2. Bundesliga 2015/16: MSV Duisburg VS TSV 1860 München

Freitag, 15. April 2016 - 18:30 Uhr - Schauinsland-Reisen-Arena in Duisburg

Duisburg

30. Spieltag

München

Endstand: MSV Duisburg 2 - 1 TSV 1860 München

Abstiegsknaller: Schießt 1860 München Duisburg in Liga Drei?

Duisburg darf noch einmal träumen! Nach dem überraschenden Erfolg der „Zebras“ in Nürnberg, ist rein rechnerisch noch alles drin. Voraussetzung hierfür ist aber, dass weiterhin Punkte eingefahren werden. Die nächste Haltestelle auf dem Fahrplan Richtung Klassenerhalt ist am Freitag (15. April 2016) um 18.30 Uhr in der Schauinsland-Reisen-Arena in Duisburg der TSV 1860 München. Die Gäste stehen auf dem Tableau derzeit minimal besser dar, könnten bei einer Niederlage aber wieder mit beiden Beinen in der Klemme stecken. Es ist in jedem Fall eng im Keller!

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteOver 1.5
Beste Wettquote1,35 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteSieg Duisburg 1
Beste Wettquote2,40 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteHalbzeit/Endstand X/1
Beste Wettquote6,25 - Stake 1/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Duisburg vs. München im Schnelldurchlauf

  • Paarung: MSV Duisburg – TSV 1860 München
  • Wettbewerb: 2. Bundesliga Saison 2015/16
  • Runde: 30. Spieltag
  • Anstoß: Freitag, den 15. April 2016 um 18.30 Uhr
  • Ort: Schauinsland-Reisen-Arena in Duisburg
  • MSV: 18. Platz, 22 Punkte, 25:47 Tore
  • TSV: 16. Platz, 25 Punkte, 26:42 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Faktor: 1860 gewann nur 1 der letzten 8 Auswärtsspiele
  • Formplus: Duisburg verlor nur 1 der letzten 6 Spiele
  • Angstgegner: Seit 2010 warten die „Zebras“ auf einen Sieg gegen 1860
  • Talfahrt: Duisburg gewann nur 1 der letzten 4 Heimspiele
  • Einladend: Der MSV hat die zweitschwächste Abwehr (47 Gegentore)

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikIn den letzten Wochen scheint es ganz so, als hätten die „Zebras“ aus Duisburg den Ernst der Lage endgültig verstanden. Mittlerweile zeigt die Formkurve wieder leicht nach oben, da aus den letzten fünf Partien nur eine Niederlage eingefahren wurde. Nach einem 1:1 in Braunschweig folgte zum Beispiel ein 2:1 zuhause gegen Union Berlin. Anschließend gab es ein 0:0 in Paderborn, ehe sich der MSV mit 0:2 zuhause gegen Heidenheim geschlagen geben musste. Da drohte die gute Bilanz schon wieder ins Wanken zu kommen. Am letzten Spieltag allerdings schaffte Duisburg einen überraschenden 2:1 beim „Club“ aus Nürnberg und konnte sich damit zumindest die letzten Funken Hoffnung noch bewahren.

Ein wenig entspannter sieht die Situation derzeit beim TSV 1860 München aus. Die letzten Leistungen waren zwar nicht überragend, dafür gestaltet sich der Blick auf die Tabelle hier deutlich erfreulicher. Aktuell stehen die „Löwen“ nämlich auf dem 16. Tabellenplatz und haben 25 Punkte auf ihrem Konto. Das ist natürlich zwar nicht genug, dennoch trennen die Münchener damit nur drei Punkte vom rettenden Ufer. In den letzten Wochen wurde dieser knappe Rückstand aber das eine oder andere Mal leichtfertig aufs Spiel gesetzt. Nach einem wenig überraschenden 1:2 in Leipzig konnten die Sechziger auch zuhause gegen Bielefeld nur ein 1:1 holen. Nach der Länderspielpause setzte sich dieser enttäuschende Trend fort, denn gegen Karlsruhe (1:3) und Fürth (0:1) setzte es in den letzten beiden Spielen abermals Niederlagen.

Einschätzung: Duisburg muss den Moment jetzt für sich nutzen. Die „Löwen“ müssen dringend die Wende schaffen, denn der Vorsprung wird mit Sicherheit nicht kleiner.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenFür beide Mannschaften geht es in diesem Duell in ein Jubiläum. Bereits das 50. Mal werden der MSV Duisburg und der TSV 1860 München dann aufeinandertreffen. In den bisherigen 49 Duellen schlägt die Kurve eindeutig in Richtung der Gäste aus. Die konnten sich 23 Partien sichern und mussten sich nur zwölfmal geschlagen geben. Die restlichen 14 Partien endeten mit einer gerechten Punkteteilung. Dementsprechend gestaltet sich natürlich auch das Torverhältnis. So haben die „Löwen“ bisher 77 Mal getroffen, die „Zebras“ 60 Mal geknipst. Nicht unter den Teppich kehren darf man hierbei aber die direkten Duelle der letzten Jahre. Auch hierbei zeigt sich nämlich ein klarer Trend pro 1860. Die haben seit 2010 keine Partie mehr gegen den MSV verloren. Seit dem standen sich beide siebenmal auf dem Feld gegenüber. Die Bilanz dabei: Sechs Münchener Siege und ein Unentschieden. Aktuell sind die Gäste aus der bayerischen Hauptstadt in der Fremde aber anfällig. Zuletzt wurde auswärts nur eine der letzten acht Partien gewonnen. Die Duisburger Bilanz zuhause sieht etwas besser aus, denn da stehen aus den letzten zehn Spielen nur drei Niederlagen.

Einschätzung: Die Gesamtbilanz ist hier eindeutig auf Seiten der Münchener. Gerade in den letzten Jahren stand der Sieger hier immer deutlich fest. Aktuell hat Duisburg aber Chancen, denn die Gäste sind auswärts in einer Formkrise.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenDie Hausherren aus Duisburg dürften nach dem 2:1 in Nürnberg noch einmal Morgenluft gewittert haben. Jetzt, vor den eigenen Fans, dürfte Duisburg 1860 gehörige Probleme bereiten, da die Gastgeber vermutlich alles aus sich herausholen werden. Mit einem Sieg wären die „Zebras“ einen guten Schritt näher an der Sensation. Gleichzeitig würden die Gäste weiter in den Abgrund gezogen werden. Wir erwarten hier daher einen offensiven Auftritt des MSV und folglich auch mit dem einen oder anderen Treffer. Hiervon sind aber auch die Gäste nicht ausgenommen. Konservativ lautet unsere Empfehlung daher Over 1.5, welche mit einer 1,35 bei Mybet am besten quotiert wird. Durchsetzen werden sich unserer Meinung nach aber die „Zebras“, die momentan in einer besseren Verfassung sind. Strategisch empfehlen wir euch daher den Sieg Duisburg 1, der mit einer 2,40 bei Tipico am besten quotiert wird. Spekulativ, also mit erhöhtem Risiko, empfehlen wir euch den Halbzeit/Endstand X/1. Für diesen Tipp gibt es mit einer 6,25 bei Betsson die beste Wettquote.

Einschätzung: Wenn der MSV den Schwung aus dem Spiel gegen Nürnberg mitnehmen kann, können die Sechziger hier durchaus geschlagen werden. Die Quote für den Sieg Duisburg 1 ist mit einer 2,40 recht hoch und wird von uns daher eingepackt.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: