2. Bundesliga 2015/16: MSV Duisburg VS DSC Arminia Bielefeld

Sonntag, 16. August 2015 - 13:30 Uhr - Schausinsland-Reisen-Arena in Duisburg

Duisburg

3. Spieltag

Bielefeld

Endstand: MSV Duisburg 2 - 2 DSC Arminia Bielefeld

Wer gewinnt das Aufstiegs-Duell zwischen Duisburg und Bielefeld?

Es ist schon eine ganz besondere Partie zwischen Duisburg und Arminia Bielefeld. Letzte Saison dominierten beide Mannschaften die 3. Liga und machten quasi die Meisterschaft unter sich aus. Das bessere Ende hatte bekanntlich die Arminia. Am Sonntag (16. August 2015) sind die Vorzeichen in der Schauinsland-Reisen-Arena jedoch andere. Für beide Teams geht es ab 13.30 Uhr vor allem darum, sich in der neuen Liga zu beweisen. Sonderlich gut ist weder der MSV, noch Arminia Bielefeld in die Saison gestartet.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteOver 1.5
Beste Wettquote1,38 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteBeide Teams treffen B2S
Beste Wettquote1,85 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteSieg Bielefeld 2
Beste Wettquote2,80 - Stake 3/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Duisburg vs. Bielefeld im Schnelldurchlauf

  • Paarung: MSV Duisburg – DSC Arminia Bielefeld
  • Wettbewerb: 2. Bundesliga Saison 2015/16
  • Runde: 3. Spieltag
  • Anstoß: Sonntag, den 16. August 2015 um 13.30 Uhr
  • Ort: Schausinsland-Reisen-Arena, Duisburg
  • MSV: 18. Platz, 0 Punkte, 1:6 Tore
  • Arminia: 11. Platz, 2 Punkte, 0:0 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Sieglos: Die letzten 5 Spiele hat Duisburg allesamt verloren
  • Torflaute: Bielefeld hat noch kein Saisontor erzielt, Torverhältnis 0:0
  • Heimphobie: Der MSV gewann nur 1 der letzten 5 Heimspiele
  • Auswärtsstärke: Bielefeld verlor keines der letzten 5 Auswärtsspiele
  • Tore: Insgesamt netzten beide 18 Mal in den letzten 5 Duellen ein

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikEnttäuschend möchte man den Auftakt in die neue Saison beim MSV Duisburg nicht bezeichnen, schließlich ist es als Aufsteiger immer schwer und gerade der Sprung von der 3. Liga in die 2. Liga ist ein ganz großer. Ernüchternd trifft es also besser. Nach einer durchaus erwarteten 0:2-Niederlage im letzten echten Test vor der Saison gegen Porto durfte die Mannschaft von Trainer Gino Lettieri zum Saisonauftakt der neuen Spielzeit zuhause gegen den Kaiserslautern ran. Die „Roten Teufel“ bewiesen aber eindrucksvoll, dass sich Duisburg erst einmal an das neue Tempo gewönnen muss. Nach einem 1:3 war die Euphorie des Aufstiegs im Lager des MSV fürs Erste gebremst. Am zweiten Spieltag wurde es für die „Zebras“ noch bitterer. Im Derby gegen den VfL Bochum setzte es eine deftige Packung. 0:3 hieß es am Ende aus Sicht der Duisburger und spätestens da war jedem im „Pott“ bewusst, dass der Hase in der 2. Liga etwas anders läuft. In der ersten Runde des DFB-Pokals war der MSV nah an einem Debakel und ging gegen den Bundesligisten Schalke 04 mit 0:5 unter.

Für Arminia Bielefeld lief es bislang in der neuen Spielklasse nur unweigerlich besser. Als Meister der 3. Liga sind die Erwartungen etwas höher, als die an den Gegner aus Duisburg. Die Arminia präsentierte sich in der Vorbereitung mehr als passabel, neben Meppen (1:0) wurde auch der HSV mit 2:0 geschlagen. Seit es jedoch um was geht, ist bei Bielefeld Sand im Getriebe. 0:0 trennte sich die Arminia am ersten Spieltag in Hamburg gegen den FC St. Pauli. Ein Sieg wäre am Millerntor durchaus drinnen gewesen, letztendlich scheiterte die DSC aber an der haarsträubenden Chancenverwertung. Mit großer Erwartungshaltung kam dann der, vor der Saison als Abstiegskandidat Nummer Eins ausgelotete, FSV Frankfurt. Aber auch hier lief bei Bielefeld wenig zusammen, die Gäste waren beim 0:0 über den Punkt durchaus dankbar. Im Pokal gab es auch für Bielefeld eine Pleite. Gegen Hertha BSC verlor die Truppe von Norbert Meier mit 0:2, lieferte allerdings keine schlechte Leistung ab und hielt über große Strecken der Partie mit dem Bundesligisten mit.

Einschätzung: Während Duisburg den Eindruck vermittelt, mit der neuen Aufgabe zumindest jetzt noch hoffnungslos überfordert zu sein, hat man bei Bielefeld das Gefühl, dass die Mannschaft das Abenteuer 2. Bundesliga angenommen hat. Zwar mangelt es noch ein wenig an der Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor, dennoch leichte Vorteile für die Bielefelder.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenVollkommen ausgeglichen ist die Bilanz zwischen Duisburg und Bielefeld in den letzten fünf Jahren. Im Jahr 2010 gingen sechs Punkte nach Duisburg, 2011 schnappte sich Bielefeld den „Dreier“ beim MSV. In der letzten Saison trennte man sich in Duisburg 1:1, in Bielefeld war die Arminia aber beim 4:2 eine Hausnummer zu groß für den MSV. Besonders Fabian Klos wird dieses Spiel noch gut in Erinnerung haben. Nach einem 1:2-Pausenrückstand erzielte der Stürmer einen Hattrick und entschied das Spiel im Alleingang. Auswärts holte Bielefeld letzte Saison starke 28 Punkte und war somit das Zweitbeste Auswärtsteam in Liga Drei. Allerdings, auch wenn davon aktuell nicht viel zu sehen ist, sind die Duisburger letzte Saison mit 43 Punkten die Zweitbeste Heimmannschaft der 3. Liga – die beste war Bielefeld. Mittlerweile wartet der MSV schon seit über vier Heimspielen auf einen Punktgewinn.

Einschätzung: Da beide Mannschaften gemeinsam aufgestiegen sind, ist die Bilanz natürlich aussagekräftiger als üblich. Letzte Saison trennte man sich in Duisburg zwar 1:1, es scheint jedoch so, als ob der MSV noch ein wenig Zeit braucht, um sich in der neuen Liga zurecht zu finden. Selbiges gilt natürlich auch für Bielefeld, die hinterließen aber einen etwas besseren Eindruck in den ersten Spielen.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenDie Statistik der letzten Saison bildet natürlich einen gute Ausblick auf die kommende Begegnung. Auch wenn die Mannschaften nicht mehr zu 100% die Selben sind, könnte man durchaus von einem Duell auf Augenhöhe sprechen. Vor allem aber erzielten in den letzten fünf Duellen dieser beiden Mannschaften immer beide Teams ein Tor. Wir empfehlen daher sowohl als konservative Wette das Over 1.5 zu einer Quote von 1,38 bei Mybet, als auch, als strategische Empfehlung mit mäßigem Risiko, das Beide Teams treffen B2S zu einer Quote von 1,85 bei Bet3000. Auf Grund der letzten Auftritte sehen wir hier die Bielefelder mit einem kleinen Vorteil, in Duisburg wird man sich nach den herben Niederlagen erst einmal ordnen müssen. Risiko-Empfehlung daher der Sieg Bielefeld 2 zu einer Quote von 2,80 bei bet365.

Einschätzung: Blickt man auf die vergangene Saison, so fielen in beiden Duellen Tore auf beiden Seiten. Jetzt sind zwar beide Mannschaften eine Etage höher, das Grundgerüst bleibt aber gleich. So kann davon ausgegangen werden, dass die Partie ähnlich ablaufen wird wie die Spiele letzte Saison. Unsere Empfehlung daher das Beide Teams treffen B2S zu einer sehr schönen Quote von 1,85.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: