Bis zu 150€ Bonus *** Nagelsmann wettert: Kein Elfer! *** Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** BVB hat es fast geschafft: Dank Haaland *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Die besten Wett-Tipps für Inter Mailand - Real Madrid ***

Serie A will weiterspielen – gelingt dem Verband ein sicheres Konzept?

Aktualisiert Mai 2020

Die Redaktion
Von Die Redaktion
Redakteur

In Italien diskutieren Verband und Regierung über die Fortsetzung der Serie A. Anders als Deutschland ist Italien wesentlich schlimmer von der globalen Pandemie betroffen. Daher dauert es auch ein wenig länger, bis der Fußball wieder beginnt. Die Teams aber sind sich einig: Sie wollen die Saison zu einem Ende bringen.

Während die Bundesliga ihr Konzept bei der Regierung bereits eingereicht und positive Rückmeldungen erhalten hat, ist man in Italien noch nicht so weit. Der erste Schritt aber ist geschafft: Alle 20 Klubs haben sich nun für eine Fortsetzung der Saison entschieden. Noch vor wenigen Wochen gab es Mannschaften, fast nur aus dem unteren Tabellenbereich, die eher einen Abbruch präferiert hätten. Nun jedoch herrscht Einigkeit. Diese bringt der Serie A aber noch nicht viel. Entscheidend ist, was der italienische Verband FIGC vorlegt. „Es liegt in der Natur der Dinge, dass die Liga spielen will, es wäre gegen unsere Natur, das Gegenteil zu behaupten.“, so Paolo Dal Pino. Seit dem 12. März ist die Liga unterbrochen, zwölf Spieltage stehen noch aus. In Europa wurde kein Land stärker von der Pandemie erwischt als Italien. Daher gelten im gesamten Land nach wie vor strikte Ausgangssperren. Am kommenden Montag sollen sie jedoch gelockert werden.

Wann wird wieder trainiert?

Die Klubs hoffen, dass sie am Montag erfahren werden, wie es mit dem Trainingsbetrieb aussieht. Der italienische Sportminister hatte lediglich die Aussage getroffen, dass unklar ist, ob es am 4. Mai weitergehen könne. Die italienische Regierung steht einer Wideraufnahme des Spielbetriebs neutral gegenüber. Sie sprach allerdings auch klar an, was die Bedingung hierfür ist. Der Verband muss ein schlüssiges Sicherheitskonzept vorlegen. Hier zeigt sich, welch unglaublichen Vorsprung die Bundesliga hat. Das Konzept der DFL ist seit geraumer Zeit fertig, wird stetig nachgebessert und findet bereits regen Anklang in der Politik. Gelingt dem italienischen Verband nichts Vergleichbares, ist die Zukunft der Serie A in Gefahr. Die erste Idee handelt von einer Quarantäne, der sich alle Klubs unterziehen müssten. So möchte der Verband garantieren, dass bei einem Neustart der Liga definitiv kein infizierter Spieler auf dem Platz stehen wird. Wird schon in der kommenden Woche damit begonnen?

Drei Wochen Quarantäne?

Alle Mannschaften sollen sich für drei Wochen in Quarantäne begeben, dieses Modell gleicht einer Vorbereitung vor einem Turnier. Besuche sind nicht erlaubt, Spieler und Trainer sind komplett unter sich. Bei einigen Klubs gestaltet sich dieser Vorschlag jedoch problematisch. Nicht alle Trainingsgelände sind dafür ausgelegt, einen gesamten Kader inklusive Betreuer aufzunehmen. Sollte die Regierung die Quarantäne im eigenen Trainingszentrum allerdings zur Bedingung machen, müssten die Vereine schnelle Alternativen finden. Ist es machbar, 20 Mannschaften im lokalen Umkreis unterzubringen? Sollte schon am Montag eine Entscheidung darüber fallen, wann die Klubs wieder trainieren dürfen und ob die Liga weitergeht, wäre nicht viel Zeit für die Vorbereitungen. Ein Abbruch in Italien hätte verheerende wirtschaftliche Folgen. An der Tabellenspitze läuft ein Kopf an Kopf Rennen zwischen Juventus Turin und Lazio Rom. Der italienische Verband wird alles daran setzen, ein schlüssiges Konzept auf die Beine zu stellen, das die Regierung überzeugt.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2020 Sportwette.net