BVB im Angriffsmodus – 3:2 beim VfB Stuttgart, Manchester City im Blick

VfB Stuttgart - BVB 2:3

Aktualisiert Apr 2021

Die Redaktion
Von Die Redaktion
Redakteur

Am Mittwoch Abend wird es ernst für den BVB. Dann kann die Borussia im Viertelfinale der Champions League im Signal Iduna Park noch einen 1:2-Rückstand aus dem Hinspiel gegen Manchester City drehen und so ins Halbfinale der europäischen Königsklasse einziehen. Dieses Unterfangen scheint jedenfalls einfacher zu sein, als die Mammutaufgabe, die Dortmund in der 1. Bundesliga in den nächsten Wochen noch bevorsteht.

Denn ob Borussia Dortmund in der Gruppenphase der Champions League 2021/22 mit an den Start geht, ist weiterhin mehr als ungewiss. Zumindest verschlechtert hat sich die Ausgangslage am Wochenende nicht für die Schwarzgelben. Während nämlich am Samstag Nachmittag Eintracht Frankfurt gegen den VfL Wolfsburg mit 4:3 siegte, holte auch die Mannschaft von Edin Terzic am Abend den Dreier. Beim VfB Stuttgart gewann der BVB mit 3:2 (0:1). Die Westfalen liegen sieben Punkte hinter Frankfurt auf Platz vier und acht Zähler hinter den Wolfsburgern als Dritter. Was es jetzt braucht, ist eine Serie. Und die Hoffnung, dass entweder den Niedersachsen oder den Hessen die Luft auf der Zielgeraden doch noch ausgeht.

Mehr Futter für alle Live-Wetten und eure Tipps

Dein Tipp ist knapp gescheitert. Wäre es beim nächsten Mal nicht vielleicht doch besser, die Partie live zu verfolgen? Kein Bock auf Pay-TV? Kein Problem! Melde dich einfach bei bet365 an! Täglich zahlreiche bet365 Live-Streams und on top ein starker Bonus.

VfL bekommt es nun mit den Bayern zu tun

Zumindest ein kleiner Blick in die Zukunft macht etwas Mut. Denn auch wenn der VfL Wolfsburg zu Hause in dieser Saison noch keine Niederlage kassierte, so wird es für die Wölfe nun mega schwer. Am nächsten Samstag ist nämlich Spitzenreiter Bayern München zu Gast. Und der darf keine Federn lassen, sonst kann RB Leipzig doch wieder im Meisterrennen gefährlich nahe kommen. Frankfurt spielt derweil bei Borussia Mönchengladbach. Die Fohlen wiederum kämpfen noch um Platz sechs oder auch Rang sieben, der unter Umständen auch noch fürs internationale Geschäft reichen kann.

Die Mannschaft liefert endlich wieder – mit Moral

Gut möglich also, dass die Konkurrenz Federn lässt. Und dann will Borussia Dortmund da sein. Mit dem nächsten Dreier am Sonntag gegen Werder Bremen. Beim Aufsteiger VfB Stuttgart jedenfalls zeigten die Mannen von Edin Terzic gleich doppelt Moral. Durch das 0:1 von Kalajdzic (17.) ließen sie sich ebenso nicht außer Tritt bringen wie durch den zwischenzeitlichen erneuten 2:2-Ausgleich durch Didavi (78.). Denn erst hatten Jude Bellingham (47.) und der viel gescholtene Marco Reus (52.) die Partie gedreht. Nach dem 2:2 war dann Youngster Ansgar Knauff mit dem 3:2-Siegtor zur Stelle (80.). Das wiederum zeigt: Der Kader ist intakt, die Mannschaft auf dem grünen Rasen auch. Borussia Dortmund scheint begriffen zu haben, was die Stunde geschlagen hat.

Live Streams gefällig? Kostenlos? Dann melde dich bei bet365 an!

Terzic gefällt die zweite Hälfte und die Reaktionen seiner Elf

Trainer Edin Terzic sah es nach dem Schlusspfiff in Stuttgart ganz genauso: „Der Wille hat bis zum Ende gestimmt“, sprach der Coach später in die Mikrofone. „In der zweiten Halbzeit waren wir deutlich mutiger in Ballbesitz und haben sehr schöne Tore erzielt.“ Wie die Mannschaft dann noch einmal zurückgekommen sei, fand Terzic „sehr gut. Ansgar Knauff hat es hervorragend gemacht“.

Weiter im Text: Denn erst steht die Champions League und stehen dort die Entscheidungen an, wer es ins Halbfinale schafft. Dann geht es direkt mit dem 29. Spieltag in der 1. Bundesliga weiter. Überblick verloren? Kein Problem: Mit unserem Wettquoten-Vergleich holt ihr euch den zurück – und zwar mit den Top-Quoten der Wettanbieter.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2021 Sportwette.net