Exklusive Boni per Mail erhalten

Exklusiver 888 Bonus

100% bis zu 100 EUR Bonus

AGB gelten 18+

Angebot sichern

Ja, ich würde gerne alle Neuigkeiten und Angebote von sportwettenbonus.de per E-Mail erhalten.

✕︎

Exklusiver 888 Bonus

100% bis zu 100 EUR Bonus

AGB gelten 18+

Eine gültige E-Mail ist erforderlich.

Ungültige E-Mail

Kampf um Lionel Messi: Ist ManCity am Ende cleverer?

Kampf um Lionel Messi

Aktualisiert Feb 2021

Benjamin Dworak
Von Benjamin Dworak
Redakteur

Die Zeit von Lionel Messi beim FC Barcelona scheint abgelaufen. Der Superstar kann im Sommer mitteilen, ob er die Katalanen verlassen möchte oder weiterhin bei seinem Verein bleibt. Schon seit Januar darf der Argentinier aber auch mit anderen Vereinen verhandeln. Insbesondere Paris Saint-Germain und Manchester City sollen im Rennen um „La Pulga“ ganz weit vorne sein. City am Ende aber sogar noch mehr als PSG?

Seit mehreren Wochen wird Lionel Messi mit einem Sommer-Wechsel zu Paris Saint-Germain in Verbindung gebracht. Die Franzosen werben äußert offensiv um den Argentinier, selbst einzelne Kicker sprechen sich öffentlich für die Verpflichtung aus. Genau das könnte allerdings am Ende dafür sorgen, dass sich Messi am Ende gegen den französischen Serienmeister entscheidet.

Zu viel Wirbel um Messi-Wechsel?

Was haben Neymar, Marco Verratti, Leandro Paredes, Angel di Maria und PSG-Sportdirektor Leonardo gemeinsam? Sie alle äußerten sich in der jüngeren Vergangenheit zu einem Wechsel von Lionel Messi in die französische Hauptstadt. Verratti gab sogar an, dass er „Neymar und Messi den Ball geben“ würde, um sich dann zurückfallen zu lassen und sie beim Spielen zu beobachten. Viel deutlicher kann das Werben eines Clubs kaum ausfallen!

Jetzt Live-Streams bei bet365 erleben

Dass dies aber nicht unbedingt gut bei Messi ankommen muss, berichtet nun der Sender „ESPN“, der sich dabei auf eine nicht namentlich genannte Quelle bezieht. Diese erklärte dem Sender, dass PSG eine falsche Strategie beim Wechsel nutzen würden. „Leo mag diesen Wirbel in den Medien nicht und noch weniger die Art der Kommentare“, so die Quelle des Senders.

Pep Guardiola am Ende vorne?

Anders wird die Sache in Manchester angegangen. Auch hier ist das Interesse bekannt. Die „Citizens“ allerdings halten sich deutlich zurück, wollen die Lage laut „Bild“-Zeitung zumindest bis April abwarten. Das könnte am Ende der Schachzug zum Erfolg in den Transferverhandlungen sein. Das dürfte auch City-Coach Pep Guardiola wissen, der Messi aus der gemeinsamen Zeit in Barcelona bestens kennst. Allerdings: Für viel weniger Wirbel würde auch der Wechsel nach Manchester wohl nicht sorgen. Oder der Wechsel zu irgendeinem anderen Verein.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2021 Sportwette.net
✕︎

Exklusiver 888 Bonus

100% bis zu 100 EUR Bonus

AGB gelten 18+

Eine gültige E-Mail ist erforderlich.

Ungültige E-Mail