Holstein Kiel: Jetzt liegt der Fokus auf dem Aufstieg

Kiel Fokus auf Aufstieg

Aktualisiert Mai 2021

Benjamin Dworak
Von Benjamin Dworak
Redakteur

Die Enttäuschung war den Spielern von Holstein Kiel doch anzusehen. Die „Störche“ hofften auf die große Überraschung gegen Borussia Dortmund. Am Ende verlief die Partie mit einem 0:5 aus Kieler Sicht enorm deutlich. Das Ganze muss jedoch kein Nachteil sein. In der heißesten Phase der Saison kann sich der Nordclub jetzt voll auf den Aufstieg konzentrieren.

Schon nach 41 Minuten war die Partie erledigt. Im Halbfinale des DFB-Pokals hat Holstein Kiel gegen Borussia Dortmund nicht den Hauch einer Chance gehabt. Reyna, Reyna, Reus, Hazard und Bellingham brachten die Borussen schon in der ersten Spielhälfte auf die Siegerstraße. Allzu traurig werden die Holsteiner jedoch nicht sein.

Endspurt in der Liga beginnt

Mit Abpfiff in Dortmund muss Holstein Kiel den Blick nach vorne richten. Die „Störche“ müssen von jetzt an in der 2. Bundesliga auf das Gaspedal treten. Noch fünf Partien sind aufgrund der Nachholspiele offen. Weiter geht es schon am 4. Mai mit dem Duell gegen den SV Sandhausen. Anschließend geht es für die Kieler am 7. Mai ins Duell mit dem FC St. Pauli, am 10. Mai gegen Hannover, am 16. Mai gegen Karlsruhe und am 23. Mai gegen Darmstadt. Ein brisantes Programm für das große Ziel des Aufstiegs.

Weiter zu Sky Bet

Die Ausgangslage ist jedoch erfreulich. Kiel steht nur zwei Punkte hinter dem HSV auf Tabellenplatz drei. Die Hamburger haben allerdings schon drei Spiele mehr auf dem Konto. Fürth ist sieben Punkte entfernt. Ebenfalls mit drei Spielen mehr. Holstein hat die Relegation und sogar den direkten Aufstieg also noch selbst in der Hand.

Hoffnungslos unterlegen gegen den BVB

Dafür werden andere Leistungen notwendig sein als am Samstag gegen Borussia Dortmund. Speziell in den ersten 45 Minuten waren die Gäste aus der 2. Bundesliga hoffnungslos unterlegen. Reyna sorgte mit einem Doppelpack in der 16. Spielminute und 23. Spielminute für den 2:0-Zwischenstand. Reus (26.), Hazard (32.) und Bellingham (41.) machten anschließend alles klar.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2021 Sportwette.net