Bremen und Hoffenheim trennen sich 1:1

Bremen und Hoffenheim Remis im Sonntagsspiel

Aktualisiert Okt 2020

Benjamin Dworak
Von Benjamin Dworak
Redakteur

Ein vielversprechender Start, dann allerdings kam im Weserstadion in Bremen nicht mehr viel nach. Der SV Werder Bremen und die TSG Hoffenheim trennen sich am Sonntagabend mit einem 1:1. Ein leistungsgerechtes Remis, da sich beide Mannschaften nahezu egalisierten und vor allem in der zweiten Spielhälfte keine Mannschaft mehr entscheidend genug agierte.

Abpfiff am Sonntagabend in der Fußball Bundesliga. Im 18-Uhr-Spiel zwischen dem SV Werder Bremen und der TSG Hoffenheim wurde kein Sieger gefunden. Nachdem Werder bereits früh in der Partie in Führung gehen konnte, legten die Hoffenheimer kurze Zeit später den Ausgleich nach. Bremen schiebt sich durch den Punkt auf Tabellenplatz sechs.

Mit 1:1 zum Pausentee

Eine durchaus muntere erste Spielhälfte gab es im Weserstadion in Bremen zu sehen. Bereits nach fünf Minuten konnten die Hausherren durch Maximilian Eggestein in Führung gehen. Vorgelegt hatte Theodor Gebrel Selassie. Die Gäste aus Hoffenheim brauchten allerdings nicht sonderlich lange, um sich von dem Rückschlag zu erholen. In der 22. Spielminute war es Dennis Geiger, der nach Vorlage von Sebastian Rudy zum 1:1-Ausgleich netzen konnte. Hoffenheim hatte insgesamt leichte Vorteile an der Weser, das Unentschieden zur Pause ging jedoch vollkommen in Ordnung. Bitter für Werder: Nach 37 Minuten musste Füllkrug verletzt raus und wurde durch Yuya Osako ersetzt.

Ausgeglichene Partie, ausgeglichenes Ergebnis

Während die ersten 45 Minuten immerhin noch Tore zu bieten hatten, wurde es in der zweiten Spielhälfte wesentlich ruhiger. Beide Mannschaften egalisierten sich fast vollständig und konnten so nach dem Halbzeit-Remis auch keine entscheidenden Akzente mehr setzen. Für Hingucker sorgten lediglich Bittencourt mit einem Pfostenschuss in der 59. Spielminute und Skov mit einem Lattenschuss in der 80. Spielminute. Kurios: Der eingewechselte Osako wurde nach 87 Spielminuten wieder ausgewechselt.

Weiter zu Betway

So geht es für beide Teams weiter

Lange durchatmen können beide Mannschaften jetzt nur bedingt. Schon in sechs Tagen muss der SV Werder Bremen wieder ran und bei Eintracht Frankfurt auflaufen. Für die TSG aus Hoffenheim hält der sechste Spieltag in der Bundesliga ein Heimspiel gegen den 1. FC Union Berlin bereit. Bereits am 29. Oktober sind die Hoffenheimer jedoch schon in der Europa League bei KAA Gent gefordert. Möchtet ihr aktuelle Quoten für alle Partien entdecken, ist derWettquoten-Vergleich die beste Option.


Odds correct at time of publishing

© Copyright 2021 Sportwette.net