Bis zu 150€ Bonus *** Was macht eigentlich Sami Khedira? *** Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Düsseldorf hofft auf ersten Auswärtsdreier in Bochum *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Gladbach gegen Inter Mailand: Die besten Wett-Tipps zum Spiel ***

Derbytime: Hamburg steht Kopf

Hamburg steht Kopf Derbytime

Aktualisiert Okt 2020

Benjamin Dworak
Von Benjamin Dworak
Redakteur

Wer ist die Nummer 1 in Hamburg? Nachdem die Fußballfans im hohen Norden auf die Antwort lange Jahre warten mussten, gab es seit 2018 nun schon vier Aufeinandertreffen. Und hier liegt die Gunst der Stunde mit drei Siegen beim FC St. Pauli. Aktuell allerdings ist der Stadtnachbar aus Stellingen der Favorit.

Wenn in Hamburg der Ton etwas rauer wird und selbst beste Freunde für 90 Minuten nicht miteinander sprechen, bedeutet das eines: Es ist Derby. Das einzige Stadtderby in der 2. Bundesliga wird am heutigen Freitag (18.30 Uhr) im Volksparkstadion ausgespielt. Und das sogar vor 1.000 glücklichen Zuschauern.

HSV in bestechender Form

Vielen HSV-Fans dürfte vor dem Derby heute Abend flau im Magen zu Mute sein. Wer die letzten Jahre rund um den Volkspark dabei war, weiß warum. Dieses Derby ist im Prinzip wie gemalt, um dem HSV den starken Start in die Saison zu nehmen – im negativen Sinne. Es läuft derzeit blendend, alle fünf Spiele wurden gewonnen. Heißt aber auch: Die Fallhöhe ist für die Mannschaft von Daniel Thioune, den Tabellenführer, enorm hoch. Beim FC St. Pauli ist das anders.

Live-Streams bei bet365 entdecken

Die Kiez-Kicker bringen nicht nur kleinere Ambitionen mit, sondern auch die schlechteren Ergebnisse. Seit drei Spielen gab es keinen Sieg, nur zwei Punkte mit einem 2:2 gegen Darmstadt und einem 2:2 gegen Nürnberg. Die St. Paulianer, die hier als Tabellenneunter die wenigen Kilometer in den Westen der Stadt reisen, haben also gefühlt nicht viel zu verlieren. Und genau das macht die Sache für den HSV unangenehm. Andererseits kann die Elf von Trainer Daniel Thioune hier zeigen, wie viel Spitzenreiter wirklich in ihr steckt.

Glück für 1.000 Fans: Zuschauerverbot erst ab Montag

Fast schon unabhängig vom Ausgang dürfen sich übrigens 1.000 Fans ganz besonders glücklich schätzen. Sie dürfen bei diesem ganz besonderen Derby dabei sein. Der Grund: Das Zuschauerverbot durch den erneuten „Lockdown light“ gilt erst ab Montag, dem 2. November. Zum vorerst allerletzten Mal dürfen also Fans in den Volkspark.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2020 Sportwette.net