2. Bundesliga 2018/19: MSV Duisburg VS 1. FC Köln

Sonntag, 17. März 2019 - 13:30 Uhr - Schauinsland-Reisen-Arena in Duisburg

Duisburg

26. Spieltag

Köln

Düpiert Duisburg den 1. FC Köln erneut?

Dass im Fußball selbst eine scheinbar klare 2. Bundesliga Prognose nicht unbedingt eintreffen muss, hat das Hinspiel zwischen dem MSV Duisburg und dem 1. FC Köln gezeigt. Damals siegten die Zebras als Schlusslicht völlig überraschend bei den Geißböcken, die Tabellenführer waren. Im Rückspiel tritt der FC nun erneut als Spitzenreiter an und will sich nicht nochmal düpieren lassen. Auch, weil der Vorsprung auf Platz drei mit vier Punkten alles andere als ein Ruhekissen ist. In Duisburg freilich würde man mit Köln liebend gerne tauschen.

Denn ins Heimspiel am Sonntag, den 17. März 2019, um 13.30 Uhr geht der MSV als Tabellensechzehnter. Immerhin aber zeigen die Zebras einen unverkennbaren Aufwärtstrend. Drei Mal in Folge blieb Duisburg ungeschlagen und holte immerhin fünf Punkte. Dadurch konnte nicht nur der Relegationsplatz erobert, sondern auch der Rückstand ans rettende Ufer auf einen Zähler verkürzt werden. Köln allerdings reist mit vier Siegen in Serie an. Die Analyse der letzten Wochen zeigt gleichwohl, dass der FC längst nicht immer überzeugen konnte. Auch daraus dürfte man in Duisburg Hoffnung auf eine Wiederholung des Hinspiel-Coups schöpfen.

MSV Duisburg vs. 1. FC Köln im Schnelldurchlauf

  • Paarung: MSV Duisburg – 1. FC Köln
  • Wettbewerb: 2. Bundesliga 2018/19
  • Runde: 26. Spieltag
  • Anstoß: Sonntag, den 17. März 2019 um 13.30 Uhr
  • Ort: Schauinsland-Reisen-Arena, Duisburg
  • MSV Duisburg: 16. Platz, 21 Punkte, 24:42 Tore
  • 1. FC Köln: 1. Platz, 51 Punkte, 64:31 Tore

2. Bundesliga Wett-Tipp Vorhersage: Zahlenspielereien

  • Positivtrend: Duisburg ist seit drei Spielen ungeschlagen (1-2-0)
  • Heimschwach: Duisburg ist das heimschwächste Team der Liga (3-0-9)
  • Erfolgslauf: Köln gewann vier Mal in Folge
  • Offensivpower: Köln erzielt im Schnitt 2,56 Tore pro Spiel
  • Durststrecke: Köln ist seit fünf Spielen (90 Minuten) gegen Duisburg sieglos (0-3-2)

2. Bundesliga Prognose: Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikDer mit nur zwei Punkten aus den ersten acht Spielen völlig verkorkste Saisonstart des MSV Duisburg kostete Trainer Ilia Gruev früh den Job. Mit dem neuen Coach Torsten Lieberknecht ging es dann aber beginnend mit einem 2:1 beim Hinspiel in Köln bergauf. Insgesamt verbuchten die Zebras aus den ersten sechs Spielen nach dem Trainerwechsel elf Punkte. Dieses Niveau konnte der MSV aber nicht halten. Stattdessen verlor Duisburg acht der neun folgenden Pflichtspiele. In der Liga reichte es aus acht Partien nur zu drei Punkten. Auf den Mut machenden 3:2-Sieg Anfang Februar gegen den SV Darmstadt 98 folgten indes drei Pleiten in Serie. Nach dem Pokal-Aus gegen den SC Paderborn (1:3) wurde bei der SpVgg Greuther Fürth (0:1) und gegen den 1. FC Union Berlin (2:3) verloren. Dann aber wurde ein 0:0 bei Erzgebirge Aue zur erneuten Trendwende. Anschließend gelang im Kellerduell gegen den 1. FC Magdeburg (1:0) ein enorm wichtiger Last-Minute-Erfolg. Und am vergangenen Wochenende nahm der MSV beim SSV Jahn Regensburg (1:1) immerhin einen Punkt mit.

Geißböcke nach schwachem Rückrundenstart in der Spur

Mit 36 Punkten aus den ersten 18 Spielen konnte der 1. FC Köln zufrieden Weihnachten feiern. Allerdings drückte die 2:3-Pleite im letzten Spiel des Jahres 2018 gegen den VfL Bochum etwas auf die Stimmung. Und im neuen Jahr ging es mit einer 0:2-Niederlage beim 1. FC Union Berlin auch schlecht los. Anschließend wurde zwar der FC St. Pauli 4:1 besiegt, doch beim SC Paderborn (2:3) folgte die nächste Pleite. Als bereits über Trainer Markus Anfang diskutiert wurde, zeigte der FC aber eine gute Reaktion. Gegen den SV Sandhausen (3:1), im Nachholspiel bei Erzgebirge Aue (1:0) und beim FC Ingolstadt (2:1) gelangen drei Siege in Serie. Spielerisch überzeugen konnte Köln dabei allerdings nicht. Dafür aber präsentierte sich der FC am vergangenen Wochenende beim 5:1-Erfolg gegen Arminia Bielefeld in jeglicher Hinsicht überzeugend.

Einschätzung: Bei beiden Teams zeigt der Trend nach oben. Köln scheint rechtzeitig in der entscheidende Phase der Saison wieder das volle Potential abrufen zu können. Duisburg aber hat deutlich gemacht, sich noch lange nicht aufgegeben zu haben.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenDas schwächste Heimteam der Liga fordert das zweitbeste Auswärtsteam. Während Duisburg aus zwölf Heimspielen nur magere neun Punkte verbuchen konnte, stehen für den FC aus ebenso vielen Gastspielen 25 Zähler zu Buche. Enorm sind die Unterschiede auch in Sachen Offensive. Duisburgs 24 Tore sind der Negativwert der Liga. Köln steht bei 64 Toren und verfügt damit über den besten Angriff. Alleine Simon Terodde hat zwei Tore mehr erzielt als der gesamte MSV. Zu Hause stellt der MSV mit 23 Gegentoren zudem die schwächste Defensive der Liga. Insgesamt markieren 43 Gegentreffer den zweitschwächsten Wert. Kölns 31 Gegentore sind nur der viertbeste Wert. Auswärts allerdings liegt der FC auch in Sachen Gegentreffer (13) gleichauf mit dem HSV an Platz eins.

Von den bisherigen 88 Begegnungen beider Klubs konnte der 1. FC Köln mit 44 exakt die Hälfte gewinnen. Für den MSV Duisburg stehen derweil bei 24 Unentschieden nur 20 Siege zu Buche. Auch in Duisburg hat der FC mit 14 Auswärtssiegen, 17 Remis und nur 13 Niederlagen eine leicht positive Statistik. Allerdings hatten die Geißböcke in jüngerer Vergangenheit ihre Probleme mit den Zebras. So gelang Köln seit einem 3:1-Auswärtssieg in der Zweitliga-Saison 2006/07 in der regulären Spielzeit kein Erfolg mehr gegen den MSV. Lediglich im DFB-Pokal 2014/15 behielt der FC die Oberhand, nach torlosen 120 Minuten aber erst im Elfmeterschießen. Vier Jahre zuvor hatte Duisburg im Pokal mit 2:1 in Köln gewonnen. 2012/13 endeten in der 2. Bundesliga beide Begegnungen unentschieden. Und im Hinspiel der laufenden Spielzeit landete der MSV einen überraschenden 2:1-Auswärtscoup in Köln.

Einschätzung: Insgesamt hat der 1. FC Köln die klar bessere Bilanz. Allerdings haben sich die Geißböcke in jüngerer Vergangenheit mit den Zebras meist schwer getan.

Wett-Tipps heute für MSV Duisburg – 1. FC Köln

icon_02_wettenIm ersten Moment scheint eine 2. Bundesliga Prognose für die Partie Duisburg gegen Köln eine klare Sache. Der Tabellenführer aus der Domstadt ist nach vier Siegen in Serie beim Drittletzten sicher der Favorit. Allerdings gibt es auch Argumente für die 2. Bundesliga Wett-Tipp Vorhersage, dass Köln nicht drei Punkte mitnimmt. In diesem Zusammenhang ist vor allem die jüngere Vergangenheit des direkten Duells zu nennen. Köln hat sich zuletzt gegen Duisburg immer schwer getan und fünf Mal in Folge (in der regulären Spielzeit) nicht gewinnen können. Weil Duisburg zudem aktuell einen Positivtrend aufweist, liegt eine zumindest kleine Überraschung in der Luft. Wir halten deshalb Wett-Tipps heute für Duisburg gegen Köln mit Doppelter Chance 1X für eine interessante Wahl. Die laut Sportwetten Vergleich beste Wettquote 2,60 von Bet3000 macht aber schon auch deutlich, dass es sich um Risiko Wett-Tipps handelt.

Wie gut sind die Quoten für MSV Duisburg – 1. FC Köln?

Wett-Tipps von Profis zielen indes nicht immer auf einen klassischen 1X2-Tipp. Vielmehr gibt es rund um die Partie Duisburg gegen Köln weitere interessante Optionen. So etwa beinhalten Spiele mit Kölner Beteiligung praktisch eine Torgarantie. Im Schnitt fallen mit Beteiligung des FC 3,80 Tore pro Partie. In 27 FC-Pflichtspielen dieser Saison waren es nur zwei Mal weniger als zwei Tore. Weil auch in neun der letzten zwölf MSV-Spiele zwei oder mehr Tore fielen, halten wir Wett-Tipps auf Over 1.5 mit der Quote 1,22 von Betway für eine gute Wahl. Um komplett sichere Wett-Tipps handelt es sich freilich nicht. Das gilt ebenso für den letzten Teil unserer 2. Bundesliga Prognose. Dabei haben wir uns für Wetten auf Tore beider Teams entschieden, wofür Betway die Quote 1,80 bietet. Dass in acht der letzten elf MSV-Spiele und in fünf der letzten sechs FC-Partien Treffer auf beiden Seiten fielen, spricht für diesen Tipp. Senken lässt sich das dennoch damit verbundene Risiko mit dem Betway Bonus.

Einschätzung: Duisburg hat sich in jüngerer Vergangenheit den Ruf eines Kölner Angstgegners erworben. Und mit dem Positivtrend der letzten Spiele kann erneut eine Überraschung gelingen. Zumindest mit moderatem Einsatz ist die Doppelte Chance 1X mit der Quote 2,60 eine interessante Wahl.


Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Die Wett-Tipps zum Spiel
Konservative WetteOver 1.5
Beste Wettquote1,22 - Stake 8/10
Betway SportwettenJetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteBoth2Score
Beste Wettquote1,80 - Stake 5/10
Betway SportwettenJetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteDouble Chance 1X
Beste Wettquote2,60 - Stake 2/10
Bet3000 SportwettenJetzt Wetten
Risiko
Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Netiquette.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2019 Sportwette.net