Bis zu 150€ Bonus *** Will denn keiner Meister werden? *** Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Schafft Freiburg bei den Bayern den ersten Sieg? *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Bundesliga Tipps für Borussia Mönchengladbach vs. SV Werder Bremen ***

Real Madrid: Stars haben keine Lust auf David Alaba

Real Madrid Widerstand David Alaba

Aktualisiert Jan 2021

Benjamin Dworak
Von Benjamin Dworak
Redakteur

Zwischen dem FC Bayern und David Alaba kriselte es in den vergangenen Monaten ein wenig. Grund dafür: Der auslaufende Vertrag des Österreichers. Die Verhandlungen gestalteten sich zäh, ein Abschied scheint mittlerweile sicher. Als heißer Interessent wird vor allem Real Madrid genannt. Doch bei den „Königlichen“ scheint sich im Kader Widerstand gegen eine Verpflichtung von David Alaba breit zu machen.

David Alaba ist vermutlich eine der heißesten Personalien in diesen Wochen. Der Vertrag des Österreichers beim FC Bayern München läuft aus, Real Madrid soll am Verteidiger stark interessiert sein. Für die Spieler bei Real gilt das aber offenbar nicht. Diese scheinen von einer möglichen Verpflichtung des Linksfußes alles andere als begeistert zu sein.

Gehaltsverzicht und Neuverpflichtung: Real-Stars wütend

Auch Real Madrid ist von der Corona-Pandemie nicht verschont geblieben. Die Stars der „Königlichen“ sollen im Zuge der Krise auf einen Teil ihrer Gehälter verzichten. Soweit nichts Ungewöhnliches. Offenbar wenig begeistert sind die Stars aber laut spanischen Medienberichten davon, dass der Club gleichzeitig viel Geld für einen neuen Spieler in die Hand nehmen möchte. Dem Vernehmen nach soll Alaba im Falle einer Unterschrift bei Real Madrid rund zwölf Millionen Euro netto im Jahr erhalten. Da er ablösefrei aus München kommen könnte, wird über ein Handgeld zwischen 25 und 30 Millionen Euro für die Unterschrift spekuliert.

Jetzt Live-Streams bei bet365 erleben

Eine horrende Summe also, die dort zusammenkommen kann. Gleichzeitig sollen die Stars aktuell auf rund zehn Prozent ihrer Gehälter verzichten. Das sorgt laut Medienberichten für Unruhe. Und nicht nur das: Auch die Vertragsverhandlungen mit Kapitän Sergio Ramos kommen offenbar nicht wirklich voran. Der Kapitän soll sich künftig mit weniger Gehalt zufrieden geben müssen.

Alaba: Als Neuzugang einer der Topverdiener

In diesem Zusammenhang scheint dem Team laut den spanischen Medien auch nicht zu passen, dass Alaba mit seinem Gehalt weit oben im Mannschaftsgefüge einsteigen würde. Tatsächlich würde der Neuzugang dann so viel verdienen wie die Real-Dauerbrenner Ramos oder Karim Benzema.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2021 Sportwette.net