Dortmund: Als krasser Außenseiter nach Manchester

Edin Terzic Borussia Dortmund Manchester City

Aktualisiert Apr 2021

Benjamin Dworak
Von Benjamin Dworak
Redakteur

Das Viertelfinale der Champions League zeigt die acht besten Teams Europas. Dennoch gibt es zwischen den Mannschaften und den Einschätzungen oftmals gewaltige Unterschiede. So auch aktuell. Der BVB tritt im ersten Viertelfinal-Spiel gegen Manchester City an. Eine enorm schwere Aufgabe, die Dortmund zum krassen Außenseiter werden lässt. Mehr noch: Bei keinem anderen verbleibenden Team schätzen die Wettanbieter die Chancen auf das Weiterkommen als so gering ein wie beim BVB.

Es ist soweit. Am Dienstag (6. April 2021) um 21 Uhr geht es für Borussia Dortmund im Viertelfinale der Champions League weiter. Es wartet ein schweres Auswärtsspiel bei Manchester City im Etihad Stadium. Und speziell nach den letzten Ergebnissen ist die Aufgabe noch einmal ein wenig komplexer geworden. Ohne das ganz große Selbstvertrauen geht es zu einem Team, das 19 seiner letzten 20 Spiele gewinnen konnte.

“Skyblues“ spielen den Erfolgs-Blues

Es scheint, als hätte Pep Guardiola die Erfolgsformel in diesem Jahr wieder einmal parat. Der Erfolgstrainer steht mit seinen „Citizens“ auf Rang eins in der Premier League. Der Titel ist den „Skyblues“ eigentlich nicht mehr zu nehmen. In der Champions League sieht es ebenfalls richtig gut aus. Wie gut, zeigt der Blick auf die jüngere Vergangenheit. Genau eine Niederlage kassierte City in seinen letzten 20 Spielen. Diese eine Pleite schmerzte allerdings doppelt, da man mit 0:2 im Derby gegen United verlor. Aber: Nach mittlerweile fünf Siegen (vier davon zu Null) seit der Pleite ist dieser „Ausrutscher“ längst vergessen.

BVB mit wackeligen Beinen nach Manchester?

Dass City so erfolgreich unterwegs ist, hat man auch beim BVB vernommen. Die Nervosität vor diesem Duell dürfte aber auch aufgrund der eigenen letzten Leistungen in die Höhe gehen. Nur eine Dreier holte Dortmund aus den letzten fünf Spielen durch ein 2:0 gegen Hertha BSC. Zwei Remis wurden gegen Sevilla (2:2) und Köln (2:2) eingefahren. Zusätzlich gab es zwei Niederlagen beim 2:4 gegen Bayern und dem 1:2 gegen Eintracht Frankfurt am Wochenende.

Weiter zu Betway

Dortmund nicht mit voller Kapelle

Spür- und sichtbare Unterschiede gibt es auf beiden Seiten auch in der Personalsituation. Der BVB muss einige Ausfälle verkraften. Nicht mit dabei sind Youngster Moukoko, Jason Sancho, Marcel Schmelzer, Axel Witsel und Dan-Axel Zagadou. Dem gegenüber steht Manchester City ohne Ausfälle, Sperren oder Ähnliches.

Der Außenseiter benötigt einen Sahne-Tag

Zumindest im Vorfeld des Duells scheinen die Chancen vom BVB hier verschwindend gering. In der Tat dürften die Borussen einen vielfach zitierten Sahne-Tag benötigen, um hier etwas Zählbares mitnehmen zu können. City ist nahezu tadellos unterwegs, hinzu kommen die Ausfälle auf Seiten der Gäste. Noch näher mit diesem Duell beschäftigt haben sich unsere Experten übrigens in den Manchester City vs. Borussia Dortmund Wett-Tipps. Schaut also mal rein!


Odds correct at time of publishing

© Copyright 2021 Sportwette.net