Dortmund zerlegt Duisburg im Pokal: 17-jähriger ist Spieler des Spiels

Borussia Dortmund Jude Bellingham

Aktualisiert Sep 2020

Michael Schnellmann
Von Michael Schnellmann
Redakteur

Nur eine Halbzeit stand der 17-jährige Jude Bellingham auf dem Feld. Der 25 Millionen Mann kam vom FC Birmingham aus der englischen zweiten Liga. Und schon in seinem ersten Pflichtspiel hat der Engländer gezeigt, war Borussia Dortmund von ihm erwarten kann. Einsatz. Leidenschaft. Und sogar Tore! Denn beim 5:0 über den MSV Duisburg trug sich der Neuzugang in den Spielberichtsbogen ein.

Schlussendlich war es für die Dortmunder ein Spaziergang. Die frühe Führung und eine Rote Karte für die Zebras begünstigten den ohnehin schon überlegenen BVB noch. Letztlich hätte die Partie mit einem höheren Spielstand zu Ende gehen können, hätten die Dortmunder die letzten 20 Minuten nicht ein wenig auf die Bremse getreten.

Weiter zu Betway

Spielverlauf: So gewannen die Borussen gegen den MSV

In der 14. Minute bekommt ein Spieler des MSV Duisburg den Ball, nach scharfer Hereingabe von rechts, an die Hand. Es gibt Elfmeter. Jadon Sancho übernimmt Verantwortung und verwandelt sicher. Beim 2:0 war unser Spieler des Spiels erfolgreich. Doch er bekam den Ball mustergültig von Thorgan Hazard mit der Hacke serviert. Bellingham nutzte den Platz und verwandelte, obwohl der Torhüter den Ball mit dem Bein noch berührte – 2:0. Beim 3:0 trug sich Hazard selber in die Torschützenliste ein. Es handelte sich um einen Freistoß, der noch leicht ins obere rechte Eck abgefälscht wurde.

Damit ging es mit einem verdienten 3:0 in die Halbzeit. Die Duisburger hatten zu diesem Zeitpunkt zwei nennenswerte Abschlüsse vorzuweisen. Viel mehr kam nicht dazu. Denn dem Freistoß zum 3:0 ging eine Notbremse voraus. Dominic Volkmer musste vorzeitig duschen gehen. In der 50. Minute erhöhte Giovanni Reyna, ebenfalls per Freistoß, zum 4:0. Witsel fälschte den Schuss unhalbbar gegen die Laufrichtung des Torhüters ab. Den Schlusspunkt setzte der gerade eingewechselte Marco Reus. Wenige Sekunden auf dem Feld, wird er von Sancho bedient. Er legt sich den Ball zurecht und verwandelt eiskalt zum 5:0.

Tops und Flops in der Elf von Borussia Dortmund

Aus unserer Sicht ist beim BVB Jude Bellingham am ehesten im Gedächtnis geblieben. Er suchte jeden Zweikampf und strotzte nur so vor Einsatzbereitschaft. Auch deshalb wechselte Trainer Favre ihn gelb verwarnt in der Halbzeit aus. Doch hinterließ er schon nach 45 Minuten, nicht nur wegen seines Treffers, einen bleibenden Eindruck.

Wer ebenfalls auf sich aufmerksam machte war Thorgan Hazard. Denn mit einem Tor und einer Vorlage sticht er auf dem Spielberichtsbogen hervor. Sancho kam ebenfalls auf einen Treffer und eine Vorbereitung. BVB-Fans freuten sich zudem über die Rückkehr – nach 6 Monaten Verletzung – von Marco Reus. Etwas blass blieb Stürmer Erling Haaland. Er blieb ohne Treffer und hatte wenige Ballkontakte. In der 57. Minute machte er für Kapitän Marco Reus Platz.

Wenngleich es ein Pokalspiel gegen einen unterklassigen Club war – mit diesem BVB ist in der Saison 20/21 zu rechnen.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2021 Sportwette.net