) und Belgien (4:0) insbesondere die eigene Abwehr noch einen besseren Eindruck gemacht.

Nachdem die „Profis“ der Niederlande in Frankreich nicht zum Zug gekommen sind, sollen nun die U19-Kicker die Fahne des Landes in der Bundesrepublik hissen. Die Mannschaft von Aron Winter hat ihre Qualifikationsgruppe souverän gewonnen und konnte dabei zwei der drei Partien gewinnen. So wurde zuerst die Ukraine mit 3:2 geschlagen und anschließend auch Nordirland mit 1:0 besiegt. Nur gegen Polen am letzten Spieltag wurden beim 0:0 zwei Punkte liegen gelassen. Das tut der Stimmung aber keinen Abbruch, denn die ist auch auf niederländischer Seite hervorragend. Die letzte Niederlage kassierte die Winter-Elf im September 2015 gegen Deutschland, danach wurden in sieben Spielen fünf Siege eingefahren. Viel besser kann man in ein Turnier eigentlich nicht starten.

Einschätzung: Kroatien musste sich in der Partie gegen Japan ganz schön umsehen und ist böse unter die Räder gekommen. Trotzdem wurde im Anschluss Tschechien vom Platz gefegt. Die Niederländer sind konstant auf ihrem guten Level, gehen aber mit einem 0:0 im Rücken ins Turnier.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenZweimal standen sich die U19-Nationalmannschaften aus Kroatien und der Niederlande schon gegenüber. Das klare Plus landet dabei auf der Seite der Kroaten, denn die mussten sich in den bisherigen beiden Duellen noch kein einziges Mal geschlagen geben. Beim ersten Aufeinandertreffen in der EM Qualifikation 2004/05 konnte sich Kroatien mit 2:0 durchsetzen. Beim letzten Duell 2011/12, ebenfalls im Rahmen der EM Qualifikation, trennten sich beide Mannschaften mit einem torlosen Unentschieden. Die Gefahr droht im Prinzip auch dieses Mal wieder, da beide Seiten über eine hervorragende Defensive verfügen. Allerdings hat sich insbesondere die Elf von Ferdo Milin in den letzten beiden Partien sehr ungeschickt angestellt und immerhin sieben Gegentore gefangen. Drei der letzten fünf Partien bekam Kroatien aber ohne Gegentor über die Bühne. Gute Anzeichen finden sich hingegen im Bezug auf die Torwetten. Lediglich zwei der letzten acht niederländischen Spiele endeten mit weniger als zwei Toren, bei den Kroaten waren es zwei der letzten 16 Spiele.

Einschätzung: Qualitativ sind beide Mannschaften schon seit mehreren Jahren ungefähr auf einer Höhe. Leichte Vorteile konnte sich bislang aber dennoch Kroatien sichern, die noch nie von der „Oranje U19“ besiegt wurden.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenFür beide Mannschaften geht es im Auftaktspiel der Gruppe B natürlich erst einmal darum, die ersten Schritte in das Turnier vorzulegen. Passenderweise treffen hier gleich zwei Teams aufeinander, die qualitativ nicht so weit voneinander entfernt sind. Hier könnten wir also durchaus eine spannende Partie präsentiert bekommen. Trotz zweier starker Defensiven besteht hier die Chance auf Treffer, da insbesondere die Kroaten zuletzt heftig anfällig waren. Konservativ, also mit geringem Risiko, empfehlen wir euch daher das Over 1.5. Hierfür hat Betsson mit einer 1,29 die beste Quote im Programm. Ergänzend dazu empfehlen wir euch als strategischen Tipp das beide Teams treffen B2S. Hierfür bietet uns Cashpoint mit einer 1,69 die beste Wettquote. Verlieren ist zum Auftakt verboten, daher wären beide Teams wohl auch mit einem Unentschieden glücklich. Das gab es bereits im letzten Aufeinandertreffen und könnte aufgrund der individuellen Ausgeglichenheit auch dieses Mal wieder vorkommen. Spekulativ lautet unsere Empfehlung daher Unentschieden X. Mit einer 3,30 hat Interwetten hierfür die beste Quote im Programm.

Einschätzung: Ihre Stärken haben beide Mannschaften vor allem in der eigenen Defensive. Darüber hinaus sind die Positionen qualitativ vielfach gleichwertig besetzt, so dass hier vieles auf das Unentschieden X hindeutet. Die Quote von 3,30 ist aber auch einen moderaten Einsatz wert.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: