Bis zu 150€ Bonus *** Au, Backe! Bußgeld vorm Berliner Derby *** Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Bullen mit allen Chancen: Achtelfinale möglich *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Wett-Tipps: FC Bayern vs. RB Leipzig ***

Der BVB vor der Herausforderung Geisterspiele

Aktualisiert Apr 2020

Die Redaktion
Von Die Redaktion
Redakteur

Der Fußball durchlebt weltweit gerade die größte Krise seiner Geschichte. In der Bundesliga ist die Hoffnung groß, dass es in knapp einem Monat wieder weitergehen kann, allerdings nur mit Geisterspielen. Für die Vereine wird dies eine große Umstellung werden, auch für die so heimstarke Mannschaft des BVB entsteht ein Risiko.

Eigentlich steckt Borussia Dortmund mitten im Meisterschaftskampf. Zusammen mit Gladbach und RB Leipzig jagen sie den FC Bayern und sind nur wenige Punkte zurück. Das große Plus des BVB: Sie hätten noch ein Heimspiel gegen den deutschen Rekordmeister. Vor heimischer Kulisse nämlich zünden die Schwarz-Gelben regelmäßig ein Feuerwerk. Stolze 41 Tore in zwölf Heimspielen konnten die Fans schon bejubeln. Hinten steht dafür oft die null, denn zehn Gegentore sind Ligabestwert. Beinahe selbsterklärend, dass auch die 41 geschossenen Tore von niemandem übertroffen werden. Perfekte Voraussetzungen also, um im Titelkampf so richtig anzugreifen. Dieser Plan kann nach wie vor aufgehen, allerdings mit einer gravierenden Veränderung: Die Tribünen im Signal Iduna park werden fortan leer bleiben. Kann die so heimstarke Borussia dennoch bestehen? Reicht das gewohnte Umfeld, um die altbekannten Schützenfeste zu feiern oder machen sich die leeren Ränge bemerkbar? Auswärts zeigt der BVB oftmals ein ganz anderes Gesicht.

Entscheidend im Meistrennen?

Das Heimspiel gegen den FC Bayern hat der BVB noch vor der Brust, allerdings wird es ein Geisterspiel werden. Die Münchner treten auswärts standesgemäß besser auf als alle anderen Teams in der Bundesliga. Für die Dortmunder kann dies ein entscheidender Nachteil im Kampf um die deutsche Meisterschaft sein. Auch Trainer Lucien Favre weiß, was auf sein Team zukommt. „Es wird ganz anders, für alle, nicht nur für Spieler und Trainer. Wenn du in Dortmund vor 81.000 spielst – die pushen die Mannschaft ohne Ende. Das wird etwas anders und wir müssen uns daran gewöhnen. Wie die Saison ohne Zuschauer verlaufen wird, kann niemand sagen. Wir müssen uns vorbereiten, nicht nur technisch, taktisch, physisch, sondern auch mental.“, so der Schweizer Coach. Einen eventuellen Nachteil für seine Mannschaft im Titelrennen möchte er natürlich nicht nennen. Bis die Liga tatsächlich wieder gestartet werden darf, hat der BVB noch einiges an Nachholbedarf in Sachen Training.

Trainingsalltag fehlt

Wie auch die anderen Bundesligaklubs darf die Borussia nur in kleinen Gruppen trainieren und muss dabei den Abstand von eineinhalb Metern einhalten. Zweikämpfe oder Stellungsspiel? Bislang fehl am Platz. Bis zum 3. Mai sind die Beschränkungen weiterhin Pflicht. Am 9. Mai, so hofft die DFL, geht es dann mit der Bundesliga weiter. Somit bleiben nur wenige Tage Zeit, nach wochenlanger Pause zusammen auf dem Platz zu trainieren. Eine echte Herausforderung, auch für den BVB und Favre. „Wir können das machen, wofür wir normalerweise keine Zeit haben. Technik auf dem Boden, in der Luft, vor dem Tor. Wir profitieren davon. Es ist eine komische Sache. Es ändert sehr viel. Plötzlich kannst du kein Fußball mehr spielen. Wir hoffen, dass wir bald wieder spielen können, es fehlt definitiv. Wir müssen unser Bestes tun, um die Mannschaft vorzubereiten.“ Ob Borussia Dortmund dennoch bis zum Schluss um den Titel kämpfen kann?

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2020 Sportwette.net