Exklusive Boni per Mail erhalten

Exklusiver 888 Bonus

100% bis zu 100 EUR Bonus

AGB gelten 18+

Angebot sichern

Ja, ich würde gerne alle Neuigkeiten und Angebote von sportwettenbonus.de per E-Mail erhalten.

✕︎

Exklusiver 888 Bonus

100% bis zu 100 EUR Bonus

AGB gelten 18+

Eine gültige E-Mail ist erforderlich.

Ungültige E-Mail

Nach Nullnummer: HSV, Holstein Kiel und Bochum liefern sich mit je 42 Punkten einen irren Dreikampf

VfL Bochum Eintracht Braunschweig 2:0

Aktualisiert Feb 2021

Mark Weber
Von Mark Weber
Redakteur

Was da am Freitag in Kiel und am Sonntag in Bochum geschehen ist, dürfte ihnen in Hamburg wiederum gar nicht gefallen haben. Alle drei Spitzenmannschaften in der 2. Bundesliga blieben am 21. Spieltag zwar ohne Gegentreffer. Das Dumme daran: Der HSV erzielte auch kein Tor. Und jetzt spitzt sich der Dreikampf in Liga zwei zu!

21 Runden sind also nun absolviert in der 2. Bundesliga. Und an der Spitze der Tabelle sieht es kurios aus. Denn der HSV, der VfL Bochum sowie Holstein Kiel liegen nach Punkten gleichauf. Alle drei Teams haben 42 Zähler auf ihrem Konto. Im Schnitt holte das Trio also exakt zwei Punkte pro Partie. Mit +21 Toren Differenz hält der Hamburger SV seine Spitzenposition – noch jedenfalls. Bochum kommt auf +18, Holstein Kiel auf +16 Treffer.

Störche zittern sich dank Elfer zum 1:0

Aus diesem Dreikampf könnte sogar noch ein Vierkampf werden. Denn mit 39 Punkten und +17 Tordifferenz bleibt auch Greuther Fürth im Aufstiegsrennen. Die Franken nämlich waren es, die diese unglaubliche Tabellenkonstellation ganz oben erst ermöglichten. Sie ergatterten ein torloses 0:0 im Volksparkstadion beim HSV. Am Vorabend hatte ein Strafstoß von Alexander Mühling nach exakt einer Stunden Holstein Kiel den mühsamen 1:0-Erfolg gegen Schlusslicht Würzburger Kickers beschert.

Live Streams gefällig? Kostenlos? Dann melde dich bei bet365 an!

Am Sonntag wiederum zog der VfL Bochum dann nach Punkten ebenfalls mit den Rothosen gleich. Der VfL machte es aber gegen den Vorletzten Eintracht Braunschweig deutlich souveräner. Am Ende bezwang Bochum die Braunschweiger ungefährdet mit 2:0. Bella Kotchap erzielte schon nach acht Minuten die schnelle Führung, die dann später Danilo Soares nach einer guten halben Stunde noch ausbaute (32.). Doch wer weiß wie die Partie gelaufen wäre, hätte die Eintracht durch Ji nicht den Elfer in der 25. Minute verschossen.

Wochen der Wahrheit für den Hamburger SV

Das nächste Wochenende jedenfalls wird immens wichtig für den Hamburger SV. Die Rothosen sind dann selbst zu Gast beim Letzten aus Würzburg und darf sich keinen Patzer leisten. Zum einen, weil sich erst am Montag (22. Februar) Fürth und Kiel im direkten Duell begegnen. Zum anderen aber auch, weil auf den HSV danach schwere Aufgaben warten. Erst das Derby beim FC St. Pauli am 1. März, dann das Heimspiel gegen Holstein Kiel (8.3.), schließlich das Gastspiel beim VfL Bochum (12. März). Für die Rothosen könnte der nächste Versuch, in der 1. Bundesliga zurückzukehren, also abermals zu einem Himmelfahrtskommando ausufern.


Odds correct at time of publishing

© Copyright 2021 Sportwette.net
✕︎

Exklusiver 888 Bonus

100% bis zu 100 EUR Bonus

AGB gelten 18+

Eine gültige E-Mail ist erforderlich.

Ungültige E-Mail