James will in München bleiben

Aktualisiert Nov 2018

Die Redaktion
Von Die Redaktion
Redakteur

Nach leichten Startschwierigkeiten findet sich Bayerns James Rodriguez immer besser bei den Münchnern zurecht. James wurde bis zum Sommer 2019 von Real Madrid ausgeliehen, allerdings mit Option einer Kaufoption mit Ablauf der Leihe. Nun äußerte sich der Kolumbianer selbst auf die Frage, ob er seine Zukunft bei den Königlichen oder bei den Bayern sieht.

Er galt als Wunschspieler von Carlo Ancelotti, als James im Sommer 2017 an die Isar kam. Bei Real war er unter Zinedine Zidane schon länger nicht mehr in der ersten Wahl. Doch obwohl seine Verpflichtung der absolute Wunsch von Ancelotti war, kam er unter dem Italiener kaum zum Zug. Die ersten Partien verpasste er wegen einer Oberschenkelverletzung, nach einer starken Partie gegen Schalke verschwand er danach wieder vom Radar. Erst als Jupp Heynckes nach München zurückkehrte, lief es auch für James deutlich besser. Er avancierte zum Stammspieler, brachte ein ums andere Mal gefährliche Flanken in den Strafraum und zeigte eine Weltklasse Leistung beim 3:1 Sieg gegen Paris in der Champions League. James ist angekommen bei den Bayern und möchte das auch nach Ablauf seiner Leihe 2019 weiterhin zeigen.

Ablöse ist festgelegt

Verpflichten die Bayern den Kolumbianer, werden 42 Millionen Euro fällig, der Vertrag läuft dann bis zum Jahr 2022. James selbst sieht seine Zukunft ab Sommer 2019 ganz klar in der bayrischen Landeshauptstadt. „Ich bleibe hier. Meine Gegenwart ist hier, und ich bin sehr glücklich in München. Ich möchte an gar nichts anderes denken“. Für James ist das Ziel, das er mit den Bayern verfolgt, auch schon klar. „Ich will alles erreichen. Wenn so große Qualität im Team ist, kann man mal vom Triple träumen“. Mit Real Madrid hat er die Champions League bereits zweimal gewonnen, allerdings war er bei den Triumpfen der Königlichen kein Hauptdarsteller. Läuft die Rückrunde ähnlich gut für James, wird es auch unter Heynckes‘ Nachfolger, der mit Spannung erwartet wird, keine Schwierigkeiten für den Kolumbianer geben, regelmäßig aufzulaufen.

Gibt es Gegenwehr von Real?

Klar ist: Die Bayern haben sich die Kaufoption gesichert, die Ablöse ist festgelegt, folglich haben die Königlichen kein Rückrufrecht mehr. Allerdings dürfte Real auch keine Not im Mittelfeld haben, wo ohnehin seit Jahren ein Überangebot herrscht. Bei den Münchnern dagegen werden James‘ Qualitäten in den nächsten Jahren immer stärker gebraucht werden. Wenn Franck Ribery und Arjen Robben demnächst ihre Karrieren beenden werden, fehlen den Bayern offensive Kräfte. Zwar wird bereits nach einem international erfahrenen Flügelspieler gesucht, trotzdem wird ein James, der wohl auf der 10 am wertvollsten sein dürfte, ohne Ribery und Robben noch effektiver für die Bayern werden. Nicht nur sportlich, auch privat scheint sich James in München rund rum wohlzufühlen, wie er selbst einmal in einem Interview schilderte. Für den FC Bayern ist James nicht nur sportlich ein Gewinn, auch im Social Media Bereich profitiert der Rekordmeister von seinem Mittelfeldstar. Die Münchner sind bestrebt, sich nicht von Real. Barca, ManU und Co den Rang ablaufen zu lassen und gehen daher immer häufiger auf Asien- oder Amerika-Reisen. Ein weltweit bekannter James kann da nur hilfreich sein.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2021 Sportwette.net