2. Liga: Drei Traditionsvereine vor Rückkehr?

3. Liga Traditionsvereine

Aktualisiert Mai 2021

Benjamin Dworak
Von Benjamin Dworak
Redakteur

Das Saisonfinale in der Bundesliga, 2. Bundesliga und 3. Liga steht bevor. Und überall geht es noch richtig spannend zur Sache. In der 3. Liga tobt ein beeindruckendes Aufstiegsrennen. Das könnte dafür sorgen, dass gleich drei Traditionsvereine aus Liga drei ihre Rückkehr in die 2. Bundesliga feiern. Sowohl Dynamo Dresden als auch Hansa Rostock und der TSV 1860 München drängen Richtung Aufstieg.

In der 3. Liga bahnt sich ein Herzschlag-Aufsstiegsfinale an. Noch vier Mannschaften haben die Chance, sich einen der drei ersten begehrten Plätze zu sichern. Stand jetzt zieht der FC Ingolstadt den Kürzeren – und müsste sich gegen gleich drei Traditionsvereine geschlagen geben. Dresden führt derzeit die Tabelle an. Rostock und 1860 München lauern nur knapp dahinter.

Dynamo und Rostock auf der Zielgeraden

Die besten Karten für den Aufstieg in die 2. Bundesliga haben Dynamo Dresden und Hansa Rostock auf der Hand. Die Dynamos stehen mit 66 Punkten aus 35 Spielen an der Spitze der Liga. Allerdings nur aufgrund des besseren Torverhältnisses. 66 Punkte können auch die Rostocker vorweisen. Bei den Hansa-Kickern sind es 50:32 Tore. Auf Dresdner Seite 54:29 Tore. Im Gleichschritt geht es also an der Spitze Richtung Aufstieg.

Weiter zu Sky Bet

Weder Dresden noch Rostock scheinen dabei nervös zu werden. Rostock kassierte in den zehn Partien genau eine Niederlage. Seit vier Spielen sind die Kicker von der Kogge ohne Pleite. Dynamo Dresden hat ebenfalls den Final-Modus angeschaltet. Die Sachsen blieben drei Mal in Folge ohne Pleite und ohne Gegentor. Drei Partien sind aus Sicht der Dynamos noch zu gehen. Am Wochenende gegen Viktoria Köln. Danach geht es ins Duell mit Türkgücü München und dem SV Wehen Wiesbaden.

1860 München bringt sich in Stellung

Noch einmal richtig heiß ist auch der TSV 1860 München geworden. Die Bayern haben sich mit starken Leistungen bis auf Rang drei geschoben. Jetzt sind es gerade einmal zwei Punkte Rückstand auf die beiden Tonangeber der Liga. Auch die „60iger“ können ein Momentum auf ihrer Seite vorweisen: Neun Mal in Serie gab es keine Niederlage. Die letzte Anfang März beim 0:1 gegen den MSV Duisburg. Läuft es so weiter, werden es noch richtig heiße Wochen bis zur großen Entscheidung.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2021 Sportwette.net