Testspiele EM-Vorbereitung: Niederlande VS Frankreich

Freitag, 25. März 2016 - 20:45 Uhr - Amsterdam Arena in Amsterdam

Niederlande

Freundschaftsspiel

Frankreich

Endstand: Niederlande 2 - 3 Frankreich

Friendly: Gegen Frankreich bekommen die Niederlande EM-Feeling

Ohne Holland, fahr´n wir zur EM! Ja, die Niederlande haben sich in einer Gruppe mit Tschechien, Island, der Türkei, Kasachstan und Lettland nicht für die Endrunde qualifizieren können. Ihnen fehlten schlussendlich sogar fünf Punkte, um an den Relegationsspielen teilzunehmen. Frankreich steht auf der anderen Seite dieser Medaille. Denn als Ausrichter mussten gar keine Spiele für die Qualifikation durchgeführt werden. Gewinnen die Franzosen ohne Wettkampfpraxis oder die in der Quali erfolglosen Holländer? Austragungsort dieses hochklassigen Freundschaftsspiels ist die Amsterdam Arena. Der Ball rollt am 25. März 2016, um 20.45 Uhr. Dieser Freitag ist für die EM-Vorbereitung angesetzt. Zumindest Frankreich sucht sich einen, trotz der Leistung in den Qualifikationsspielen, ernstzunehmenden und technisch starken Gegner aus.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative Wette1 Handicap 2:0
Beste Wettquote1,22 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteOver 2.5
Beste Wettquote2,25 - Stake 4/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteSieg Niederlande 1
Beste Wettquote3,97 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Niederlande vs. Frankreich im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Niederlande – Frankreich
  • Wettbewerb: Internationales Freundschaftsspiel 2016
  • Runde: EM-Vorbereitung
  • Anstoß: Freitag, den 25. März 2016 um 20.45 Uhr
  • Ort: Amsterdam Arena, Amsterdam
  • Niederlande: 4. Platz, 13 Punkte, 17:14 Tore
  • Frankreich: 0. Platz, 0 Punkte, 0:0 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Ausgeglichen: In direkten Duellen gewann jedes Team zweifach bei einem Remis
  • 21 Tore: Sind in den bisherigen fünf Begegnungen beider Clubs gefallen
  • Siegesserie gestoppt: Frankreich gewann, vor der Niederlage gegen England, fünf Spiele am Stück
  • Torgarant: In den letzten vier Spielen der Holländer fielen immer mindestens drei Tore
  • EM-Teilnahme: Frankreich ist direct qualifiziert; Die Niederlande kommen nicht mit

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikObwohl Frankreich nicht an der Qualifikation zur Europameisterschaft teilnehmen musste, haben sie ungefähr im Gleichtakt Freundschaftsspiele ausgetragen. Ihre Form ist besser als bei den Holländern. Diese verloren vier Spiele und gewannen drei Partien. Frankreich siegte fünffach und verlor zweifach.

Innerhalb eines Freundschaftsspiels kamen die US-Boys von Jürgen Klinsmann nach Holland. Die Niederländer verloren mit 3:4. Ein 2:0 Sieg konnte hingegen in der Qualifikation gegen Lettland verzeichnet werden. Anschließend gab es zwei Niederlagen am Stück. Zunächst wurde das Heimspiel gegen das Überraschungsteam aus Island mit 0:1 verloren und anschließend gab es in der Türkei 0:3 auf die Mütze. Ein Sieg konnte wieder gegen Kasachstan eingefahren werden. Allerdings kam nur ein 2:1 zustande. Gegen Tschechien kamen die Holländer, nach einem 0:3 Rückstand, noch bis auf das 2:3 heran. Damit war die Qualifikation vertan. Innerhalb eines Freundschaftsspiels wurde noch 3:2 gegen Wales gewonnen.

Frankreich hat in der Vorbereitung mit 0:1 gegen Albanien verloren. Anschließend folgten fünf Siege am Stück. Zunächst wurde Portugal mit 1:0 geschlagen. Anschließend kamen die Serben zu Gast und wurden mit einem 2:1 nach Hause geschickt. Armenien wurde sogleich mit 4:0 bezwungen. Kurz darauf reisten die Franzosen nach Dänemark, wo sie den Gastgeber mit 2:1 besiegt haben. In der Hauptstadt kam es zu einem Spiel gegen Deutschland, welches von Anschlägen überschattet wurde. Frankreich gewann 2:0. In England kam die L’Équipe tricolore nicht über ein 0:2 hinaus.

Einschätzung: Tatsächlich hat Frankreich nicht nur die bessere Bilanz vorzuweisen, sondern auch die – auf dem Papier – stärkeren Gegner bezwungen. Allerdings handelte es sich ausnahmslos um Freundschaftsspiele. Die Franzosen sind, vor allem wegen der Leistung der Niederländer in der Qualifikation, dennoch Favorit.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenFünf Mal haben sich beide Teams getroffen. Zwei Mal gewann jede Mannschaft. Ein Spiel endete Remis. 1996 begegneten sich die Nationalmannschaften bei der Europameisterschaft. Das Spiel endete mit einem Unentschieden, Frankreich gewann nach Elfmeterschießen. In der EM-Gruppenphase 2000 gewann Holland mit 3:2. Auch bei der EM 2008 gewannen die Niederländer. Frankreich trotzte ein Remis innerhalb eines Friendlys ab. Während der Vorbereitung 2014 gewannen die Franzosen zuletzt.

Die Niederländer haben sich in der EM-Qualifikation grundsätzlich schwer getan. Kaum ein Spiel wurde souverän gewonnen. Dies zeigt auch das Torverhältnis von 17:14. Bei zehn Spielen sind 31 Tore jedoch eine Marke. Mit vier Siegen, einem Unentschieden und fünf Niederlagen konnten lediglich 13 Punkte gesammelt werden. Die Tschechen standen an der Tabellenspitze, dicht gefolgt von den Isländern. Und für das K.O. Spiel qualifizierte sich die Türkei. Die Niederländer schieden direkt aus.

Frankreich hat nicht spielen müssen. Sie haben sich in der Zwischenzeit aber mit Mannschaften wie Portugal, Dänemark, Deutschland und England gemessen. Gegen viele Topmannschaften konnte ein Sieg gefeiert werden. Nach der letzten blamablen WM haben die Franzosen zu alter Form zurückgefunden und dürfen nicht unterschätzt werden.

Einschätzung: Im direkten Vergleich liegt Holland leicht vorne. Die Leistungen der letzten Spiele gewinnt jedoch Frankreich.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenDie Niederländer sind der knappe Außenseiter. Dennoch gehen zwei von drei Tipps an das Heimteam. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass die Quoten für die Holländer überdimensioniert sind. Trotz der fehlenden Qualifikation für die Europameisterschaft handelt es sich um ein europäisches Top-Team.

Der Heimsieg bei Starthandicap 2:0 ist unser Sicherheitstipp. Dieser ist sogar bei einer knappen Niederlage erfüllt. Die Quote für diese Wette beläuft sich auf 1,22 bei bet365. Die Risikowette geht sogar direkt auf die Niederlande. Im direkten Vergleich liegen die Holländer sogar leicht vorne. Trotzdem ist ihre Sieg-Quote fast doppelt so hoch, wie die der Franzosen. Daher ist ein niedriger Einsatz auf Heimsieg bei einer 3,97 als Quote beim Buchmacher Pinnacle Sports durchaus sinnvoll.

Wer hier nicht auf Sieg tippen möchte, interessiert sich vielleicht für die Over 2.5 Tore Wette. In den bisherigen Begegnungen wäre dieser Tipps zweifach eingetroffen. Von den letzten fünf Spielen spielte Holland vierfach Over 2.5 Tore. Bei den Franzosen kam dieses Ergebnis dreifach zustande. Über die Hälfte der letzten Partien endeten mit mehr als zwei Treffern. Die Quote für diesen Tipp liegt jedoch bei fabelhaften 2,25 beim Buchmacher Betclic.

Einschätzung: Das Over 2.5 Tore ist eine interessante Wette. Die Quote ist relativ hoch, in Anbetracht der Tatsache, dass viele der letzten Spiele beider Teams mit mehr Toren endeten. Es wird eine 2,25 bei Betclic gewährt.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: