Exklusive Boni per Mail erhalten

Exklusiver 888 Bonus

100% bis zu 100 EUR Bonus

AGB gelten 18+

Angebot sichern

Ja, ich würde gerne alle Neuigkeiten und Angebote von sportwettenbonus.de per E-Mail erhalten.

✕︎

Exklusiver 888 Bonus

100% bis zu 100 EUR Bonus

AGB gelten 18+

Eine gültige E-Mail ist erforderlich.

Ungültige E-Mail

Rot-Weiß Essen wartet „nicht mit Autogrammkarten und Edding“ – erst Bayer, dann BVB 2

Rot-Weiss Essen DFB-Pokal

Aktualisiert Feb 2021

Mark Weber
Von Mark Weber
Redakteur

Am 1. Februar 2020, also vor fast exakt einem Jahr, hat Rot-Weiss Essen das letzte Mal ein Pflichtspiel verloren. Mit 0:2 seinerzeit gegen den SV Rödinghausen. Anders formuliert: Seit 32 Matches nun schon sind die Essener ohne eine einzige Niederlage. Aber trotzdem muss RWE höllisch aufpassen.

Folgt heute Spiel Nummer 33, hätte der Regionalligist eine Sensation geschafft. Es könnte allerdings ganz anders kommen. Natürlich wäre es sportlich keine Katastrophe, wenn die Essener im Achtelfinale im DFB-Pokal gegen Bayer Leverkusen ausscheiden würden. Die Partie beginnt um 18.30 Uhr gemeinsam mit dem Parallelspiel Holstein Kiel gegen Darmstadt 98. Doch in der Regionalliga steht für die Rot-Weißen am Samstag (6. Februar) ab 14 Uhr ein fast noch wichtigeres Spiel auf dem Programm. Eines, in dem eine bislang so erfolgreiche Saison auf einmal komplett kippen könnte.

Topspiel gegen Borussia Dortmund 2 steht bevor

Denn dann trifft Rot-Weiss Essen im Spitzenspiel der Regionalliga West auf den Spitzenreiter. Der heißt vorerst Borussia Dortmund 2, kommt auf 56 Punkte, hat aber auch schon ein Match mehr als RWE bestritten. Die Essener lauern mit 54 Zählern direkt dahinter. Sie haben zwar noch gar nicht verloren, allerdings sechs Mal remis gespielt. Der BVB hat momentan nur ein Mal verloren, aber ebenso lediglich fünf Mal unentschieden gespielt, dafür ein Match mehr siegreich bestritten. Und auch in der Tordifferenz (+46) liegen die Schwarzgelben vor den Rot-Weißen (+36).

Nach Bielefeld und Düsseldorf: Ist jetzt die Werkself dran?

Da ist die Fallhöhe für Rot-Weiß Essen in diesen beiden Matches natürlich besonders hoch. Trotzdem schreitet der Vorstandsboss mutig voran. „Wir wollen gewinnen“, sagt Marcus Uhlig. Und damit meint er nicht das Dortmund-Spiel, sondern den Pokalfight gegen Bayer Leverkusen! Uhlig: „Das wird kein Bonusspiel, bei dem wir mit Autogrammkarten und Edding dastehen und uns Unterschriften von den Stars holen.“ Die Chancen aufs Weiterkommen seien „noch mal kleiner“, als sie es gegen Bielefeld (1:0) und Düsseldorf (3:2) waren. „Aber sie sind da.“

Live Streams gefällig? Kostenlos? Dann melde dich bei bet365 an!

Packen die Zweitligisten die nächste Auswärtsüberraschung

Ob es der Regionalligist tatsächlich ins Viertelfinale schafft? Die Auflösung gibt es ab 18.30 Uhr. Fest steht nur, dass auch ein Team aus der 2. Bundesliga in der Runde der letzten acht Mannschaften stehen wird. Weil ebenso ab 18.30 Uhr die Zweitligisten Holstein Kiel und Darmstadt 98 im direkten Duell aufeinander treffen. Ab 20.30 Uhr sind dann Werder Bremen gegen Greuther Fürth und Borussia Dortmund gegen den SC Paderborn an der Reihe. Beide Bundesligisten genießen Heimrecht. Doch beide Zweitligisten haben bereits einen Erstligisten ausgeschaltet. Fürth siegte bei 1899 Hoffenheim. Paderborn gewann beim 1. FC Union Berlin. Also dort, wo der BVB in der Liga 1:2 den Kürzeren zog.


Odds correct at time of publishing

© Copyright 2021 Sportwette.net
✕︎

Exklusiver 888 Bonus

100% bis zu 100 EUR Bonus

AGB gelten 18+

Eine gültige E-Mail ist erforderlich.

Ungültige E-Mail