Manchester United schraubt an Rückkehr von Ronaldo

Ronaldo Rückkehr Manchester United

Aktualisiert Nov 2020

Benjamin Dworak
Von Benjamin Dworak
Redakteur

Die Zeichen zwischen Cristiano Ronaldo und Juventus Turin stehen offenbar immer mehr auf Abschied. Jüngst berichteten wir vom Interesse der Turiner, den Superstar bereits im Sommer 2021 abgeben zu wollen. Ein ernsthafter Interessent dafür scheint bereits gefunden: Manchester United. Die Briten schrauben offenbar an einer Rückkehr von „CR7“.

Cristiano Ronaldo ist bei Juventus Turin der Topverdiener. Rund 31 Millionen Euro pro Jahr soll der Portugiese erhalten. Für Juventus eine happige Summe, speziell in Zeiten der Corona-Krise. Bevor Ronaldo den Verein 2022 ablösefrei verlassen kann, möchte Juventus mit einem Verkauf im kommenden Jahr noch Geld herausschlagen.

Geldsorgen bei Juve: Ronaldo soll weg

Bis 2022 hat Cristiano Ronaldo bei Juventus Turin noch einen laufenden Vertrag. Der scheint sich für Juve jedoch mehr und mehr zur Millionenbaustelle zu entwickeln. Rund 31 Millionen Euro kassiert „CR7“. Gut vier Mal so viel wie der Gehalts-Zweitplatzierte Matthijs de Ligt. Wegen der Corona-Krise soll Juventus laut Medienberichten allerdings so in Schieflage geraten sein, dass das Ronaldo-Gehalt unbedingt eingespart werden soll. Und nicht nur das.

Weiter zu bet365

Damit die Italiener auch noch einen Teil der Mega-Ablöse (2018 für 117 Millionen Euro von Real Madrid) zurückbekommen, soll Ronaldo bereits im kommenden Jahr verkauft werden. Der Marktwert von „CR7“ liegt aktuell bei rund 60 Millionen Euro. Das Problem am Plan von Juventus: Nahezu alle Klubs müssen aufgrund der Corona-Pandemie sparen. Paris Saint-Germain zum Beispiel teilte Interesse mit, allerdings wohl erst im Falle eines ablösefreien Wechsels. Ablöse zahlen wollen soll laut dem „Fox“-Journalisten Christian Martin aber Manchester United.

Ronaldo-Rückkehr ins Old Trafford?

Bereits von 2003 bis 2009 war Ronaldo bei den „Red Devils“ aus Manchester aktiv. Hier wurde der Portugiese zum Weltstar und wechselte anschließend für 94 Millionen Euro nach Spanien zu Real Madrid. Laut Martin sei Juve für Verhandlungen offen, wenn „CR7“ wechseln wolle. Der Portugiese würde offenbar drüber nachdenken. Bei Twitter gab Martin an: „Unsere Quellen in Manchester und Porto bestätigen, dass Manchester United versucht Cristiano Ronaldo für die nächste Saison zu verpflichten. Der Portugiese denkt darüber nach. Juventus ist für Verhandlungen offen, wenn er darum bittet.“

Sollten sich diese Quellen bestätigen, wäre das zweifelsohne einer der spannendsten Transfers in den letzten Jahren. Fakt ist: Wenn Juventus noch Geld für den fünffachen Weltfußballer bekommen möchte, ist 2021 die letzte Chance.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2021 Sportwette.net