Bis zu 150€ Bonus *** Topspiel um die Tabellenführung: Bayern empfängt RB Leipzig *** Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Fan-Rückkehr: So sollen Fans wieder ohne Maske ins Stadion *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Wett-Tipps: FC Bayern vs. RB Leipzig ***

Wechselt Nélson Semedo von Barcelona zum FC Bayern?

Nelson Semedo FC Barcelona

Aktualisiert Mai 2020

Michael Schnellmann
Von Michael Schnellmann
Redakteur

Auf der Rechtsverteidigerposition möchte der FC Bayern München allem Anschein nach nachlegen. Denn der Rekordmeister fahndet nach neuen Spielern. Jetzt ist Nélson Semedo vom FC Barcelona ins Gespräch gebracht worden. Als Quelle dient der katalonische Radiosender „Radio Catalunya“. Ob die Bayern beim 26-jährigen Portugiesen wirklich zuschlagen ist offen. Dass der Kicker bei den Katalanen vor dem Aus steht, ist sehr wahrscheinlich. Ein Wechsel bahnt sich an. Doch zieht es Semedo wirklich nach Deutschland?

Unsere Recherche beginnt natürlich beim FC Bayern. Warum braucht der amtierende Meister einen neuen Spieler auf der Position des Rechtsverteidigers? Derzeit stehen dort Benjamin Pavard und Alvaro Odriozola zur Verfügung. Pavard soll dauerhaft vermutlich eher das Zentrum besetzen oder dort zumindest aushelfen. Odriozola ist nur von Real Madrid geliehen. Überdies könnte Joshua Kimmich diese Position bekleiden. Doch der Nationalspieler fühlt sich im Mittelfeld anscheinend besser aufgehoben. Wir halten fest: Es wäre Bedarf. Eventuell findet diese Transferspekulation sogar bei den Transfer-Wetten von Betfair seinen Platz.

Jetzt weiter zu Betfair

Ist die Ablöse bei diesem Transfer der Knackpunkt?

Im Jahr 2017 wechselte Semedo von Benfica Lissabon zum FC Barcelona. Die Spanier ließen sich den Außenverteidiger stolze 35,7 Millionen Euro kosten. Dennoch herrscht rund um das Camp Nou eher Ernüchterung ob dieser Verpflichtung. Dabei kam der Spieler in der laufenden Saison immerhin auf 21 Spiele. In der Startelf stand er jedoch nur in gut der Hälfte der Begegnungen. Und absolvierte er nur etwas mehr als die Hälfte der gespielten Minuten für seinen Club. Letztlich hat er drei Vorlagen gegeben. Die Quote seiner Torbeteiligungen könnte dem FC Barcelona also ebenfalls zu niedrig sein.

Dennoch rufen die Katalanen einen stolzen Preis von 50 Millionen Euro für den Abwehrspieler aus. Natürlich gibt es einige Argumente, die gegen diesen Preis sprechen. Immerhin steht Semedo auf dem Abstellgleis, weil er sich nicht wie gewünscht entwickelt hat. Sein Einkaufspreis war niedriger. Und mitten in der Corona-Pandemie könnten die Preise sogar weiter fallen. Daher ist nicht davon auszugehen, dass der FC Bayern München – selbst wenn ein Interesse am Spieler vorliegt – zu diesen Konditionen zuschlägt.

Alternativen des FC Bayern und von Nélson Semedo

In dieser Saison sind die Münchener mit Pavard und Odriozola gut aufgestellt. Zur Not hilft Kimmich aus. Daher braucht ein Transfer nicht überstürzt zu werden. Bayerns Wunschspieler scheint jedoch ohnehin nicht Semedo zu sein. Sergino Dest von Ajax Amsterdam steht Gerüchten zufolge höher im Kurs. Der 19-jährige ist einer der aufstrebenden Sterne in der holländischen Liga. Am 2. Spieltag debütierte er. Danach profitierte er vom Ausfall Mazraouis und nutzt seine Chance. Eine von Dests unbestreitbaren Stärken ist der Drang nach vorne.

Doch Nélson Semedo hat ebenfalls weitere Optionen. Denn am Rechtsverteidiger sollen neben dem FC Bayern ebenso Manchester City, Paris St. Germain und Inter Mailand Interesse zeigen. Die Favoriten auf eine Verpflichtung sind anscheinend die Citizens aus England.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2020 Sportwette.net