Bis zu 150€ Bonus *** Nagelsmann wettert: Kein Elfer! *** Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** BVB hat es fast geschafft: Dank Haaland *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Die besten Wett-Tipps für Inter Mailand - Real Madrid ***

In der NBA riecht es nach Fortsetzung – im Spielerparadies Las Vegas?

NBA Fortsetzung

Aktualisiert Mai 2020

Die Redaktion
Von Die Redaktion
Redakteur

Es sind die absoluten Superstars ihres Sports. Und sie tragen schillernde Namen wie LeBron James, Stephen Curry oder Kevin Durant. Ihr Wort hat Gewicht und Einfluss – vermutlich auch bei zahlreichen Kollegen. Deswegen dürfen sich Fans Hoffnung machen. Die NBA, die aktuell wegen der Corona-Krise wie viele andere Wettbewerbe pausiert, könnte fortgesetzt werden.

Für eine Fortsetzung der National Basketball Association (NBA), der zweifelsohne besten Basketball-Liga der Welt, hat sich jetzt jedenfalls eine größere Gruppe von Top-Spielern ausgesprochen. Zu diesem Ergebnis kamen sie in einem gemeinsamen Conference-Call mit Chris Paul, der selbst bei Oklahoma-City-Thunder spielt und Präsident der Spielergewerkschaft ist. Seit dem 11. März bereits wird in der NBA kein Ball mehr geworfen, nachdem Rudy Gobert von den Utah Jazz positiv auf Covid-19 getestet worden war. Doch das könnte sich bald ändern. Und dann sind auch endlich wieder tolle Wetten auf US-Basketball möglich wie sie Top-Anbieter wie Betway im Programm haben.

Jetzt weiter zu Betway

Keine schnelle Entscheidung noch im Mai oder Anfang Juni erwartet

Der Conference Call einiger Spieler war aber nicht das einzige Meeting dieser Art. Auch NBA-Commissioner Adam Silver hatte sich unter anderem bei Spielern nach deren Meinung erkundigt. Ganz einstimmig fiel hier das Ergebnis nicht aus. Vor allem Profis der Teams, die ohnehin keine Chance mehr auf Play-offs haben, sprachen sich für eine verkürzte Play-offs-Series aus. So sollten die besten acht Mannschaften einer Conference direkt mit den Play-offs starten und auf den Rest der regulären Ligaspiele verzichtet werden. So oder so. Adam Silver ist sich der Schwere der Aufgabe durchaus bewusst: „Das hier könnte die größte Herausforderung unseres Lebens werden“, wird der Boss der NBA zitiert. Unter Zeitdruck will er sich nicht setzen lassen. Es sei laut Silver nicht nötig, eine finale Entscheidung noch im Mai oder direkt Anfang Juni zu fällen.

Las Vegas oder Orlando als alleinige Spielorte im Gespräch

Fest steht aber: Die Besitzer der 30 NBA-Vereine sind natürlich daran interessiert, dass die Saison 2019/20 fortgesetzt wird. Und dies könnte an nur einem Spielort geschehen. Ähnlich wie die deutsche Basketball-Bundesliga BBL dies in München plant, sind in den Vereinigten Staaten Las Vegas oder auch Orlando im Gespräch. Adam Silver richtet einen klaren Appell an „seine“ Spieler: „Es bringt nichts, euch allen weiteren Risiken auszusetzen, indem Ihr von Stadt zu Stadt fliegt, wenn es dort keine Fans gibt.“ Es sei sicherer, an nur einem oder zwei Orten zu spielen. Doch das wiederum sehen die Hauptprotagonisten anders. Sie fürchten, dann zwei Monate komplett abgeschottet in eine Art Mannschaftsquarantäne geschickt zu werden. Auch auf diese Bedenken wirkte Silver beruhigend ein: „Ziel ist nicht, euch für zwei Monate an einen Ort zu schicken und nur im Hotelzimmer sitzen zu lassen.“

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2020 Sportwette.net