Sami Khedira: Rückkehr in die Bundesliga steht bevor

Sami Khedira Rückkehr Bundesliga

Aktualisiert Jan 2021

Benjamin Dworak
Von Benjamin Dworak
Redakteur

Kehrt ein „altes Kind der Bundesliga“ zurück ins deutsche Oberhaus? Laut Berichten des „kickers“ soll Sami Khedira kurz vor einem Wechsel zu Hertha BSC stehen. Der Mittelfeldspieler soll sich demnach aktuell schon in Berlin befinden und am Montag seinen Vertrag unterschreiben. Hertha könnte den Kicker von Juventus offenbar ablösefrei verpflichten, da der Vertrag in Turin ohnehin im Sommer auslaufen würde.

Es wäre ein spektakulärer Wechsel! Sami Khedira könnte schon bald wieder in der Bundesliga auf dem Platz stehen. Der Mittelfeldspieler spielt bei Juventus Turin keine Rolle mehr. Da sein Vertrag im Sommer auslaufen würde, könnte er wohl ablösefrei nach Berlin wechseln. Unterstützen soll er die Berliner vorerst bis Saisonende. Der Vertrag soll am Montag unterschrieben werden.

Khedira zu alt für Juventus Turin

Die Zeit von Sami Khedira bei Juventus Turin könnte unmittelbar vor dem Ende stehen. Laut Berichten vom „kicker“ steht der Mittelfeldspieler unmittelbar vor einem Wechsel zur Hertha aus Berlin. In Turin wurde Khedira vor der Saison mitgeteilt, dass er zu alt für die weiteren Planungen im Kader sei. Dennoch wollte sich der ehemalige Nationalspieler durchbeißen und trainier weiterhin mit seiner Mannschaft. Nun doch der Wechsel.

Weiter zu bet365

Die Bundesliga stand dabei eigentlich gar nicht unbedingt ganz oben auf der Liste von Khedira. Zunächst soll es Kontakt nach England gegeben haben. Nun allerdings scheint der Deal mit Hertha BSC fast perfekt. Gegenüber „Sky“ teilte Hertha-Boss Carsten Schmidt mit: „Wir sind im Gespräch mit Sami. Ich hatte vor kurzem ein längeres Telefonat mit ihm und ich halte ihn für einen großartigen Leader. Wir beschäftigen uns mit ihm.“ Und das offenbar ganz konkret.

Von der Champions League in den Abstiegskampf

Umstellen müsste sich der erfahrene Mittelfeldspieler bei seinem neuen Arbeitgeber durchaus. Ging es in Turin vor allem um die Meisterschaft und den Champions-League-Titel, dominiert in Berlin aktuell der Abstiegskampf. Erst jüngsten entließen die Herthaner ihren Trainer Bruno Labbadia und setzten Pal Dardai auf die Trainerbank. Der verlor allerdings bei seinem ersten Spiel als Hertha-Trainer mit 1:3 in Frankfurt.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2021 Sportwette.net