Nach Ramos Gehaltsforderung: Das verdienen die Real-Kicker

Real Madrid Verdienst der Stars

Aktualisiert Mrz 2021

Benjamin Dworak
Von Benjamin Dworak
Redakteur

Bei den „Königlichen“ von Real Madrid herrscht derzeit eine Menge Unruhe. Grund dafür sind die Vertragsverhandlungen mit Kapitän Sergio Ramos. Der spanischen Nationalspieler würde seinen Vertrag zwar verlängern, jedoch wohl nur für deutlich mehr Gehalt und eine Laufzeit von zwei Jahren. Die Bosse des Clubs wiederum wollen weniger Gehalt und nur eine Laufzeit von einem Jahr.

Die Vertragsverlängerung von Sergio Ramos könnte zur Bruchlandung werden. Der Verein hat seinem Spieler ein Ultimatum gestellt und ihm einen unterschriftsreifen Vertrag über ein Jahr angeboten. Bis zum 10. März kann Ramos diesen unterschreiben. Anschließend würde das Angebot ungültig werden. Doch wer verdient bei den Real-Kickern eigentlich was? Und wo genau hakt es bei Ramos?

Sergio Ramos kein Topverdiener

In den Vertragsverhandlungen mit Abwehrboss Sergio Ramos geht es um Geld, viel Geld. Wie „El Mundo“ und „El Confidencial“ in Spanien berichteten, soll es dem Kapitän vor allem darum gehen, bestbezahlter Real-Profi zu werden. Das ist aktuell mit Gareth Bale ein Kicker, der gar nicht für die „Königlichen“ auf dem Platz steht. Medienberichten zufolge soll der Waliser (Vertrag bis 2022) ganze 16 Millionen Euro brutto pro Jahr mit nach Hause bringen. Bei Sergio Ramos sind es demnach gut zwölf Millionen Euro. Bieten möchte Real künftig nur noch zehn.

Weiter zu bet365

Auch Abwehrspieler Marcelo gehört zu den Topverdienern bei den Spaniern. Der Brasilianer, Vertrag bis 2022, verdient genau wie Ramos rund zwölf Millionen Euro brutto pro Jahr. Auf Platz vier, ebenfalls mit zwölf Millionen Euro, folgt der deutscher Weltmeister von 2014: Toni Kroos. Auch hier läuft das Arbeitspapier im Jahr 2022 aus. Auf Platz fünf der Topverdiener liegt bei den Königlichen Luka Modric, der rund 10,7 Millionen Euro brutto mit nach Hause nehmen kann.

Real könnte Stars abgeben müssen

Dass bei neuen Verträgen wohl nicht mehr ganz so tief in die Tasche gegriffen wird, muss derzeit also Kapitän Sergio Ramos feststellen. Er dürfte nicht der einzige sein. Die Corona-Pandemie ist auch an Real Madrid nicht spurlos vorbeigezogen, hinter den Kulissen soll das Präsidium einen härteren Sparkurs gefordert haben.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2021 Sportwette.net