Schock für den FC Bayern: Nach Lewandowski fehlt auch Gnabry gegen PSG

Bayern Paris

Aktualisiert Apr 2021

Die Redaktion
Von Die Redaktion
Redakteur

Die Mission Titelverteidigung geht für den FC Bayern München in die nächste Runde. Im Hinspiel des Viertelfinales trifft der amtierende Gewinner der Champions League auf den französischen Meister Paris Saint-Germain. Nach dem immens wichtigen 1:0-Erfolg bei RB Leipzig in der 1. Bundesliga könnte die Laune an der Säbener Straße prächtig sein. Ist sie aber nicht.

Denn wenn heute Abend (7. April) um 21 Uhr der Anpfiff in der Allianz Arena ertönt, muss Trainer Hansi Flick nicht nur seinen Rekordtorjäger Robert Lewandowski ersetzen. Nein, auch Serge Gnabry wird gegen Paris SG fehlen. Der Offensivspieler der Bayern wurde positiv auf Corona getestet und wird den Münchner in dieser wichtigen Partie ebenfalls fehlen. Langsam, aber sicher dünnt sich die Angriffsreihe der Bayern also aus. Allerdings ist eine gute Defensivleistung dieses Mal ja fast noch wichtiger. Wegen der Europapokal-Arithmetik gilt es nämlich, möglichst einen Gegentreffer zu vermeiden und mit einem zu null aus dem Hinspiel gegen PSG zu gehen.

Coman mit dem Kopf: Finale im letzten August geht an Bayern München

Dieses Mal jedenfalls bekommt der französische Meister gleich zwei Chancen. Ganz im Gegensatz zum letzten Aufeinandertreffen. Denn – wir erinnern uns gerne – dieses Duell war ja bekanntlich gleichzeitig das Finale der europäischen Königsklasse 2019/20. Entschieden wurde es an jenem denkwürdigen 23. August vergangenen Jahres durch einen Kopfballtreffer von Kingsley Coman nach einer knappen Stunde (59.). PSG-Coach Mauricio Pochettino interessiert das nicht. „Damals waren wir noch nicht da.“ Das Finale des Vorjahres sei somit für ihn und sein Trainerteam keine Referenz.

„… weil sie einen tollen Kader haben“

Und auch die Tatsache, dass mit Lewandowski und nun ebenso Gnabry zwei ganz wichtige Spieler beim FCB in der Offensive fehlen, ist für den Trainer der Franzosen kein Grund, dem Hinspiel an der Isar auch nur einen Deut zuversichtlicher zu begegnen. „Die Bayern haben die Champions League und die Klub-WM gewonnen, weil sie einen tollen Kader haben. Genau das ist ihre große Stärke, das ist, was sie ausmacht.“

Live Streams gefällig? Kostenlos? Dann melde dich bei bet365 an!

24 Treffer, die den FC Bayern München dieses Mal fehlen

Aber so ganz stimmt das dann natürlich nicht. Denn in der Champions League 19/20 erzielten Lewandowski (15) und Gnabry (9) zusammen satte 24 Treffer für den FC Bayern München. Allerdings muss PSG ebenfalls auf wichtige Akteure verzichten. Stürmer Mauro Icardi und Abwehrspieler Alessandro Florenzi fallen aus, Marco Verratti und Leandro Paredes müssen im Mittelfeld ersetzt werden. Mauricio Pochettino lässt hier genauso keine Ausreden gelten: „Wir wollen unsere Hände an diesen Pokal kriegen. Und wir haben unsere Stärken, mit denen wir jedes Team der Welt schlagen können“, gibt sich der Trainer vor dem Anpfiff selbstbewusst.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2021 Sportwette.net