Bis zu 150€ Bonus *** Nagelsmann wettert: Kein Elfer! *** Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** BVB hat es fast geschafft: Dank Haaland *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Die besten Wett-Tipps für Inter Mailand - Real Madrid ***

UEFA plant wohl ein Final 8 für den Europapokal

Aktualisiert Apr 2020

Die Redaktion
Von Die Redaktion
Redakteur

Schwierige Zeiten für den Fußball, der durch die globale Pandemie fast vollständig lahmgelegt wurde. Die nationalen Ligen und die UEFA müssen ihre Wettbewerbe zu Ende spielen und dabei auf skurrile Art und Weisen setzen. In der Champions League wird es in diesem Jahr eine kleine Revolution geben, die stark vom klassischen Modus abweicht.

Problematisch ist im Europapokal vor allen Dingen, dass nur teilweise die Achtelfinals zu Ende gespielt werden konnten. Während der BVB beispielsweise an Paris gescheitert ist, hätten die Bayern ihr Rückspiel gegen Chelsea noch vor sich. In der Europa League wurde noch kein einziges Rückspiel des Achtelfinals ausgetragen. Hier fehlen außerdem noch die Begegnungen von Inter Mailand und dem AS Rom. Beide haben in der Runde der letzten 16 noch gar nicht gespielt. Dieses Problem rückt in den Mittelpunkt, weil die UEFA offensichtlich an einem Final Eight Turnier interessiert ist. Das bedeutet, dass die besten acht Mannschaften, also alle Viertelfinalisten, ein Turnier an einem neutralen Ort ausspielen. Allerdings stehen erst vier Viertelfinalisten fest, was passiert mit den Duellen Bayern gegen Chelsea, Manchester City gegen Real Madrid, Juventus Turin gegen Olympique Lyon und Barcelona gegen Neapel? Bei den Bayern war das Hinspiel deutlich, bei den anderen drei Topteams keinesfalls.

Viertelfinaleinzug Dank Hinspiel?

Mit 3:0 gewannen die Münchner in London, die nächste Runde sollte damit eigentlich erreicht sein. Juventus allerdings verlor in Lyon mit 0:1. Barca kam in Neapel lediglich zu einem Unentschieden und Real musste ein knappes 1:2 Zuhause hinnehmen. In allen drei Partien wäre im Rückspiel große Spannung angesagt. Aber kommt es überhaupt zu einem Rückspiel? In Spanien, Italien und England zeigt die globale Pandemie derzeit wesentlich stärkere Folge als z.B. in Deutschland. Es scheint unrealistisch, dass man dort aktuell ein Champions League Match austragen kann. Entscheidet die UEFA daher, dass nur das Ergebnis aus dem Hinspiel gewertet wird? Falls ja, wird es definitiv zu Klagen Seitens Juventus Turin, Neapel und Real Madrid kommen. Irgendwie muss es die UEFA jedoch gewährleisten, für ihr geplantes Final Eight am Ende acht Mannschaften zu haben. Diese sollen dann eine Art Weltmeisterschaft ausspielen, die in ein und dem selben Stadion stattfindet.

Vollständige Isolation im Hochsommer?

Dieses Turnier soll erst ausgetragen werden, wenn die nationalen Ligen beendet sind. Gut möglich also, dass es erst in vier Monaten so weit sein wird. Ähnlich einer WM kommen die acht Teams zusammen, um sich auf die letzten europäischen Partien vorzubereiten. Hin- und Rückspiel wird es im Viertel- und Halbfinale nicht mehr geben. In nur einem Match werden die Sieger ermittelt. Ausgespielt werden könnte dieser Modus innerhalb weniger Tage. Alle Viertelfinals finden beispielsweise an einem Dienstag statt, am Samstag ginge es weiter mit zwei Halbfinals. An welchem Ort dieses Turnier stattfinden könnte, sickerte noch nicht durch. Am 23. April hat die UEFA einen neuen Termin für eine Videokonferenz angesetzt. Hier wird man sich über weitere Schritte und Möglichkeiten austauschen. Klar ist: Die UEFA muss sich damit begnügen, die zweite Geige zu spielen. Erst, wenn die Ligen beendet sind, darf sie an die Champions im Europapokal denken.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2020 Sportwette.net