Leipzig deklassiert Düsseldorf

Aktualisiert Jan 2019

Die Redaktion
Von Die Redaktion
Redakteur

Zum Abschluss des 19. Spieltags gastierte RB Leipzig bei Fortuna Düsseldorf. Die Rheinländer konnten die letzten vier Bundesligaspiele gewinnen, Leipzig aber war zu stark für den Aufsteiger. Nach einer überragenden Anfangsviertelstunde siegte RB am Ende mit 4:0. Die Tore erzielten Yussuf Poulsen (Doppelpack), Ibrahima Konate und Konrad Laimer.

Bei den Gästen aus Leipzig gab es bereits vor Anpfiff der Partie eine erfreuliche Meldung: Emil Forsberg stand erstmals seit seiner schweren Verletzung wieder im Kader und nahm vorerst auf der Bank Platz. Auf Dayot Upamecano musste Trainer Ralf Rangnick verzichten, er fehlte wegen einer Gelbsperre. Kevin Kampl fiel dazu verletzt aus. Friedhelm Funkel veränderte sein Team im Vergleich zum 2:1-Auswärtssieg beim FC Augsburg auf zwei Positionen. Michael Fink und Benito Raman begannen für Marvin Ducksch und Kenan Karaman. Mit dem Selbstvertrauen aus zuletzt vier Bundesligasiegen in Folge wollte die Fortuna gegen den Favoriten aus Leipzig punkten. Auch gegen die beiden Topteams aus München und Dortmund sammelte der Außenseiter überraschend Zähler. Es dauerte jedoch nur wenige Minuten, bis Michael Rensing mit einem schweren Patzer den frühen Rückstand einleitete.

Drei Tore in 15 Minuten

Nach einer harmlosen Ecke ließ Rensing den Ball fallen. Leipzig konnte zunächst kein Kapital aus dem Fehler schlagen, im Nachsetzen allerdings fand die Kugel durch Yussuf Poulsen dann doch den Weg ins Tor. Nach nicht einmal zwei Minuten stand es 0:1. Das frühe Tor spielte den Sachsen in die Karten. Sie kombinierten sich immer wieder in den Strafraum der völlig verunsicherten Fortunen. Ibrahima Konate spazierte in der neunten Minute durch die komplette Hintermannschaft und erzielte das 2:0. In der 16. Minute fiel der dritte Treffer für RB. Nach einem schönen Angriff war erneut Poulsen zur Stelle. Nach 25 Minuten trauten sich die Düsseldorfer, am Spiel teilzunehmen. Leipzig schaltete nun einige Gänge zurück und ließ dem Gegner Platz zum Spielaufbau. Die Fortuna agierte allerdings zu harmlos, um sich gute Torchancen herauszuspielen. Mit einem verdienten 3:0 ging es in die Pause. Nach Wiederanpfiff zeigten sich die Gastgeber couragiert und versuchten, zum Anschlusstreffer zu kommen.

Leipzig verwaltet ohne Aufwand

RB überließ Düsseldorf jetzt die Initiative und lauerte auf Konter. Nachdem Marcel Sabitzer nach gut einer Stunde zwei Gelegenheiten ausließ, markierte Konrad Laimer in der 68. Minute das 4:0. Nach einem Distanzschuss von Konate hatte Rensing den Ball in die Mitte abgewehrt, wo der Österreicher an den Ball kam und sein erstes Bundesligator feierte. Nach dem vierten Gegentreffer fielen die Angriffsbemühungen der Rheinländer nicht mehr zwingend genug aus. Die starke Anfangsphase der Sachsen konnte nicht mehr aufgeholt werden. Durch den Auswärtssieg festigt Leipzig den vierten Tabellenplatz. Mit 34 Zählern liegt man fünf Punkte hinter dem Dritten aus Mönchengladbach und hat drei Punkte Vorsprung auf die Frankfurter Eintracht auf Rang fünf. Die Düsseldorfer stehen mit 21 Zählern auf Platz 14. Augsburg, Stuttgart, Nürnberg und Hannover, die hinter der Fortuna platziert sind, verloren ihre Spiele. Somit liegt man weiterhin sieben Punkte vor dem Relegations- und sogar zehn Punkte vor dem ersten Abstiegsplatz.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2021 Sportwette.net