Bis zu 150€ Bonus *** Au, Backe! Bußgeld vorm Berliner Derby *** Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Bullen mit allen Chancen: Achtelfinale möglich *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Wett-Tipps: FC Bayern vs. RB Leipzig ***

Bundesliga schlachtet alles ab: BVB marschiert in Brügge, Leipzig revanchiert sich gegen PSG

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 11.11.2020

Was für ein dritter Spieltag für die 1. Bundesliga. Was für eine Ausbeute! Nachdem am Dienstag bereits der FC Bayern München in Salzburg mit 6:2 und Borussia Mönchengladbach beim Schachtar in Donezk sogar mit 6:0 triumphiert hatten, wollten das am Mittwoch Borussia Dortmund und RB Leipzig so nicht stehen lassen.

Zwar reichte es nicht für eine gigantische Torausbeute von 12:2 wie am Dienstag. Doch sechs Punkte sammelten der BVB bei Club Brügge und RB Leipzig gegen Paris Saint-Germain dann auch. Dortmund siegte 3:0, konnte es sich in Belgien sogar leisten, die zweite Hälfte ganz gemächlich anzugehen. Und den Sachsen gelang die Revanche für das verlorene Halbfinale 2019/20 in der Champions League. Damals hieß es noch 3:0 für PSG. Am Mittwoch Abend setzten sich die Bullen in der Red Bull Arena mit 2:1 durch. Doch das war ein hartes Stück Arbeit.

Mehr Futter für alle Live-Wetten und eure Tipps

Dein Tipp ist knapp gescheitert. Wäre es beim nächsten Mal nicht vielleicht doch besser, die Partie live zu verfolgen? Kein Bock auf Pay-TV? Kein Problem! Melde dich einfach bei bet365 an! Täglich zahlreiche bet365 Live-Streams und on top ein starker Bonus.

Zwei Mal Abseits, dann der Ausgleich

Denn Paris war zwar ohne seine Superstars angereist. Unter anderem mussten Neymar, Mbappe und auch Deutschlands Nationalkicker Julian Draxler passen. Doch da gab es ja noch einen gewissen Angel di Maria. Und der war schon nach sechs Minuten mit der frühen Führung der Gäste zur Stelle. Allerdings taugte der Argentinier an diesem Abend nur zum tragischen Held. Denn er verschoss nach einer guten Viertelstunde auch einen Handelfmeter, den Gulacsi für Rasenballsport entschärfte (16.). Das wiederum war eine Art Weckruf für die Mannschaft von Julian Nagelsmann. Erst überstand die nämlich zwei Schrecksekunden: Tore von di Maria und Kean (38./40.) fanden wegen Abseits keine Anerkennung. Beides Mal die richtige Entscheidung. Stattdessen verwertete Nkunku drei Minuten vor der Pause humorlos zum 1:1-Ausgleich (42.).

Forberg dreht das Match, bei Paris fliegen gleich zwei Akteure vom Platz

Elf Minuten waren im zweiten Durchgang absolviert, da probierte es Angelino mit einer Flanke. Kimpembe „bereinigte“ die gefährliche Situation mit dem Arm. Wieder pfiff der Referee Handelfmeter, nachdem er sich die Bilder noch einmal angeschaut hatte, dieses Mal aber für die Bullen. Mit Forsberg machte es besser als di Maria und bezwang Navas zum 2:1 (57.). Von Paris war nicht mehr viel zu sehen. Außer zwei Gelb-Rote Karten. Erst für Gueye (68.), in der Nachspielzeit auch noch für Kimpembe, der einen wirklich gebrauchten Abend erwischte.

Live Streams gefällig? Kostenlos? Dann melde dich bei bet365 an!

Nach Haalands Doppelpack ist die Sache geritzt

Das traf übrigens auch auf den FC Brügge zu. Der Schlachtplan, dem BVB spielerisch Paroli bieten zu wollen, missriet komplett. Thorgan Hazard nutze die Lücken in Brügges Abwehr früh zum 1:0 (14.). Und noch im ersten Durchgang machte Erling Haaland per Doppelpack für Borussia Dortmund die Sache klar (18./32.). Für den Norweger bedeuteten das schon die Tore 13 und 14 im erst elften Match in der Champions League. Aber mehr noch: Borussia Dortmund konnte es danach ruhiger angehen lassen und ein wenig Kräfte schonen. Das war wichtig. Denn am Samstag kommen die Bayern! Wie gut dafür die Quoten stehen, seht ihr unten. Oder ihr schaut in unserem Wettquoten-Vergleich vorbei und schaut euch den nächsten, den siebten Spieltag der Bundesliga genauer an.


Odds correct at time of publishing

© Copyright 2020 Sportwette.net