Nach FA-Cup-Aus: Guardiola wischt Kritik von sich

Pep Guardiola wehrt sich gegen Kritik

Aktualisiert Apr 2021

Benjamin Dworak
Von Benjamin Dworak
Redakteur

Der große Traum von vier Titeln in dieser Saison ist ausgeträumt. Im Halbfinale des FA-Cups musste sich Manchester City gegen Thomas Tuchel und den FC Chelsea mit 0:1 geschlagen geben. Den „Skyblues“ bleibt noch immer das mögliche Triple aus Liga, Champions League und den Ligapokal. Angesprochen auf mögliche Kritik an sich selbst reagierte Pep Guardiola leicht gereizt.

Wieder einmal wird es mit dem Quadruple nichts für Manchester City. Mit einem 0:1 gegen den FC Chelsea verabschiedete sich die Guardiola-Truppe aus dem FA-Cup. Im Anschluss an die Partie musste sich der City-Trainer dann einige Fragen bezüglich seiner Aufstellung gefallen lassen. Die wiederum gefielen Guardiola offenbar nicht so gut.

“Das ist ein schwaches Argument, meine Freunde“

Mit gleich acht Wechseln im Vergleich zur Startelf in der Champions League gegen Dortmund startete Manchester City in die Partie gegen Chelsea. Nach der Partie stand so unweigerlich die Frage im Raum, ob City den Wettbewerb überhaupt ernst nehme. Eine Frage, die Pep Guardiola zur Weißglut brachte. Zunächst begann der City-Coach noch ruhig: „Was soll ich sagen? Wenn man zweieinhalb Tage zur Erholung hat, wir auswärts spielen und dann über drei Stunden mit dem Zug anreisen und es jeder verdient hat zu spielen.“

Weiter zu Sky Bet

Nicht gefallen lassen wollte er sich den Vorwurf der zu laschen Einstellung. „Sagen Sie nicht, wir schenken ihm (dem FA-Cup, Anm. d. Red.) zu wenig Beachtung. Diese Mannschaft hat den Ligapokal dreimal hintereinander gewonnen. Sagen Sie einfach, wir haben das Spiel verloren, aber das ist ein schwaches Argument, meine Freunde. Ein so schwaches Argument! Sagen Sie nicht nach einem Spiel, dass wir ihm zu wenig Aufmerksamkeit schenken, sagen Sie es davor. Nicht danach, bloß weil wir verloren haben.“

City ist im FA-Cup, „um zu gewinnen“

Der Erfolgstrainer weiter: „Diese Jungs kämpfen seit zehn, elf Monaten, wie ich es noch nie gesehen habe. Wir respektieren den FA Cup. Wir sind hierher gekommen, um zu gewinnen.“ Neben dem ärgerlichen Ergebnis gab es für Guardiola noch einen weiteren Grund zum Ärger. Mit Kevin De Bruyne verletzte sich der Offensiv-Schlüsselspieler der „Skyblues“. Nach 48 Minuten musste der Belgier vom Platz. „Morgen werden wir mit den Ärzten einen Test machen, aber es sieht nicht gut aus“, so Guardiola.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2021 Sportwette.net