Timo Werner unverkäuflich?

Aktualisiert Nov 2018

Die Redaktion
Von Die Redaktion
Redakteur

Leipzigs Stürmer Timo Werner weckt durch konstant starke Leistungen internationale Begehrlichkeiten und wird bereits mit den großen Klubs aus England und Spanien in Verbindung gebracht. Aktuell laufen Gespräche mit RB Leipzig in Bezug auf eine Verlängerung, Ralf Rangnick stellte klar, dass Werner im Sommer unverkäuflich ist. Auch, wenn es ein 100 Millionen-Angebot gibt?

Trotz der Aussage, Werner wäre unverkäuflich, scheint Atletico Madrid großes Interesse am gebürtigen Schwaben zu haben, in diesem Fall läge die Ablöse sicher immens hoch. Die Gerüchte um einen Wechsel von Antoine Griezmann zu Barcelona oder Manchester United reißen nicht ab, weshalb sich die Spanier für einen tatsächlichen Abgang ihres Superstars wappnen. Zwar läuft Griezmanns Vertrag noch bis 2022, möchte er aber wechseln, würde ihm Atletico bei einem passenden finanziellen Angebot aber keine Steine in den Weg legen, wie Coach Diego Simeone bestätigt. Beim Leipziger 2:0 Heimsieg gegen den FC Augsburg saßen bereits Scouts aus Madrid auf der Tribüne, um die Leistung von Timo Werner unter die Lupe zu nehmen. Sollte Griezmann am Ende der Saison tatsächlich den Verein verlassen, würden sich die Verantwortlichen von Atletico, trotz Verkaufspreis „unverkäuflich“, sicher intensiv um Werner bemühen.

Vom Ersatzmann zum zweitwertvollsten Spieler der Liga

Als Timo Werner mit dem VfB Stuttgart im Mai 2016 abstieg, war an eine große Karriere nur bedingt zu denken. Als 17-Jähriger vielversprechend gestartet, war Werner in Stuttgart nicht unumstritten, vergab zu viele Chancen und avancierte ganz und gar nicht zum Publikumsliebling. Mit dem Wechsel zu Aufsteiger Leipzig stieg Werner zu einem der besten deutschen Fußballspieler auf, erzielte Tore wie am Fließband und weckte das Interesse großer Vereine. In seiner ersten Saison bei den Sachsen traf er in 31 Spielen gleich 21-mal und bereitete noch 7 Tore vor. Zwar zeigte er eindrucksvoll, dass er der beste deutsche Stürmer in der Saison 2016/17 ist, trotzdem verlief die Saison nicht nur positiv für den jungen Stuttgarter. Eine Schwalbe gegen Schalke 04, durch die es einen unberechtigten Elfmeter gab, sorgte dafür, dass Werner in jedem Stadion, sogar von deutschen Fans in DFB-Spielen, angefeindet und beschimpft wurde.

Wie lange bleibt er bei RB?

Zwar rangiert RB nach der sensationellen Saison und der Vizemeisterschaft im Moment erneut auf einem Cl-Platz. Kann Leipzig seinen Starstürmer mit regelmäßigen Champions-League-Teilnahmen halten oder sucht sich Werner einen größeren Klub? Schon des Öfteren gab es Gerüchte, Werner würde vom FC Bayern oder Borussia Dortmund umworben. Falls Interessenten wie Atletico Madrid auf Leipzig zukommen, werden Rangnick und Co. bei einem passenden Angebot nachdenken, ihn doch abzugeben. Im Sommer 2018 aber soll das laut Rangnick auf keinem Fall passieren, 2019 wäre der letzte Zeitpunkt, an dem es noch Ablöse geben könnte, bevor der Kontrakt 2020 ausläuft. Um Werner zu einer Vertragsverlängerung zu bewegen, scheint RB bereit zu sein, an die finanzielle Schmerzgrenze zu gehen und das Konzept der Gehaltsobergrenze bei Werner nicht zu berücksichtigen. Für Timo Werner steht vor einer Vertragsdiskussion erst einmal die WM in Russland auf dem Programm, wo er dank seiner starken Leistungen als Stürmer Nummer 1 gesetzt sein sollte.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2021 Sportwette.net