RB Leipzig wittert seine Chance: Vier Wochen Pause für Robert Lewandowski

Robert Lewandowski

Aktualisiert Mrz 2021

Die Redaktion
Von Die Redaktion
Redakteur

Schadenfreude ist bei dieser Meldung ohnehin fehl am Platz. Und vermutlich wäre es der Mannschaft von RB Leipzig und ihrem Trainer Julian Nagelsmann auch lieber gewesen, sie wären auf einen FC Bayern München mit seiner Tormaschine getroffen. Doch daraus wird bekanntlich nichts. Robert Lewandowski wird das Gipfeltreffen in Sachsen verpassen.

Man stelle sich einmal folgendes Szenario vor: Am Samstag Abend (3. April) trifft RB Leipzig in der Red Bull Arena ab 18.30 Uhr bekanntlich auf den deutschen Rekordmeister. Sollten die Roten Bullen dieses Match gewinnen, ist schon vorprogrammiert, was sie sich im Anschluss anhören dürfen. In etwas Dinge wie: Und wie wäre dieses Topspiel mit Robert Lewandowski gelaufen? Nun dürften die Münchner auch ohne den polnischen Nationalstürmer durchaus stark genug sein, auch Leipzig in die Schranken zu weisen. Aber die Chancen darauf, dass wir in der 1. Bundesliga endlich einmal ein ganz spannendes Titelrennen erleben, das selbst an den letzten Spieltagen, vielleicht sogar am 34. noch nicht entschieden ist, sind durch die Verletzung des 32-Jährigen enorm gestiegen.

Wie geht es im Titelrennen jetzt weiter?

Aktuell liegt der FC Bayern München nach 26 absolvierten Partien noch mit vier Punkten Vorsprung auf Rang eins. Ein Bonuspunkt kommt wohl später dank der besseren Tordifferenz hinzu. Denn obwohl die Bayern in dieser Saison 2020/21 überraschend oft defensiv patzen, bleibt ihnen für imposante schon 78 erzielten Treffern ein +43. Zum Vergleich: Die Sachsen kommen auf eine Tordifferenz von +27. Dafür können sie aber nun am Samstag wieder bis auf einen Zähler an den FCB heranrücken, wenn sie ihr Heimspiel gegen die Bayern gewinnen. Selbst bei einem Remis und nach wie vor vier Punkten Rückstand bleibt Hoffnung.

Lewandowski verpasst auch mindestes das Viertelfinale der Königsklasse

Denn zwar entpuppte sich die Knieverletzung bei Robert Lewandowski nicht als ganz schwerer Verletzung am Meniskus etwa oder in Form eines Kreuzbandrisses. Aber eben doch als eine hartnäckige Bänderdehnung. Und so sind vier Wochen Pause mehr als realistisch. Pech für den FC Bayern bedeutet das sowieso. Nicht nur im Rennen um die deutsche Meisterschaft. Denn Lewandowski wird ihnen so auch gegen Paris St. Germain in der Champions League fehlen. Reicht es trotzdem zum Halbfinale, dann wird selbst das knapp für den polnischen Rekordmann.

Hol dir die besten Quoten – natürlich bei bet365!

Drei Spiele für fünf Treffer

Für ihn persönlich ist die Verletzung natürlich auch bitter. Denn nie zuvor seit der Saison 1971/72, als Gerd Müller 40 Saisontore erzielte, war irgendein Angreifer jemals wieder so nah dran an diesem Fabelrekord. Bestenfalls Gerd Müller selbst. Aber zumindest besteht noch Hoffnung. Lewandowski braucht zum Einstellen des Rekords noch fünf Tore. Läuft der Genesungsprozess erwartungsgemäß, hat er noch drei Bundesliga-Matches dafür Zeit. Zeit für diesen Rekord – und Zeit, den FC Bayern ganz am Ende vielleicht doch wieder zum Titel zu schießen.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2021 Sportwette.net