em-quali-05-liechtenstein-austria

Österreich in Liechtenstein: Bloß kein Rückfall in alte Zeiten

Österreich thront in der Gruppe G der EM-Qualifikation nach vier Runden an der Tabellenspitze. Doch es gibt nach dem bisher so positivem Verlauf noch pessimistische Stimmen, die befürchten, dass Team Austria mal wieder über die eigene Lässigkeit stolpern könnte. Denn wann immer die Alpenkicker die Rolle des klaren Favoriten bekleiden, so wie auch am Freitag (27. März 2015) ab 20.45 Uhr in Vaduz, dann tun sie sich nicht selten besonders schwer. Genau das ist auch in der bevorstehenden Partie zu befürchten. Ein Graus für alle Wetter. Unsere Redaktion hat sich in ihrer Analyse deswegen ausführlich mit dieser Paarung beschäftigt.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Beste WettquoteAuswärtssieg 2
Beste Wettquote1,20 - Stake 9/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteUnder 2.5
Beste Wettquote1,95 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteDoppelte Chance 1X
Beste Wettquote4,75 - Stake 1/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Liechtenstein vs. Österreich im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Liechtenstein – Österreich
  • Wettbewerb: EM-Qualifikation Saison 2014/15
  • Runde: 5. Spieltag
  • Anstoß: Freitag, den 27. März 2015 um 20.45 Uhr
  • Ort: Rheinpark Stadion, Vaduz
  • Liechtenstein: 5. Platz, 4 Punkte, 5:2 Tore
  • Österreich: 1. Platz, 10 Punkte, 1:6 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Ein halbes Dutzend: Sechs Mal besiegte Österreich Liechtenstein mit insgesamt 22:1 Toren
  • Sieben auf einen Streich: Sieben EM-Quali-Spiele hat Austria in Serie nicht verloren
  • Ein halbes Dutzend: In sechs der letzten sieben Spielen schoss Liechtenstein kein eigenes Tor
  • Zwei Gegentore: Mehr kassierte Österreich noch nicht in den vier aktuellen Quali-Partien
  • Nie mehr als zwei Tore: fielen in acht der letzten zehn Liechtensteiner Partien in der Quali

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikDie Zeiten, in denen Liechtenstein häufig zum Kanonenfutter degradiert wurde, scheinen vorbei. Die Ergebnisse werden knapper, was auch folgende Bilanz unterstreicht: In acht der letzten zehn Partien von Liechtenstein in der EM-Qualifikation fielen nie mehr als zwei Treffer. Insofern fielen die Niederlagen, sofern es welche waren, auch knapp aus. Zwei Mal schon konnte Liechtenstein in der aktuellen Quali positiv überraschen. In Moldawien siegte das Fürstentum zuletzt mit 1:0. Zu Hause gegen Montenegro reichte es zumindest noch zu einem 0:0. Auch eine 0:2-Niederlage bei heim- und kampfstarken Schweden ist ein akzeptables Ergebnis. Lediglich beim 0:4 in Russland kam das Fürstentum etwas kräftiger unter die Räder. In den letzten zehn Partien im Rahmen einer EM-Qualifikation reichte es für den Fußballzwerg zumindest zu zwei Siegen und zwei Unentschieden.

Österreich hat seine Quali bisher sehr gut gelöst und kommt auf zehn von zwölf möglichen Punkten, hat die EM-Endrunde in Frankreich also fest im Visier. Aber Ausrutscher wie in Liechtenstein darf sich Team Austria nicht erlauben, denn es warten unter anderem noch zwei schwere Auswärtsspiele in Schweden und Russland. Zu Hause startete Österreich mit einem 1:1 gegen die Skandinavier und holte beim 1:0 gegen die Russen drei wichtige Zähler gegen einen direkten Mitkonkurrenten. Hinzu kommen etwas schwächere Siege beim 2:1 in Moldawien und 1:0 gegen Montenegro. Doch auch die waren drei Punkte wert. Insgesamt steht Österreich damit nun bei sieben Spielen in der EM-Quali ohne eine Niederlage. Doch Patzer wie zuletzt in den vergangenen WM- und EM-Qualispielen in Kasachstan (zwei Mal 0:0) sollten Warnung genug sein – auch für ambitionierte Sportwetter.

Einschätzung: Österreich ist der haushohe Favorit, kann sich eigentlich nur selbst im Weg stehen. Das passierte den Österreichern in der laufenden Qualifikation bisher nicht – doch die negativen Beispiele dafür liegen auch noch nicht so lange zurück.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenDie Tage, an denen Österreich gegen Liechtenstein 4:0, 6:0 oder sogar mit 7:0 siegte, sind längst vorbei. Der Fußballzwerg aus dem Fürstentum hat sich weiterentwickelt, macht seinen Gegnern mittlerweile das Toreschießen schwer. Im letzten Aufeinandertreffen gewannen die Österreicher dann auch nur mit 2:1 in Liechtenstein. Dazu kommt ein 1:0-Auswärtssieg und ein 2:0-Heimerfolg im Rahmen der WM-Qualifikation 2000/01. Dass es schwer werden könnte, zeigen auch die letzten drei Heimspiele von Liechtenstein in der EM-Quali gegen Montenegro (0:0), Schottland (0:1) und Litauen (2:0). Selbst die Spanier kamen 2010 auf dem Höhepunkt ihrer erfolgreichen Zeiten nur zu seinem 4:0-Sieg. Mit sechs Siegen in sechs Spielen bei einer Tordifferenz von 22:1 bleibt aber Österreich natürlich der Favorit.

Einschätzung: Von Handicapwetten können wir nur abraten, dafür hat sich das Fürstentum zuletzt einfach zu stark verbessert. Und Österreich gewann seine Spiele gerade so, dass es reichte.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenEin Auswärtssieg der Österreicher bringt lediglich eine Wettquote von 1,20 bei Interwetten. Wenn nicht alles schief läuft, sollte sich dieser Tipp auch erfüllen. Jedenfalls gibt es keine andere Wettvariante, die sicherer wäre und für die ihr noch eine Quote auf diesem Niveau erreichen könnt. Da Österreich eher geizig mit Toren umgeht und Liechtenstein im Gegenzug zuletzt wenige kassierte, erscheint uns mit etwas gesteigertem Risiko noch eine Torwette von Under 2.5 bei einer Quote von 1,95 bei Betvictor für sehr attraktiv und lohnenswert. Sollten unsere Nachbarn stattdessen im Fürstentum straucheln, dann räumen mutige Wetter so richtig ab. 4,75 beträgt dann die Wettquote bei Betway, wo eine Value Bet euch dieses Risiko versüßt. Realistisch ist diese Wette kaum, aber wenn eine Überraschung lauert, dann sicher in Vaduz, wenn Österreich mal wieder an den eigenen Erwartungen scheitert. Deswegen haben wir diese Wette mit aufgenommen.

Einschätzung: Wir liebäugeln mit einem Under 2.5. Diese Wette spricht uns am meisten an, die Quote ist stark – und diese Wettvariante hat einen weiteren Vorteil: Selbst bei einer Überraschung mit wenig Toren seid ihr noch abgesichert.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: