Bis zu 150€ Bonus *** Beim lieben Flo werden die gegnerischen Trainer gefeuert *** Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** S04 spielt 0:4 gegen den FC Bayern *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Alle Wett-Tipps für Hoffenheim vs. 1. FC Köln ***

Island oder Ungarn – wie heißt Deutschlands vierter Gegner bei der EM 2021 in der Gruppe F?

Play-offs EM-Qualifikation Schottland

Aktualisiert Nov 2020

Die Redaktion
Von Die Redaktion
Redakteur

Für die deutsche Nationalmannschaft steht heute Abend in Leipzig erst einmal ein Testspiel gegen Tschechien auf dem Programm. Doch schon Donnerstag wird es ernst. Erst in den Play-offs, danach dann in der UEFA Nations League. Auch wenn dieser Wettbewerb nicht jedermanns Sache ist: Die Woche der Entscheidung hat begonnen!

Interessant, vielleicht sogar weitaus interessanter als das Testspiel gegen die Tschechen selbst, ist für Deutschlands Fußballer der Donnerstag. Denn da finden die vier Finalspiele in der Play-offs der EM-Qualifikation statt. Dort wird somit auch der vierte Gegner in der Gruppe F der EM 2021 für die deutsche Nationalmannschaft ermittelt. Und in der Nations League geht es darum, als Gruppensieger das Final Four zu erreichen. Doch erst einmal zu den Play-offs.

Wikinger sind bereit für den Schlagabtausch

Ungarn gegen Island – so lautet das Duell, das auch deutsche Fußballfans interessieren dürfte. Der Sieger in diesem Play-off-Endspiel rückt bei der Euro 2020 in die Gruppe F. Deutschland trifft also entweder auf Ungarn oder auf Island. Und zwar am dritten Spieltag, der am 23. Juni 2021 ausgetragen wir. Um 21 Uhr in München. Im Parallelspiel treffen sich zeitgleich dann Portugal und Frankreich zum Schlagabtausch in Budapest. Island hatte sich zuvor mit 2:1 gegen Rumänien durchgesetzt. Ungarn qualifizierte sich durch den 3:1-Auswärtssieg in Bulgarien.

Hol dir die besten Quoten – natürlich bei bet365!

In den weiteren Play-offs spielt unter anderem Nordirland gegen die Slowakei. Die Briten siegten im Halbfinale nach Elfmeterschießen (4:3) bei Bosnien-Herzegowina. Auch die Slowaken mussten in die Elfer-Lotterie und behielten gegen Irland mit 4:2 die Nerven. Der Sieger spielt dann in der Gruppe E mit Spanien, Schweden und Polen.

Auch Schottland kam erst nach Elfer-Shootout (5:3 gegen Israel) weiter. Die Schotten spielen nun in Serbien, das sich in der Verlängerung mit 2:1 in Norwegen durchsetzt. Dem Gewinner dieses Play-offs winkt ein Startplatz in der Gruppe D. Für Serbien brisant, weil dort auch Kroatien kickt. Für Schottland ebenso, denn die Bravehearts würden dann auf England treffen. Außerdem spielt Tschechien noch in dieser Gruppe.

Georgien und Nordmazedonien: Die absoluten Underdogs

Über den sogenannten Weg D in den Play-offs der EM-Qualifkation haben darüber hinaus noch zwei absolute Underdogs die Chance auf ihre erste Teilnahme bei einer Europameisterschaft. Nordmazedonien schaltete Kosovo mit 2:1 aus. Georgien behielt gegenüber Weißrussland mit 1:0 die Oberhand. In Georgien fällt ebenfalls am Donnerstag (12. November) nun die Entscheidung. Der Sieger darf sich dann mit den Niederlanden, der Ukraine und Österreich in der Gruppe C der Euro 2020 messen.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2021 Sportwette.net