International 2015/16: Manchester United VS FC Arsenal

Sonntag, 28. Februar 2016 - 15:05 Uhr - Old Trafford in Manchester

Manchester

27. Spieltag

London

Endstand: Manchester United 3 - 2 FC Arsenal

Theatre of Dreams? Manchester gegen Arsenal unter Druck

Was sind das nicht alles für Meldungen, die aus der Fußballstadt Manchester in alle Welt drängen? Nachdem die „Red Devils“ sich in der Europa League unter der Woche nur mit Mühe und Not durchsetzen konnten, reißt auch die Kritik an Louis van Gaal nicht ab. Von Spielerrevolten, Leistungsverweigerung und Stress mit gestanden Profis ist die Rede. All das kann United am Sonntag (28. Februar 2016) um 15.05 Uhr im Old Trafford gegen den FC Arsenal aber nicht gebrauchen. Die „Gunners“ haben noch beste Chancen auf den Titel und könnten bei einer Niederlage gegen ManU ausgerechnet den Anschluss an Erzfeind Tottenham verlieren.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteOver 1.5
Beste Wettquote1,44 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteSieg Arsenal DNB
Beste Wettquote1,80 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteSieg Arsenal 2
Beste Wettquote2,60 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Manchester vs. London im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Manchester United – FC Arsenal
  • Wettbewerb: Premier League Saison 2015/16
  • Runde: 27. Spieltag
  • Anstoß: Sonntag, den 28. Februar 2016 um 15.05 Uhr
  • Ort: Old Trafford in Manchester
  • ManU: 5. Platz, 41 Punkte, 33:24 Tore
  • Arsenal: 3. Platz, 51 Punkte, 41:23 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Stabil: Arsenal hat mit 23 Gegentoren die zweitbeste Abwehr
  • Form: Seit zwei Spielen ist ManU ungeschlagen
  • Schwäche: Die „Gunners“ warten seit zwei Spielen auf einen Sieg
  • Packung: Das letzte Duell gewann Arsenal mit 3:0
  • Manchester: Im Old Trafford gewann Arsenal nur zwei Mal in zehn Jahren

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikObwohl die Woche mehr oder weniger positive Züge einnimmt, wird die Kritik in Manchester nicht weniger. Ganz unberechtigt ist diese auch nicht, schließlich zeigen die „Red Devils“ phasenweise erschreckende Leistungen. In der Europa League wurde Midtjylland zuhause zwar deutlich 5:1 geschlagen, wirklich überragend waren die Leistungen im Hin- und Rückspiel aber nicht. In Dänemark wurde die Partie sogar mit 1:2 verloren. Das war nur wenige Tage, nachdem ManU auch gegen Sunderland mit 1:2 verlor. Ruhige Tage sehen also anders aus. Das 3:0 gegen Shrewsbury im FA Cup war auch nicht wirklich ein Qualitätsnachweis. Demnach ist der Druck in Manchester groß, denn bei einer Niederlage droht auch die Qualifikation für das europäische Geschäft im kommenden Jahr in weite Ferne zu rücken.

In der englischen Hauptstadt ist die Stimmung ein wenig besser. Die „Gunners“ stehen mit 51 Punkten auf Rang Drei der Tabelle und sind dabei nur zwei Pünktchen hinter dem Überraschungsteam aus Leicester. Ein wenig getrübt wird die gute Stimmung aber durch die Auftritte in den letzten Tagen. Gegen Barcelona kam die 0:2 Hinspielniederlage zwar nicht wirklich überraschend, sonderlich stark waren aber auch die Spanier im Emirates nicht. Dennoch zeigte Arsenal hier eine bessere Leistung, als noch wenige Tage zuvor gegen Hull. Da gab es zuhause nämlich nur ein torloses Unentschieden, welches für die Königsklasse schon Schlimmes befürchten ließ. Ansonsten ist die Mannschaft von Arséne Wenger aber recht anständig unterwegs. Im Spitzenspiel wurde vor der Partie gegen Hull der Tabellenführer aus Leicester 2:1 geschlagen und auch der AFC Bournemouth mit 2:0 besiegt. Eine Hiobsbotschaft gibt es für die „Gunners“ aber noch, denn Alex Oxlade-Chamberlain wird nach seiner Verletzung wohl mehrere Wochen ausfallen.

Einschätzung: Mit Ruhm haben sich beide Mannschaften in den letzten Tagen nicht bekleckert. Arsenal zeigte eine couragierte, aber erfolglose, Leistung gegen Barca, Manchester konnte gegen Fußballzwerg Midtjylland auch nur bedingt überzeugen.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenEs ist eine ganz besondere Partie zwischen dem FC Arsenal und Manchester United, denn das Traditionsduell geht am Sonntag in seine 200. Auflage. Ein ansehnliches Jubiläum, welches besonders für United in der Vergangenheit recht erfolgreich verlief. 84 der 199 Duelle sicherten sich die „Red Devils“. Arsenal bringt es hingegen nur auf 69 Siege. 46 Partien endeten zudem mit einer Punkteteilung. Das letzte Aufeinandertreffen allerdings konnten sich die „Gunners“ souverän mit 3:0 sichern. Selbstverständlich wurde dieser Sieg im Emirates errungen, denn in Manchester geht erfahrungsgemäß wenig. Lediglich 2015 schafften die Londoner hier einen Auswärtserfolg. Der letzte Sieg davor datiert aus dem Jahr 2006. Aktuell ist die Wenger-Elf auswärts aber kein so großer Unsicherheitsfaktor. Von den letzten sieben Auswärtsspielen ging nur ein einziges verloren. Die Weste von Manchester zuhause ist aber auch nicht wirklich dreckig. Vier der letzten fünf Heimspiele wurden gewonnen.

Einschätzung: Die Statistik spricht hier doch recht deutlich für Manchester. Besonders im Old Trafford gab es für Arsenal in der Vergangenheit wenig zu holen.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenObwohl Manchester United statistisch gesehen als Favorit ins Spiel geht, sehen wir die Ausgangslage etwas anders. Die Stimmung ist in London derzeit ohne Zweifel besser. Auch wenn die Champions League so gut wie gelaufen ist, war der Eindruck vom Spiel gegen Barcelona gut. Bei United hingegen wackelt der Stuhl von van Gaal weiterhin gewaltig. Die eher schwachen Auftritte in der Europa League haben dabei auch nicht wirklich geholfen. Alles in allem sehen wir die „Gunners“ hier in einer besseren Ausgangssituation und empfehlen euch als spekulative Variante, also mit erhöhtem Risiko, den Sieg Arsenal 2. Dieser wird mit einer 2,60 bei Interwetten am besten quotiert. Wem das etwas zu viel Risiko ist, der kann mit der strategischen Empfehlung eine sicherere Variante wählen. Diese lautet hier Sieg Arsenal DNB und wird mit einer 1,80 bei Interwetten am besten quotiert. Konservativ, also mit geringem Risiko, empfehlen wir euch bei dieser Partie das Over 1.5. Mit einer 1,44 hat Betvictor für diesen Tipp die beste Quote im Programm.

Einschätzung: Die Stimmung in Manchester ist ohne Zweifel schlecht. Das kann für die Gäste aus London enorme Vorteile mit sich bringen, zumal die „Gunners“ ohnehin eine sehr gute Saison spielen. Mit der 2,60 für den Sieg Arsenal haben sich die Buchmacher unserer Meinung nach etwas vertan, daher wird die Quote eingepackt.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: