International Gold Cup 2017: Mexiko VS Jamaika

Montag, 24. Juli 2017 - 3:00 Uhr - Rose Bowl Stadium in Pasadena

Mexiko

Halbfinale

Jamaika

Endstand: Mexiko 0 - 1 Jamaika

Halbfinale: Wie gefährlich wird Jamaika für Mexiko?

Es gibt sie also doch: Die positiven Überraschungen beim Gold Cup! Eine davon trägt durchaus eine deutsche Handschrift, schließlich sitzt bei der Truppe von Jamaika der Deutsche Winfried Schäfer auf der Trainerbank. Und der hat in den letzten Tagen starke Leistungen seiner „Reggae Boyz“ gesehen, die Jamaika bis ins Halbfinale katapultiert hat. Nicht auszudenken, wenn jetzt auch noch der Einzug ins Finale markiert werden könnte. Bevor es so weit ist, wartet mit Mexiko am Montag (24. Juli 2017) um 3 Uhr im Rose Bowl Stadium in Pasadena aber erst noch eine richtig schwere Aufgabe. Moment: Mexiko und Jamaika, da war doch was? Ganz genau, denn vor ziemlich genau zwei Jahren mussten sich die „Reggae Boyz“ im Finale des Gold Cups gegen Mexiko geschlagen geben. Eine dicke, fette Rechnung dürfte hier also folglich noch offen sein.

Mexiko vs. Jamaika im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Mexiko – Jamaika
  • Wettbewerb: Gold Cup Saison 2017
  • Runde: Halbfinale
  • Anstoß: Montag, den 24. Juli 2017 um 3 Uhr
  • Ort: Rose Bowl Stadium in Pasadena
  • Mexiko: 1. Platz, 7 Punkte, 5:1 Tore
  • Jamaika: 2. Platz, 5 Punkte, 3:1 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Beeindruckend: Nur 2 der letzten 20 Spiele verlor Mexiko
  • Festung: Seit 3 Spielen sind die Mexikaner ohne Gegentor
  • Einteilung: Nur 2 der letzten 7 Partien hat Jamaika gewonnen
  • Schwäche: In 5 der letzten 7 Partien Gegentore für die „Reggae Boyz“
  • Zeitraum: Seit 2008 kein jamaikanischer Sieg gegen Mexiko

Formkurve der Mannschaften

icon_10_Statistik“El Tri“ aus Mexiko hat sich bei diesem Gold Cup bisher von einer starken Seite präsentieren können. Und das, nachdem die Mexikaner bereits vor kurzer Zeit noch beim Confed-Cup in Russland aktiv waren. Im ersten Gruppenspiel gegen El Salvador wurde zum Beispiel gleich mal mit einem 3:1 losgelegt. Im Anschluss daran gab es gegen Jamaika zwar nur ein 0:0, wenigstens wurde aber nicht verloren. Das letzte Gruppenspiel mussten die Mexikaner dann gegen Curacao spielen, wo ein 2:0 Sieg eingefahren werden konnte. Diese breite Brust hat sich anschließend dann auch im Viertelfinale bemerkbar gemacht, wo die Elf von Juan Carlos Osorio Honduras mit 1:0 besiegen konnte.

Jamaika hat es zwar als einziges Team im Halbfinale nicht als Gruppensieger in diese Matches geschafft, konnte aber dennoch ansehnliche Leistungen bieten. Die Elf vom deutschen Trainer Winfried Schäfer legte mit einem 2:0 gegen Curacao los und hat damit die Weichen für das Weiterkommen gestellt. Gegen Mexiko (0:0) und El Salvador (1:1) gab es zwar nur zwei Unentschieden, am letzten Spieltag wurde dafür aber Kanada mit 2:1 geschlagen. Jetzt haben die Jamaikaner die große Hoffnung, dass sie nach 2015 endlich wieder ins Finale einziehen dürfen – und das Potenzial ist durchaus vorhanden.

Einschätzung: Jamaika ist durchaus eine kleine Überraschung im Halbfinale. Dennoch hat sich die Schäfer-Elf gut präsentieren können. Genau das Gleiche gilt aber im Prinzip auch für Mexiko.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenGeht es nach der Historie, können die Mexikaner eigentlich schon fest mit der Finalteilnahme planen. „El Tri“ konnte sich in 15 von 20 Spielen gegen Jamaika durchsetzen und geht damit als deutlicher Favorit in dieses Spiel. Die „Reggae Boyz“ wiederum stehen derzeit bei nur zwei Siegen und konnten immerhin drei Mal ein Unentschieden mitnehmen. Wirklich deutlich wird der Unterschied zwischen beiden Teams vor allem bei einem Blick auf das Torverhältnis, denn da ist Mexiko mit 51:9 Hütten doch ziemlich im Vorteil. Ohnehin hat Jamaika in den letzten Jahren nur bedingt an einer Verbesserung der Bilanz gearbeitet. Den letzten Dreier gegen die Mexikaner gab es im Jahr 2008. Seit dem wurden drei Niederlagen und zwei Unentschieden verbucht. Getroffen hat Jamaika seit 2001 erst drei Mal gegen Mexiko. Zumindest aus historischer Sicht ist „El Tri“ hier ziemlich deutlich im Vorteil. Aber: Das letzte direkte Duell in der Gruppenphase des Turniers wurde mit einem 0:0 beendet.

Einschätzung: Mexiko hat die Spiele gegen Jamaika bisher nach belieben dominiert. Lediglich das letzte Aufeinandertreffen könnte den „Reggae Boyz“ Mut machen.

10bet Bonus für Neukunden Aktion

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenAuch wenn sich Jamaika in den bisherigen Spielen anständig präsentieren konnte, klemmt es gegen Mexiko regelmäßig mit dem Toreschießen. Das ist schon seit vielen Jahren ein Problem und wurde im Gruppenspiel zwischen beiden Teams noch einmal deutlich. Es ist also nur sehr schwer vorstellbar, dass ausgerechnet im Halbfinale nun ein Torfestival abgeliefert wird. Dementsprechend empfehlen wir euch als konservativen Tipp mit geringem Risiko das Under 3.5, welches Expekt mit einer 1,23 am besten quotiert. Wer noch einen drauf setzen möchte, kann zu unserer strategischen Empfehlung und dem mittleren Risiko greifen. Hier raten wir euch zum Under 2.5, für das Interwetten mit einer 1,65 die beste Quote anbietet. Trotz aller Deutlichkeit in der Historie existiert für Jamaika eine echte Chance. In der Gruppe konnte sich die Schäfer-Elf bereits auf den Gegner einstellen, leichter ist es für Mexiko also nicht geworden. Gut vorstellbar, dass die Jamaikaner „El Tri“ hier noch einmal so richtig auf die Nerven gehen. Spekulativ empfehlen wir euch daher das Unentschieden X, für das Interwetten mit einer 3,85 die beste Quote bereithält.

Einschätzung: Mexiko hat seit drei Spielen kein Gegentor mehr kassiert. Zudem endete das Gruppenspiel beider Teams mit einem 0:0. Mit dem Under 2.5 für die Quote von 1,65 dürften wir also auf der sicheren Seite stehen.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Die Wett-Tipps zum Spiel
Konservative WetteUnder 3.5
Beste Wettquote1,23 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteUnder 2.5
Beste Wettquote1,65 - Stake 5/10
Risiko
Spekulative WetteUnentschieden X
Beste Wettquote3,85 - Stake 2/10
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net
Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

Copyright sportwette.net