2. Bundesliga 2015/16: MSV Duisburg VS FSV Frankfurt

Sonntag, 20. September 2015 - 13:30 Uhr - Schausinsland-Reisen-Arena in Duisburg

Duisburg

7. Spieltag

Frankfurt

Endstand: MSV Duisburg 0 - 1 FSV Frankfurt

Kann Duisburg die rote Laterne gegen Frankfurt abgeben?

Au weia! Dass es schwer werden würde in der neuen Spielklasse hat wohl jeder in Duisburg gewusst. Dass die „Zebras“ aber nach sechs Spieltagen noch ohne Sieg dastehen, damit hat nun wirklich niemand gerechnet. Am Sonntag (20. September 2015) kommt um 13.30 Uhr der FSV Frankfurt in die Schauinsland-Reisen-Arena in Duisburg. Frankfurt ist als größter Abstiegskandidat gehandelt worden, hat aber mittlerweile schon fünf Punkte mehr als die Hausherren auf der Haben-Seite.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteUnder 3.5
Beste Wettquote1,28 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteUnder 2.5
Beste Wettquote1,80 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteSieg Frankfurt 2
Beste Wettquote3,00 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Duisburg vs. Frankfurt im Schnelldurchlauf

  • Paarung: MSV Duisburg – FSV Frankfurt
  • Wettbewerb: 2. Bundesliga Saison 2015/16
  • Runde: 7. Spieltag
  • Anstoß: Sonntag, den 20. September 2015 um 13.30 Uhr
  • Ort: Schauinsland-Reisen-Arena, Duisburg
  • Duisburg: 18. Platz, 2 Punkte, 5:14 Tore
  • FSV: 12. Platz, 7 Punkte, 4:6 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Erfolglos: Duisburg holte noch keinen Saisonsieg
  • Heimschwach: Kein Sieg für den MSV aus 5 Heimspielen
  • Historie: Die letzten 3 Auftritte in Duisburg gewann der FSV
  • Defensive: 3 Mal blieb der FSV auswärts in Folge ohne Gegentor
  • Löchrig: Duisburg kassierte die zweitmeisten Gegentore der Liga

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikBislang kann einem der MSV Duisburg wirklich leidtun. Nach einer starken Saison in der 3. Liga sind die „Zebras“ mit großen Erwartungen in die neue Liga gestartet. Diese wurden jedoch bitter böse gebrochen. Wettbewerbsübergreifend warten die Duisburger seit elf Spielen auf einen Sieg. Schon in den ersten beiden Spielen in der neuen Liga fing sich der MSV beim 1:3 gegen Kaiserslautern und beim 0:3 in Bochum gleich sechs Gegentore ein. Im Pokal schenkte der Bundesligist FC Schalke 04 den Nachbarn aus Duisburg ebenfalls fünf Stück ein. Am dritten Spieltag traf der MSV im Duell der Aufsteiger auf Bielefeld. Das Spiel war zwar abwechslungs- und temporeich, einen Sieger brachte es aber nicht hervor – Endergebnis 2:2. Einen Auftritt der schlechteren Sorte zeigte die Mannschaft von Gino Lettieri beim 0:2 in Karlsruhe. Trotz ausgeglichenem Ballbesitz konnten der MSV in 90 Minuten nur drei Mal auf Tor schießen. Gegen Fürth durften sich die Fans der „Zebras“ beim 2:2 zumindest über den zweiten Punkt der Saison freuen. Viel trennte Duisburg hier nicht von einem Sieg, Fürth erzielte nach drückender Überlegenheit in der 93. Minute den Ausgleich. Zuletzt mussten die Duisburger in Hamburg beim FC St. Pauli wieder eine 0:2-Niederlage einstecken.

Frankfurt kann zumindest zum derzeitigen Stand der Saison die großen Kritiker eines Besseren belehren. Mit sieben Punkten nach sechs Spielen steht der FSV ganz passabel auf dem zwölften Tabellenplatz. Dabei ist sowohl der Abstand zum Tabellenletzten Duisburg (zwei Punkte), als auch der Abstand zu Tabellenplatz Sechs (Braunschweig, zehn Punkte) noch in Reichweite. Während die Defensive recht sicher steht, mangelt es nur vorne noch an Zielgenauigkeit und Durchsetzungsvermögen. Dennoch ist der FSV zuletzt trotz der 0:3-Niederlage gegen Braunschweig im Aufwärtstrend. Das 0:1 vom ersten Spieltag gegen RB wurde recht schnell verdaut, am zweiten Spieltag gegen Bielefeld holte die Mannschaft von Tomas Oral beim 0:0 den ersten Punkt der Saison. Im Pokal wurde zudem Dynamo Dresden mit 2:0 ausgeschaltet. Im darauffolgenden Heimspiel gegen Karlsruhe war Frankfurt zwar wieder mit 1:2 unterlegen, darauf folgten aber zwei Siege. In Fürth konnte sich der FSV überraschend deutlich mit 2:0 durchsetzen und auch gegen St. Pauli gelang den Frankfurtern 1:0-Erfolg.

Einschätzung: Duisburg wartet immer noch auf den ersten Dreier der Saison. Frankfurt musste zuletzt gegen Braunschweig eine bittere Niederlage einstecken, tritt aber deutlich besser auf als in der letzten Saison.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenDie Historie spricht hier in den letzten Jahren klar die Sprache des FSV. In Duisburg konnten die Frankfurter in den letzten drei Jahren immer gewinnen (2:1, 2:1, 3:1). Der letzte Sieg des MSV im eigenen Stadion gegen den FSV Frankfurt liegt mittlerweile schon fünf Jahre zurück. Hier zeigte Duisburg beim 5:0 allerdings deutlich, wer der Herr im Haus ist. Das letzte Duell zwischen beiden Mannschaften war vor zwei Jahren und endete mit 1:1 Unentschieden. Aus Duisburger Sicht ist diese Saison ein echtes Debakel. In der 3. Liga waren die „Zebras“ noch eine unglaublich starke Heimmannschaft, jetzt konnte zuhause noch kein Spiel gewonnen werden. Frankfurt hingegen ist auswärts traditionell stark. Schon in der letzten Saison holten die Frankfurter starke 23 Punkte in der Ferne und waren damit die viertbeste Auswärtsmannschaft der Liga. Aktuell gewann der FSV auswärts drei seiner letzten fünf Spiele und holte dazu ein Unentschieden.

Einschätzung: Gerade zuhause hat Duisburg traditionell große Probleme mit dem FSV. Wie die Auswärtstabelle der letzten Saison zeigt, ist Frankfurt aber auch ein äußerst unangenehmer Gast.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenBei dem Duell Duisburg gegen Frankfurt treffen vor allem zwei der schlechtesten Offensiven der 2. Bundesliga gegeneinander an. Duisburg erzielte in sechs Spielen erst fünf Treffer, Frankfurt sogar nur vier. Zudem spielt der FSV auswärts extrem unangenehm und kontrolliert aus einer sattelfesten Defensive. Jede Mannschaft hat hier Probleme durchzukommen. Auch in diesem Spiel rechnen wir nicht mit vielen Toren. Konservativ empfehlen wir euch daher das Under 3.5. bwin offeriert uns mit einer 1,28 hierfür die beste Quote. Strategisch wagen wir uns sogar noch einen Schritt weiter und gehen auf das Under 2.5. Mybet hat hierfür mit einer 1,80 die beste Quote im Programm. Für uns ist Duisburg einfach momentan noch nicht reif genug für die 2. Liga. Eine Liga tiefer war das Auftreten und die Spielweise eine ganz andere. Frankfurt ist schon etwas länger dabei und hat die nötige Erfahrung und Abgeklärtheit, dieses Spiel über die Runden zu bringen. Spekulativ unsere Empfehlung daher der Sieg Frankfurt 2. Tipico bietet uns mit einer 3,00 hierfür die beste Quote.

Einschätzung: Frankfurt ist eine extrem unangenehme, aber erfolgreiche Auswärtsmannschaft. Der FSV weiß, wie man in fremden Stadien agieren muss. Duisburg ist langsam unter Druck und wirkt unsicher. Die Quote von 3,00 für den Sieg Frankfurt 2 ist sehr gut.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: