goldcup-vf-mexiko-costa-rica

Duell zweier Titelkandidaten: Mexiko trifft auf Costa Rica

Die K.-o.-Phase hat begonnen, die USA und Jamaika haben beim Gold Cup 2015 das Halbfinale erreicht. Die Frage stellt sich nun: Welche zwei Mannschaften schaffen das noch? In der Nach auf Montag (20. Juli 2015) wird ab 1.30 Uhr der letzte von vier Teilnehmern der Vorschlussrunde ermittelt. Es stehen sich die Nationalmannschaften von Mexiko und Costa Rica im MetLife Stadium in East Rutherford/New Jersey aufeinander. Beide Teams scheinen bisher nicht so in überragender Form zu sein, wenn man sich die letzten Spiele so betrachtet. Vielleicht kann Costa Rica an die sehr erfolgreiche WM 2014 anknüpfen. Genauso ist es aber möglich, dass Mexiko seinem Favoritenstatus bei einem Gold Cup mal wieder gerecht wird. Auf alle Fälle erwartet uns ein spannendes Spiel!

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Beste WettquoteUnder 3.5
Beste Wettquote1,25 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteUnder 2.5
Beste Wettquote1,70 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteUnentschieden X
Beste Wettquote3,50 - Stake 3/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Mexiko vs. Costa Rica im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Mexiko – Costa Rica
  • Wettbewerb: Gold Cup 2015
  • Runde: Viertelfinale
  • Anstoß: Montag, den 20. Juni 2015 um 01.30 Uhr
  • Ort: MetLife Stadium in East Rutherford/New Jersey
  • Mexiko: 6 Punkte, 10:04 Tore
  • Costa Rica: 3 Punkte, 3:3 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Kaum Siege: Mexiko gewann nur eine der letzten zehn Partien (sieben Remis)
  • Kein Sieg: Costa Rica überstand die Gruppe mit drei Unentschieden ohne Dreier
  • Torquote: Sechs der letzten zehn Spiele Mexikos endeten mit mehr als zwei Treffern
  • Formschwach: Auch Costa Rica konnte nur in eines seiner letzten zehn Spiele siegreich gestalten

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikMexiko hat bisher einen relativ verrückten Gold Cup hinter sich, vor allem das letzte Match gegen Trinidad und Tobago war perfekt für den neutralen Fußballverrückten. Ein Spiel, in dem beide Mannschaften einen Rückstand drehten und der entscheidende Treffer zum 4:4 erst in der 94. Minute fiel. In jeder Auflage des Gold Cups geht das mexikanische Team als einer der Topfavoriten in das Turnier, was man auch am ersten Spieltag mit einem 6:0 gegen Kuba eindrucksvoll untermauerte. Im zweiten Spiel zeigte Mexiko allerdings sein – für uns – wahres Gesicht. Müde und lustlos trat man auf, als man gegen Guatemala gerade mal ein 0:0 erreichte, wobei man sogar noch 20 Minuten in Überzahl spielen durfte. Dort zeigte sich bereits, dass man gegen Mannschaften, die viel Wert auf ihre eigene Defensive legen, sich extrem schwer tut. Die Offensive ist bei Mexiko nicht das Problem, allerdings muss diese auch Freiräume vom Gegner bekommen, um ihr ganzes Potenzial auszuschöpfen. Dies konnte man sehr schön im letzten, für den Gruppensieg entscheidenden Spiel gegen Trinidad & Tobago gut sehen. Die Kicker aus der Karibik sind nämlich auch immer auf dem Weg zum gegnerischen Tor, dies erlaubte es Mexiko mit 2:0 in Führung zu gehen, der Rest des Spiels wurde bereits weiter oben angedeutet.

Selten hat man gesehen, dass eine Mannschaft mit drei Unentschieden und einer komplett nichtssagenden Torstatistik von 3:3 Toren als Gruppenzweiter in solch einem Turnier die nächste Runde erreicht. Das erste Match gegen Jamaika (2:2) war dabei sogar noch recht ansehnlich, dort zeigte man das Potenzial, was die ganze Welt im letzten Jahr bei der WM in Brasilien bestaunen durfte – und was diese Mannschaft sogar bis ins Viertelfinale brachte. Dagegen folgten allerdings zwei schwache, was beinahe noch untertrieben ist, Spiele gegen El Salvador (1:1) und Kanada (0:0). Auffällig ist im Spiel der Costa Ricaner, dass im kompletten Offensiv-Block die Durchschlagskraft fehlt. Defensiv steht man hingegen einigermaßen kompakt, die alte Weisheit, dass der Sturm Spiele und die Abwehr Titel gewinnt scheint hier sogar greifen zu können, anders ist das Weiterkommen nicht zu erklären.

Einschätzung: Hier steht ein Viertelfinale an. Das heißt logischerweise: Wer verliert, ist raus! Darum werden beide Teams den Teufel tun und ihr Glück in extrem offensiv ausgerichteten Angriffen suchen. Zumal Costa Rica dies unserer Ansicht nach auch überhaupt nicht kann. Sie werden versuchen 90 Minuten kompakt zu stehen und eine eventuell einsetzende Verzweiflung bei den Mexikanern auszunutzen. Diese sind auch individuell immer noch leicht vor den Costa Ricanern anzusiedeln, so dass wir davon ausgehen, dass Mexiko hier knapp weiter kommen wird. Auch eine Verlängerung ist durchaus im Bereich des Möglichen. Auf keinen Fall werden wir hier ein Torfestival zu sehen bekommen.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenAuffällig bei beiden Teams ist oben aufgeführte Statistik, dass beide Teams gerade mal eins ihrer letzten zehn Spiele für sich entscheiden konnten. Dies muss man aber auch im Falle Mexikos auch schon wieder revidieren, da das Team aus Mittelamerika schon bei der Copa America antrat, die gerade mal vor einem Monat ihr Ende gefunden hat. Dieser Wettbewerb ist durchaus als stärker anzusiedeln, da man unter anderem auch gegen den späteren Sieger Chile antreten musste (das Spiel gegen Chile spiegelt übrigens auch wieder unsere Einschätzung wieder, dass sie gegen offensive Gegner durchaus in der Lage sind, selber zu treffen!).

Der direkte Vergleich spricht auch deutlich für die Mexikaner. Zehn von 22 Spielen konnten sie bisher siegreich gestalten, neun davon endeten unentschieden. Zu beachten ist hier aber, dass die Spiele in den letzten Jahre immer knapper wurden und nicht mehr die Dominanz der Mexikaner gegenüber Costa Rica aus den 90ern oder dergleichen aufweist. Das letzte Spiel (am 28.06.2015) ging übrigens 2:2 aus, allerdings war dies ein freundschaftliches Match.

Einschätzung: Wie bereits erwähnt, Mexiko ist immer noch als stärker einzuschätzen, auch wenn der Fußball in Costa Rica in den letzten fünf, sechs Jahren eine mehr als positive Entwicklung gemacht hat, die in dem Viertelfinale bei der WM 2014 gipfelte. Auch in dieser Begegnung werden sie siegreich sein, die Frage ist natürlich weiterhin, ob in den regulären 90 Minuten, der Verlängerung oder sogar im Elfmeterschießen.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenWie von uns analysiert, wird in einer engen Partie im vierten Viertelfinale kein Torfestival zu erwarten sein. Insofern scheint sich eine Under-Torwette ganz besonders für eure Tipps zu eigenen. Für ein Under 3.5 mit relativ geringem Risiko bietet Mybet immer noch eine Quote von ordentlichen 1,25. Mit etwas mehr Gefahr spielt ihr bei Interwetten ein Under 2.5 – bekommt dafür allerdings auch bereits eine Quote von 1,70 geboten. Wirklich lukrativ gestaltet sich unterdessen ein Tipp auf ein Remis. In sieben der letzten Partien spielte Mexiko unentschieden. Costa Rica erzielte in allen drei Matches der Vorrunde gleich drei Mal ein Unentschieden. 3,50 bringt die Quote für das X bei Betvictor. Verbunden natürlich mit deutlich höherem Risiko – aber angesichts dieser Zahlen auch mehr als berechtigt, um als Risiko-Tipp angespielt werden zu können.

Einschätzung: Torlos, taktisch geprägt oder schlichtweg langweilig – man kann es nennen wie man möchte, aber einen Leckerbissen werden wir hier nicht zu sehen bekommen. Spannung wird garantiert sein, immerhin geht es hier um dem Halbfinaleinzug! Man hat den Eindruck von Costa Rica bisher gewinnen können, dass sie offensiv überhaupt nicht wollen oder können. Ganz im Gegenteil zu den Mexikanern, die schon können, aber nur wenn sie entsprechend Freiräume geboten bekommen. Dabei ist die kompakte Defensive von Costa Rica bisher ihre Stärke. Dementsprechend gehen wir von einem engen Spiel aus, Verlängerung möglich!

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: