Bravo, Borussia! Mönchengladbach trotz 0:2 bei Real Madrid im Achtelfinale der Champions League

Real Madrid - Mönchengladbach 2:0

Aktualisiert Feb 2021

Michael Schnellmann
Von Michael Schnellmann
Redakteur

Das war ein sensationeller Erfolg für Borussia Mönchengladbach am Mittwoch Abend. Es hört sich zwar seltsam an nach einer 0:2-Niederlage bei Real Madrid. Ist aber so. Denn weil es im Parallelmatch der Gruppe B keinen Sieger gab, zog die Mannschaft von Trainer Marco Rose trotzdem ins Achtelfinale der Champions League ein. Bravo, Borussia!

Der Erfolg der Fohlen ist gleichzeitig auch der totale Triumph der Bundesliga. Denn die Elf vom Niederrhein ist damit auch der vierte deutsche Vertreter in der Runde der letzten 16 besten Teams in der europäischen Königsklasse. Der FC Bayern München und Borussia Dortmund standen ja schon nach dem fünften Spieltag als Achtelfinalist fest. RB Leipzig zog am Dienstag Abend durch ein 3:2 gegen Manchester United nach. Und jetzt eben die Gladbacher. Und das in der sogenannten Todesgruppe B mit Real Madrid, Inter Mailand und Schachtar Donezk.

Mehr Futter für alle Live-Wetten und eure Tipps

Dein Tipp ist knapp gescheitert. Wäre es beim nächsten Mal nicht vielleicht doch besser, die Partie live zu verfolgen? Kein Bock auf Pay-TV? Kein Problem! Melde dich einfach bei bet365 an! Täglich zahlreiche bet365 Live-Streams und on top ein starker Bonus.

Alle patzen gegen Donezk – nur die Fohlen nicht

Die Ukrainer rangen im letzten Auswärtsspiel in Mailand Inter ein 0:0 ab. Damit kommen sie nun wie Borussia Mönchengladbach auch auf acht Zähler, haben den direkten Vergleich mit den Fohlen aber klar verloren. Wir erinnern uns: Das Team von Marco Rose siegte in der Ukraine mit 6:0 und gewann auch das Rückspiel mit 4:0. Dass Schachtar aber eben eigentlich kein Kanonenfutter ist, das bekam Real Madrid (2:3, 0:2) zu spüren. Mailand kam sogar beide Male nicht über ein torloses Unentschieden hinaus. Insofern ist der Erfolg der Gladbacher, als Gruppenzweiter ins Achtelfinale einzuziehen, gar nicht hoch genug zu bewerten.

Karim Benzema mit dem Doppelpack

In Madrid blieb die Borussia allerdings unter dem Strich chancenlos. Das lag vor allem an einem relativ harmlosen ersten Durchgang, in dem Mönchengladbach zu naiv verteidigte. Die beste Chance bot sich Plea nach 25 Minuten, der das Leder aber knapp neben den Pfosten lupfte. Da stand es allerdings schon 1:0 für die Königlichen durch Karim Benzema, der nach neun Minuten eine Flanke von Vazquez zur Führung einnickte. Und auch in der 32. Minute war Benzema zur Stelle. Dieses Mal hatte Rodrygo geflankt. Zum zweiten Mal hatte Ginter nicht aufgepasst. Ein schwarzer Tag für Gladbachs Innenverteidiger.

Live Streams gefällig? Kostenlos? Dann melde dich bei bet365 an!

Modric zwei Mal ganz nah dran am 3:0

Und ansonsten? Traf Modric noch vor dem Seitenwechsel erst den Pfosten (39.), wenig später auch ins Tor von Keeper Sommer. Der Treffer aber zählte wegen Abseitsstellung nicht. Und schlussendlich muss Borussia Mönchengladbach froh gewesen sein, in Madrid nicht komplett unter die Räder gekommen zu sein. Als die Partie Schluss war, durfte noch lange gezittert werden. In Mailand wurden insgesamt acht Minuten nachgespielt. Dann war das torlose Remis amtlich – und damit auch Gladbachs Teilnahme am Viertelfinale.

Am Donnerstag Abend geht es direkt mit den Entscheidungen in der Europa League weiter. Die besten Quoten findest du ruckzuck im Wettquoten-Vergleich heraus. So entgehen dir die besten Wetten garantiert nicht.


Odds correct at time of publishing

© Copyright 2021 Sportwette.net