Bis zu 150€ Bonus *** Will denn keiner Meister werden? *** Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Schafft Freiburg bei den Bayern den ersten Sieg? *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Bundesliga Tipps für Borussia Mönchengladbach vs. SV Werder Bremen ***

Bescherung in Brügge: Eintracht Frankfurt verscherbelt Bas Dost

Eintracht Frankfurt Bas Dost

Aktualisiert Dez 2020

Die Redaktion
Von Die Redaktion
Redakteur

Einen Tag vor Heiligabend rollte das Leder noch. Nun sollte eigentlich zumindest etwas Zeit für Besinnung bleiben. Aber weit gefehlt. Auf dem Transfermarkt ging es reichlich zur Sachen. Und auch Bundesligist Eintracht Frankfurt mischte mit. Denn die Hessen verkaufen ihren Stoßstürmer!

Bas Dost geht nicht mehr für Eintracht Frankfurt auf Torejagd. Um 18 Uhr am Heiligend Abend war die Sache in trockenen Tüchern. Der Stürmer wechselt mit sofortiger Wirkung zum belgischen Spitzenverein FC Brügge. Dort erhält er einen Vertrag bis zum Sommer 2022. Es ist nicht das erste Mal, dass die Belgier ihre Fühler nach dem holländischen Angreifer ausgestreckt hatten. Nur waren sie eben nicht bereit, eine Ablösesumme von irgendwo zwischen sechs bis sieben Millionen Euro an die Hessen zu überweisen.

Vier Millionen Euro Ablöse – und dasselbe an Gehalt eingespart

Aber in Zeiten von Corona müssen eben alle Vereine ganz genau abwägen, ob ein Transfer nicht eben doch Sinn macht. Bas Dost jedenfalls verdiente in Frankfurt um die vier Millionen Euro Gehalt. Auch das spart sich die Eintracht künftig. Vier Millionen Euro obendrauf sollen zudem als Ablöse noch einmal fließen. Fußball-Vorstand Fredi Bobic versucht den dann doch etwas überraschenden Transfer zu erklären: „Die Pandemie hat auch uns bekanntlich vor wirtschaftliche Herausforderungen gestellt. Der FC Brügge hat sich sehr um Bas bemüht, und für uns handelt es sich um ein lukratives Gesamtpaket“, erläutert Bobic.

Live Streams gefällig? Kostenlos? Dann melde dich bei bet365 an!

Die oberste Maxime in dieser Zeit sei es, betont der Frankfurter Macher, wirtschaftlich sinnvoll und zum Wohle von Eintracht Frankfurt zu handeln. Bobic: „Dem kommen wir nach, in dem wir dem Spieler einen Wunsch erfüllen. Wir wünschen Bas alles Gute in Belgien.“ Noch braucht es den medizinischen Check. Der soll erst am Montag absolviert werden.

Suche nach einem Ersatzmann eingeläutet

Corona hin, Virus her: Für Eintracht Frankfurt bleibt der Verkauf von Bas Dost trotzdem ein Minusgeschäft. Denn 2019 hatten die Hessen den niederländischen Knipser für sieben Millionen Euro von Sporting Lissabon verpflichtet. Seitdem hatte Bas Dos 43 Partien bestritten und 15 Treffer erzielt. Eine ordentliche Quote. Aber: An Andre Silva kam Dost trotzdem nicht immer vorbei. Sportlich jedenfalls setzt sich Eintracht Frankfurt mit diesem Transfer sowieso unter Druck.

Zum einen benötigen die Hessen jetzt natürlich einen adäquaten Ersatz. Doch für vier Millionen wird das schwierig. Eigentlich klappt ein Ersatz nur mit dem Alter als Maßstab. Bas Dost ist mit 31 Jahren nicht mehr der Jüngste gewesen. Der neue Stürmer könnte also entsprechend jünger so zumindest an Transferwert gewinnen und auch ein Mann mit Perspektive sein.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2021 Sportwette.net