WM 2018 Qualifikation Europa: Mazedonien VS Italien

Sonntag, 9. Oktober 2016 - 20:45 Uhr - Philipp II Arena in Skopje

Mazedonien

3. Spieltag

Italien

Endstand: Mazedonien 2 - 3 Italien

Gelingt Außenseiter Mazedonien der Geniestreich gegen Italien?

Italien reist nach Mazedonien. Sind hier die Drei Punkte vorprogrammiert? Kann der Underdog etwas entgegensetzen? Die Statistik der letzten sieben Spiele, mit sechs Niederlagen, lässt schlimmes befürchten. Zumal die Motivation für die Mazedonier auch nicht allzu hoch sein sollte. Denn mit Italien und Spanien in einer Gruppe, ist die Qualifikation zur Weltmeisterschaft, die auch in einer leichteren Zusammenstellung schwer gefallen wäre, so gut wie ausgeschlossen. Der 3. Spieltag in der Gruppe G bringt das Duell zwischen den Italienern und den Mazedoniern. Ausgetragen wir diese Konstellation in der Philipp II Arena zu Skopje. Anpfiff ist am 9. Oktober 2016, um 20.45 Uhr. Natürlich möchte Italien an diesem Sonntag drei Punkte entführen und bestenfalls die Tabellenspitze übernehmen. Diese wird aktuell von Albanien gehalten.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteSieg Italien 2
Beste Wettquote1,29 - Stake 7/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische Wette2 Handicap 1:0
Beste Wettquote1,81 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteOver 4.5
Beste Wettquote8,00 - Stake 1/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Mazedonien vs. Italien im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Mazedonien – Italien
  • Wettbewerb: WM Qualifikation Europa 2018
  • Runde: 3. Spieltag, Gruppe G
  • Anstoß: Sonntag, den 9. Oktober 2016 um 20.45 Uhr
  • Ort: Philipp II Arena, Skopje
  • Mazedonien: 5. Platz, 0 Punkte, 2:4 Tore
  • Italien: 3. Platz, 4 Punkte, 4:2 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Sechs Niederlagen: Haben die Mazedonier in den letzten sieben Spielen geholt
  • Negativserie: Die letzten drei Partien gingen am Stück verloren (Israel, Albanien und Iran)
  • Nur drei Siege: In sieben Begegnungen hat Italien erreicht, aber schwere Gegner bespielt
  • Sechs Tore: Sind bei beiden Teams in der bisherigen Qualifikation gefallen
  • Euro-Aus: Italien scheiterte im Elfmeterschießen während der EM an Deutschland

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikVon einer Formkurve kann bei Mazedonien kaum die Rede sein. Ein gerader Strich macht einmal einen kurzen Hüpfer in der Mitte nach oben. Denn in sieben Spielen wurden sechs Niederlagen und nur ein Sieg erzielt. Italien hat hingegen drei Erfolge, drei Niederlagen und ein Unentschieden vorzuweisen. Die Qualität der Gegner war hier aber deutlich höher.

Mazedonien hat ein Freundschaftsspiel daheim gegen den Libanon bestritten und mit 0:1 verloren. Auch in Slowenien war nichts Zählbares zu holen. Das Spiel endete ebenfalls mit einem 0:1. Daheim gegen Bulgarien wurde im negativen Sinne sogar auf 0:2 erhöht. Der einzige Sieg in letzter Zeit wurde im Auswärtsspiel gegen Aserbaidschan eingefahren. Mit 3:1 konnte dort gewonnen werden. Die Retourkutsche gab es im letzten Testspiel gegen den Iran mit 1:3. Das erste WM-Qualispiel endete mit einer 1:2 Niederlage in Albanien. Und auch daheim gegen Israel wurde mit 1:2 verloren.

Italien hat sich in der Gruppe E der Europameisterschaft durchgesetzt. Darunter befand sich ein 1:0 Sieg gegen Schweden, welcher erst in der 88. Minute perfekt gemacht wurde. Zuletzt gab es jedoch eine Niederlage gegen Irland mit 0:1. Dennoch war das Achtelfinale erreicht, wo mit 2:0 gegen Spanien gewonnen werden konnte. Im Viertelfinale scheiterte die Squadra Azzurra jedoch mit 6:7 im Elfmeterschießen an Deutschland. Ein Freundschaftsspiel gegen Frankreich ging mit 1:3 verloren. Dafür konnte der WM-Quali-Auftakt mit 3:1 in Israel gewonnen werden. Im Punktspiel gegen Spanien wurde ein spätes 1:1 durch Elfmeter erreicht.

Einschätzung: Italien ist nicht nur auf dem Papier der Favorit. Der Kader hat eine bessere Qualität vorzuweisen, als die Mazedonier stellen können. Auch die Form des Heimteams überzeugt nicht.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenEin direkter Vergleich ist nicht möglich, da sich beide Teams noch nicht begegnet sind. Allerdings können Quervergleiche gezogen werden. So haben beide Mannschaften in der Qualifikation schon gegen Israel gespielt. Wo Mazedonien mit 1:2 daheim verlor, gewann Italien auswärts mit 3:1.

Wir werfen mal einen genaueren Blick in die Gruppe: Um die ersten beiden Plätze zanken sich Spanien und Italien. Weiterhin vertreten sind Albanien, Israel, Mazedonien und Liechtenstein. Ein wenig kurios ist, dass die Albaner derzeit das einzige Team mit sechs Punkten stellen. Da sich die Italiener und Spanier mit einem Remis trennten, ist die Gruppe nach zwei Spieltagen noch ungewohnt anzuschauen. Dies kann sich aber bereits am 3. Spieltag ändern, denn die Albaner müssen gegen Spanien spielen.

Mazedonien ist punktlos auf dem vorletzten Platz. Ein wenig Hoffnung dürfen sie sich wegen des akzeptablen Torverhältnisses machen. Allerdings kommen die schweren Brocken erst noch. Derzeit wurden zwei Niederlagen mit 2:4 Toren erreicht. Italien ist Dritter und konnte bislang vier Punkte holen. Vier Tore wurden geschossen und zwei Gegentore erzielt.

Einschätzung: Italien ist der Favorit. Zudem muss die Squadra Azzurra überzeugen, um den Anschluss an die Spitze nicht zu verlieren. Trennen sich Spanien und Albanien mit einem Unentschieden, könnte Italien mit einem Sieg sogar die Führung der Gruppe G übernehmen.

ladbrokes_empfehlung-content-300

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenHier auch nur einen Cent gegen die Italiener zu setzen, wäre wohl rausgeworfenes Geld. Mazedonien gewann von den letzten sechs Spielen nur eins, der Rest ging verloren. Und da waren nicht nur starke Gegner bei. Der Sieg für Italien wird bei Betvictor mit einer 1,29 quotiert. Auch ein Erfolg mit mehr als nur einem Treffer Vorsprung ist noch recht wahrscheinlich. Immerhin verlor Mazedonien schon gegen den Iran und Bulgarien daheim mit zwei Toren Unterschied. Der Auswärtssieg bei Handicap 1:0 wird immerhin noch mit einer Quote von 1,81 bei Bet3000 ausgeschrieben.

Wie wahrscheinlich ist ein Kantersieg der Italiener? Schon in Freundschaftsspielen vielen bei Mazedonien viele Treffer. Italien hat ebenfalls torreiche Begegnungen vorzuweisen. Das Over 4.5 Tore scheint etwas hochgegriffen, ist aber nicht auszuschließen. Zudem handelt es sich bei der Quote von 8,00 um eine Value Bet bei Betvictor.

Einschätzung: Italien gewinnt mit Handicap. Für den Auswärtssieg bei Startspielstand 1:0 wird eine Quote von 1,81 bei Bet3000 gewährt – ein faires Geschäft!

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: