Kohfeldt, der Killer: Wie der liebe „Flo“ reihenweise die Kollegen vom Trainerstuhl kickt

Florian Kohfeldt

Aktualisiert Jan 2021

Die Redaktion
Von Die Redaktion
Redakteur

Werder Bremen besiegte im Top-Spiel am Samstag Abend bekanntlicherweise Hertha BSC in der Hauptstadt mit 4:1 (2:1). Und schon vor dem Anstoß pfiffen es die Spatzen vom Dach des Olympiastadions: Verliert die Alte Dame auch gegen die Norddeutschen, könnte es ganz eng für Bruno Labbadia werden. Genau so sollte es kommen!

Noch im Interview mit dem Pay-TV-Sender Sky erfuhr Bruno Labbadia nämlich von seinem Rausschmiss. Ganz schlechter Stil! Dafür entschuldigte sich Hertha-Boss Carsten Schmidt hinter beim geschassten Übungsleiter: „Ich habe mich heute bei Bruno im Namen des Vereins entschuldigt. Das war eine Schlechtleistung von Hertha, dass es den Weg in die Medien fand. Ich weiß nicht, wie das entstehen kann. Es ist nicht das erste Mal, dass das in meiner Amtszeit bei Hertha passiert.“ Nicht das erste Mal passiert es unterdessen auch, dass ein Übungsleiter seinen Platz räumen muss, wenn er gegen den SV Werder verliert. Trainer Florian Kohfeldt ist so etwas wie der Job-Killer der 1. Bundesliga.

Mehr Futter für alle Live-Wetten und eure Tipps

Dein Tipp ist knapp gescheitert. Wäre es beim nächsten Mal nicht vielleicht doch besser, die Partie live zu verfolgen? Kein Bock auf Pay-TV? Kein Problem! Melde dich einfach bei bet365 an! Täglich zahlreiche bet365 Live-Streams und on top ein starker Bonus.

Labbadia ereilt dasselbe Schicksal wie Alexander Nouri

Denn Bruno Labbadia ist bereits der vierte Trainer, der nach einem schlechten Ergebnis gegen die Norddeutschen anschließend entlassen wurde! Dieses Schicksal ereilte in der Hauptstadt zuvor auch schon Alexander Nouri im April letzten Jahres. Der musste bei Hertha BSC gehen, nachdem die Hauptstädter zuvor nicht über ein 2:2 gegen stark angeschlagene Bremer hinaus gekommen war. Die Entlassung war seinerzeit besonders pikant. Denn Nouri hatte sich seine ersten Sporen in der Bundesliga schließlich bei Werder Bremen selbst verdient.

Nach einem 1:3 gegen Werder Bremen erwischt es auch David Wagner

In der aktuellen Saison 2020/21 erwischte es bereits David Wagner. Der FC Schalke 04, der am nächsten Wochenende übrigens gegen die Bremer ran muss, verlor das Hinspiel mit 1:3. Spätestens jetzt hatte Wagner keine Chance mehr. Manuel Baum sollte es richten. Doch auch der ist auf Schalke bekanntlich längst nicht mehr Übungsleiter.

Live Streams gefällig? Kostenlos? Dann melde dich bei bet365 an!

Peter Bosz muss seinen Stuhl beim BVB räumen

Erstmals hatte eine Pleite gegen Werder Bremen unter der Regie von Florian Kohfeldt Konsequenzen in Dortmund. Nämlich nach einem 1:2 des BVB gegen die Grün-Weißen, das zur Entlassung von Peter Bosz geführt hatte. Und was sagt Werders Trainer zu dieser besonderen Statistik? Mit Bezeichnungen wie „Killer“ könne er überhaupt nichts anfangen. Solche Schlagzeilen in den Medien finde Kohfeldt befremdlich. „Es ist nie schön, wenn ein Trainer-Kollege gehen muss. Nie. Es ist aber auch nie die Verantwortung des Gegenübers, sondern die des eigenen Klubs“, stellte Florian Kohfeldt klar.

Christian Gross sitzt fest genug im Sattel, auch wenn Schalke am nächsten Samstag bei Werder Bremen verlieren sollte. Wer schon jetzt seine Wett-Tipps planen will, kann dies mit unserem Wettquoten-Vergleich sehr einfach tun. Hier findet ihr die besten Quoten der nächsten Top-Partien. 


Odds correct at time of publishing

© Copyright 2021 Sportwette.net