Anthony Modeste zurück in Köln

Aktualisiert Nov 2018

Die Redaktion
Von Die Redaktion
Redakteur

Sensation beim 1. FC Köln: Noch vor der Winterpause verpflichten die Geisböcke Anthony Modeste. Der 30-jährige Mittelstürmer hat eine erfolgreiche Vergangenheit beim FC und galt als Publikumsliebling. Modeste kommt vom chinesischen Klub Tianjin Quanjian zurück zu seiner alten Liebe. Über die Ablösesumme wollte Geschäftsführer Armin Veh nichts verraten.

Im Juli 2015 heuerte der Franzose bei den Kölnern an. Zuvor hatte er zwei durchaus erfolgreiche und treffsichere Jahre bei der TSG 1899 Hoffenheim verbracht. Im Rheinland angekommen, avancierte er zu einem der besten Torjäger der Bundesliga. In seiner ersten Saison überraschte er bereits mit 15 Toren und fünf Vorlagen. Im darauffolgenden Jahr übertraf er diese Quote noch einmal deutlich. In 34 Einsätzen erzielte er 25 Treffer und legte drei weitere auf. Nach dieser starken Saison wurde der Stürmer heftig umworben. Angeblich sei sogar der BVB sehr interessiert gewesen. Modeste entschied sich für einen Wechsel in die chinesische Super League. 30 Millionen Euro kassierte der 1. FC Köln. Kompensieren aber konnte er den Weggang nicht und stieg prompt in die zweite Liga ab. Einige Fans nahmen ihm diese Entscheidung übel. Der Transfer nach China hatte wenig sportliche Gründe, vielmehr aber finanzielle. In Asien wurde Modeste nicht glücklich.

Finanzieller Ärger

Seine Tore schoss Modeste auch in China. Was ihm fehlte, war allerdings der sportliche Reiz der eher schwachen Liga. Auch organisatorisch missfiel ihm einiges. Es soll mehrfach zu Verzögerungen oder sogar Ausbleiben der Gehaltszahlungen gekommen sein. Schon vor einigen Monaten gab er öffentlich an, zurück nach Europa zu wollen. Gerüchten zufolge waren mehrere Bundesligisten an einer Verpflichtung interessiert. Auch der FC Schalke 04 soll ihn beobachtet haben. Den Zuschlag bekam am Ende sein Ex-Klub aus Köln. Bei den Domstädtern freut man sich sehr über den Neuzugang. „Wir waren in den vergangenen Wochen regelmäßig mit Tony in Kontakt. Als wir gemerkt haben, dass es eine Chance gibt, seine Vertragssituation zu lösen und ihn zu für den FC vertretbaren Konditionen zu verpflichten, haben wir alles darangesetzt, dies zu schaffen. Tony Modeste steigt bei uns nicht als großer Star ein, der den FC allein zum Aufstieg schießen soll, sondern er ist ein Teil dieser Mannschaft“, so Geschäftsführer Armin Veh.

Grosse Freude bei Modeste

Modeste könnte schon kommende Woche gegen Darmstadt sein Comeback für den FC feiern. Er ist bereits seit Oktober in der Stadt und hält sich bei der U21 fit. Sein Vertrag bei Tianjin Quanjian wurde im Streit aufgelöst. Die FIFA wird in den nächsten Monaten ein Urteil darüber fällen. Bei den Geißböcken möchte der Franzose an seine alten Glanzleistungen anknüpfen. „Ich bin dankbar und glücklich, dass ich zum 1. FC Köln und zu meinen Jungs zurückkehren kann. Der FC hat sich sehr um mich bemüht und mir in den vergangenen Wochen nach meiner Rückkehr aus China enorm geholfen. Diese Unterstützung und das Vertrauen möchte ich unbedingt zurückzahlen und meinen Teil dazu beitragen, dass der FC erfolgreich ist. Ich kann es kaum erwarten, wieder für den FC aufzulaufen“. Mit dem Sturmduo Anthony Modeste und Simon Terodde hat der Aufstiegsfavorit den wohl gefährlichsten Sturm der zweiten Liga.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2021 Sportwette.net