06-champions-league-maribor-schalke

Löst Schalke 04 bei NK Maribor das Ticket fürs Achtelfinale?

Der FC Bayern München ist schon lange durch. Auch Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen können – wenn auch noch nicht als Gruppensieger – für das Achtelfinale in der europäischen Königsklasse planen. Nur der FC Schalke bangt noch um ein Weiterkommen. Für die Königsblauen ist in der Champions League noch nichts entschieden. Das Problem dabei: Selbst bei einem Sieg in Maribor sind die Schalker noch nicht sicher weiter. Sie müssen sich darauf verlassen, dass im Parallelspiel der Gruppe G der FC Chelsea die Mannschaft von Sporting Lissabon besiegt. Gewinnen die Portugiesen, sind sie Zweiter, was auch zutrifft, wenn sie an der Stamford Bridge nur ein Remis erkämpfen. Dann spricht der direkte Vergleich für Lissabon. Doch zunächst muss S04 erst einmal seine Hausaufgaben erledigen.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Beste WettquoteOver 1.5
Beste Wettquote1,25 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteOver 2.5
Beste Wettquote1,75 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteUnentschieden X
Beste Wettquote4,00 - Stake 3/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Maribor vs. Schalke im Schnelldurchlauf

  • Paarung: NK Maribor – FC Schalke 04
  • Wettbewerb: Champions League Saison 2014/15
  • Runde: 6. Spieltag
  • Anstoß: Mittwoch, den 10. Dezember 2014 um 20.45 Uhr
  • Ort: Ljudski vrt, Maribor
  • Maribor: 4. Platz, 3 Punkte, 4:12 Tore
  • Schalke: 3. Platz, 5 Punkte, 8:14 Tore

Personalien vor dem Anpfiff

icon_05_VergleichIn der Hintermannschaft von Maribor droht Ales Mejac wegen einer Oberschenkelverletzung auszufallen, im Mittelfeld ist das Mitwirken von Petar Stojanovic noch unsicher. Weitere personelle Ausfälle muss Trainer Ante Simundza nicht hinnehmen, wird also wenn alles gut läuft seine beste Startelf ins Rennen schicken können. Ein besonderes Augenmerk sollten die Schalker auf Damjan Bohar richten, der den Gelsenkirchenern schon im Hinspiel in die Suppe spuckte und für das zwischenzeitliche 1:0 der Gäste sorgte.

Beim FC Schalke 04 sind die Personalsorgen weitaus größer. Alleine der Ausfall von Julian Draxler wiegt schwer. Ebenso fehlen sicher Leon Goretzka, Jefferson Farfan, Joel Matip sowie Kolasinac als potenzieller Außenverteidiger. Doch damit nicht genug. Es gibt auch noch eine Reihe Fragezeichen, insbesondere hinter Kevin-Prince Boateng stand lange eines. Doch nun sich sicher, dass er sein erstes Spiel in der Champions League verpassen wird. Ein Kapselentzündung im Knöchel legt ihn lahm. Dafür kehren nach muskulären Problemen immerhin Sidney Sam und Felipe Santana in den Kader zurück und bieten Trainer Roberto di Matteo einige Optionen mehr.

Einschätzung: In der Kategorie Personalien spricht mehr für das Team aus Slowenien. Auch wenn die individuelle Klasse von Maribor geringer als die der Schalker einzuschätzen ist, so ist das Team eingespielt und kann in Bestformation auflaufen. Ganz anders eben als die Königsblauen.

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Kein Sieger: Das Hinspiel endete trotz besserer Schalker 1:1 unentschieden
  • Kaum Verlierer: NK Maribor verlor nur eines seiner letzten acht Pflichtspiele
  • Drei Mal Sieger: In der Bundesliga feierte Schalke zuletzt drei Erfolge in Seire
  • Massig Gegentore: Maribor kassierte schon zwölf, Schalke sogar 14 Gegentore in der Königsklasse
  • Torreiche Partien: In den je letzten sechs Spielen beider Teams fielen fünf Mal stets vier Tore oder mehr

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikWas NK Maribor zuletzt geleistet hat, sollte auf Schalke die Alarmglocken schrillen lassen. Denn die Slowenen haben in ihren letzten acht Pflichtspielen nur ein Mal verloren. In der Champions League bei Sporting Lissabon kassierte NK eine 1:3-Niederlage. Ansonsten allerdings gab es sechs Siege zu bejubeln. Und zu Hause gegen den FC Chelsea gelang Maribor auch schon ein 1:1-Unentschieden. Ein Remis allerdings würde das Aus für die Slowenen bedeuten, die unbedingt gewinnen müssen, um zumindest als Dritter in die Europa League zu ziehen. In sechs der letzten sieben Partien fielen immer mehr als drei Treffer. Und Maribor gelangen selbst dabei stets mindestens drei eigene Tore. Allerdings spielten die Slowenen in ihren vergangenen zehn Pflichtspielen auch nur zwei Mal zu Null.

Beim FC Schalke 04 ist die mangelnde Konstanz auch unter Roberto di Matteo das große Thema. Die 0:5-Packung zu Hause gegen den FC Chelsea lässt grüßen. Damit haben die Königsblauen in fünf Gruppenspielen bereits 14 Gegentore kassiert – im Schnitt also fast drei pro Partie. Aber in der Bundesliga hat S04 die Kurve gekriegt. Zuletzt gewann Schalke nämlich drei Spiele in Serie gegen den VfL Wolfsburg (3:2), Mainz 05 (4:1) und beim VfB Stuttgart (4:0). In fünf der letzten sechs Pflichtspielen der Gelsenkirchener ging es dabei überaus torreich zu, denn es fielen stets mindestens vier Tore. Ohne Gegentreffer blieb Schalke dabei in drei seiner letzten zehn Pflichtpartien. In der Champions League indes schaffte Königsblau nicht ein Match ohne Gegentor.

Einschätzung: In der Liga ging es für die Schalker zuletzt klar aufwärts, aber Maribor kann mit einer noch besseren Form beeindrucken. Auch hier sehen wir die Slowenen leicht im Vorteil. In der Abwehr haben beide Teams größere Probleme.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenDie Paarung zwischen Schalke und Maribor feierte im Hinspiel ihre Premiere. Es war das erste Mal, dass der Bundesligist auf das Team aus Slowenien traf. 1:1 endete dieser Vergleich in der Veltins-Arena. Dabei führte Schalke in allen relevanten Statistiken. Alleine 23:13 Torschüsse sagen aus, wer mehr vom Spiel hatte. Ebenso gewann S04 mehr Zweikämpfe, spielte mehr Pässe, die zudem prozentual häufiger bei den Mitspielern ankamen. Aber der Treffer von Bohar führte diese Statistiken ad absurdum. Er brachte Maribor kurz vor der Pause in Führung. Klaas Jan Huntelaar erzielte ziemlich schnell nach dem Seitenwechsel das 1:1 – zu mehr sollte es jedoch nicht reichen.

Einschätzung: Der Punkt auf Schalke war schmeichelhaft für Maribor, das aber mit einer gut organisierten Abwehr und Kampfgeist überzeugte und andeutete, wie schwer es für Schalke in Slowenien werden wird.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenWill Maribor international überwintern, müssen die Slowenen siegen. Will Schalke in der Champions League bleiben, muss man ebenfalls siegen. Es zeichnet sich ein offener Schlagabtausch ab. Auffällig sind zudem die hohen Torquoten in den vergangenen Partien beider Mannschaften. Das Gute an Torwetten ist dabei, dass ihr euch nicht auf ein Team in dieser schwierig zu tippende Konstellation festlegen müsst. Ein Over 1.5 bringt bei Ladbrokes eine Quote von 1,25 – und das Risiko dabei bleibt sehr gering. Ein Over 2.5 liefert bei Tipico sogar schon als Wettquote sehr gute 1,75. Das halten wir für noch wahrscheinlicher, als einen Auswärtserfolg der Knappen mit ähnlicher Quote. Und geht es nach den letzten zwölf Partien dieser Teams zusammen, dann liegt die Trefferquote für diesen Ausgang bei weit über 80 Prozent. Sollten sich beide Vereine bemühen, aber am Ende springt eben nur ein Remis heraus, wartet bei Betvictor sogar eine Value Bet auf euch, für die eine Wettquote von 4,00 ausgelobt wird.

Einschätzung: Beide Mannschaften haben Schwierigkeiten in der Abwehr, in den Spielen mit Beteiligung beider Teams fallen auffällig viele Treffer. Es wäre eine verpasste Chance, bei dieser schwierigen Konstellation nicht auf eine Over-Wette seinen Einsatz zu platzieren.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: