Bis zu 150€ Bonus *** Markus Gisdol: Letztes Spiel als FC-Trainer? *** Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Schalke 04: Kommt Klaas-Jan Huntelaar zurück? *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** 2. Bundesliga: Alle Wett-Tipps für Hamburg vs. Osnabrück ***

Max Kruse bleibt nicht nur bei Elfmetern cool: „Verpiss dich aus unserem Verein“

Max Kruse Rekord Elfmeter Hass-Post

Aktualisiert Nov 2020

Die Redaktion
Von Die Redaktion
Redakteur

Es ist natürlich eigentlich weniger fair, in einem Mannschaftssport wie Fußball den Erfolg auf einen einzelnen Kicker herunterzuschrauben. Und dennoch: Der Transfercoup vom 1. FC Union Berlin in Sachen Max Kruse zahlt sich jetzt schon aus. Wenngleich nicht alle das gut finden. Kruse selbst bekam jetzt einen Hass-Brief, der es in sich hatte.

Was für ein Start! Nein, wir meinen nicht das 1:3 im ersten Heimspiel am ersten Spieltag gegen den FC Augsburg. Da hatte wohl niemand damit gerechnet, dass der 1. FC Union Berlin sechs Runden später in der 1. Bundesliga der Saison 2020/21 von Platz fünf grüßen würde. Doch so kam es. Dem 1:3 folgten drei Siege und drei Unentschieden. Dazu purzelten auch noch die Rekorde. Und seitdem er wieder richtig fit ist, ist Max Kruse mittendrin statt nur bei. Geliebt wird er mit seiner Art aber offenbar nicht von allen Fans.

Ein Elfmeter fehlt noch zum alleinigen Rekord

Dem 1:3 gegen den FC Augsburg folgte also erst ein 4:0 gegen den 1. FSV Mainz 05, dann sogar ein 5:0 gegen Arminia Bielefeld. Richtig, das sind Gegner, die du schlagen solltest. Gerade zu Hause und insbesondere dann, wenn du den Abstieg verhindern willst. Doch gleichzeitig waren das auch die beiden höchsten Heimsiege der Eisernen in der 1. Bundesliga. Auch das mag ein Stück weit relativ sein. So lange erleben sie im Stadion An der Alten Försterei ja noch keinen Fußball aus dem Oberhaus. Trotzdem kann die zwölf Punkte dem 1. FC Union Berlin auf seiner Mission Klassenerhalt auch eben niemand mehr nehmen.

Live Streams gefällig? Kostenlos? Dann melde dich bei bet365 an!

Wichtiger Faktor: Max Kruse. Der Neuzugang hat mittlerweile bereits drei Treffer auf dem Konto, bereitete aber auch schon fünf Tore vor. Mit acht Scorer-Punkten befindet er sich damit in allerbester Gesellschaft und liegt gemeinsam mit einem gewissen Erling Haaland von Borussia Dortmund und Thomas Müller vom FC Bayern München auf Platz zwei. Das nennt sich dann wohl ein gelungener Transfer. Ganz nebenbei schrieb Kruse am letzten Wochenende auch noch Bundesliga-Geschichte. Er verwandelte jetzt insgesamt 16 Elfmeter in Serie ohne Fehlschuss für Gladbach, für Werder Bremen und jetzt eben für Union Berlin. Einer fehlt nun noch, dann hat Max Kruse auch Hans-Joachim Abel (für den VfL Bochum und Schalke), mit dem er gleichauf liegt, überholt.

Hass-Post an Max Kruse: Der reagiert gelassen

Trotz alledem: Geliebt wird Kruse nicht von allen Fans in Köpenick. Denn der Offensivspieler bekam Post, eine Karte. Die las er auch auf seinem Instagram-Kanal öffentlich vor. Der Inhalt? Nicht etwa Lobeshymnen oder Gratulationen, sondern das glatte Gegenteil. Wortwörtlich steht da allen ernstes: „Max Kruse, Du gehirnloses menschliches Wesen verpiss Dich aus unserem Verein.“ Und Kruse liest weiter: „So einen schwachsinnigen Spieler gab es noch nie bei Union. Also gehe freiwillig, bevor wir dich aus dem Stadion jagen.“

Und was macht Kruse? Der bleibt gewohnt lässig – wie bei seinen Elfern. Er bedankte sich brav für die „schöne Fanpost“ und fügte an: „An den natürlich unbekannten Absender: Er kann natürlich gern auch nochmal offiziell herkommen und das sagen“, meint der Union-Spieler. „Mir ins Gesicht oder einfach sich melden. Und sonst wünsche ich ihm natürlich auch einen schönen Tag.“ Max Kruse ist eben anders. Ein cooler Kicker, auch abseits des Rasens.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2021 Sportwette.net