Bis zu 150€ Bonus *** Was macht eigentlich Sami Khedira? *** Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Düsseldorf hofft auf ersten Auswärtsdreier in Bochum *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Gladbach gegen Inter Mailand: Die besten Wett-Tipps zum Spiel ***

Bayer 04 Leverkusen ist auf Champions-League-Kurs

Zwei-Tore-Mann Alario

Aktualisiert Okt 2020

Michael Schnellmann
Von Michael Schnellmann
Redakteur

Das Montagsspiel von Bayer 04 Leverkusen gegen den FC Augsburg beschloss den 5. Spieltag der Saison 20/21. Und nach einem Stotter-Start ist die Werkself zurück dahin, wo sich die Truppe selber sieht – nämlich auf Champions-League-Kurs. Derzeit reichen die gesammelten neun Zähler nämlich für den vierten Platz.

Am gestrigen Montag, den 26. Oktober 2020, ab 20.30 Uhr ging das Spiel gegen die Augsburger los. Und mit einem 3:1 überholte die Elf von Peter Bosz die Fuggerstädter. Doch Augsburg steht mit sieben Punkten weiterhin im Mittelfeld der Tabelle. Natürlich lassen wir es uns nicht nehmen, auf das abgelaufene Spiel zu blicken.

Leverkusen im Elfmeter-Glück

Manchmal brauchst du einen Türöffner. Für Bayer 04 Leverkusen war es der Elfmeterpfiff in der 15. Minute. Denn in diesem Moment berührte Raphael Framberger vom FC Augsburg den Ball eindeutig mit der Hand. Daher gab es bezüglich des Strafstoßes keine zwei Meinungen. Stürmer Alario trat an und nahm Maß. Sein Schuss schlägt platziert und unhaltbar im rechten Eck ein.

Statistisch kommen die Leverkusener schon in der ersten Hälfte auf 64 Prozent Ballbesitz. Sie haben acht Torversuche abgegeben. Augsburg schoss unterdessen nur drei Mal. Obendrein spielte Bayer 04 mehr als doppelt so viele Pässe. Die Augsburger waren das passivere Team und kamen auch durch Konter kaum zu Chancen.

In der 2. Halbzeit drohte die Partie zu kippen

Eigentlich hatte Leverkusen das Spiel unter Kontrolle. Doch sechs Minuten nachdem die Teams aus der Kabine kamen, traf der FC Augsburg zum Ausgleich. Daniel Caligiuri erwischte einen Pass von Vargas im Strafraum und schoss rechts ins Tor ein. Damit begann das Spiel gewissermaßen von vorne. Und Leverkusen drohte das dritte Unentschieden im fünften Spiel.

Doch in der 74. Minute war es erneut Alario, der Bayer 04 in Führung brachte. Amiri beförderte eine Standard-Situation in den Strafraum. Per Kopf vollendete der Argentinier zum 2:1. Dennoch blieb die Partie spannend. Erst in der 94. Minute setzte Bayer 04 Leverkusen den Schlusspunkt drauf. Leon Bailey spielte einen traumhaften Pass auf Moussa Diaby. Der brauchte nur noch einzuschieben. Damit war der 3:1 Endstand hergestellt.

Weiter zu Sky Bet

Augsburg ist Leverkusens Lieblingsgegner

Wenn wir auf die letzten 19 direkten Duelle schauen, so ist Leverkusen unbesiegt – zumindest gegen den FC Augsburg. Trotzdem sprach Bayers Nadiem Amiri nach dem Spiel offen: „Es war ein sehr umkämpftes Spiel gegen einen sehr ekligen Gegner. Wir haben aber gut dagegengehalten und dann auch unsere spielerische Qualität gezeigt.“ Augsburgs Kapitän Gouweleeuw brachte es auf den Punkt: „Wir haben gut dagegengehalten, aber am Ende hat es nicht gereicht.“ Doch die Verantwortlichen des FCA sind sich fraglos einig. Willst du mit dem Abstieg nix zu tun haben, musst du nicht zwingend in Leverkusen gewinnen. Dafür brauchst du die Dreier gegen direkte Konkurrenten.

Und am kommenden Samstag, den 31. Oktober 2020, um 15.30 Uhr muss der FC Augsburg gegen den 1. FSV Mainz 05 ran. Zuhause gegen den Tabellenletzten braucht es die volle Punktzahl. Leverkusen spielt schon unter der Woche in der Europa League. Innerhalb der 1. Bundesliga geht es am Sonntag, den 1. November 2020, um 15.30 Uhr beim SC Freiburg weiter. In unserem Wettquoten-Vergleich kannst du dir die besten Sportwetten heraussuchen.


Odds correct at time of publishing

© Copyright 2020 Sportwette.net