Testspiele 2016: Norwegen VS Island

Mittwoch, 1. Juni 2016 - 19:45 Uhr - Ullevaal-Stadion in Oslo

Norwegen

EM-Vorbereitung

Island

Endstand: Norwegen 2 - 3 Island

Kann Island gegen Norwegen Selbstbewusstsein tanken?

In Island herrscht Hochspannung! Nur noch wenige Tage, bis die Isländer das erste Mal überhaupt an einer Europameisterschaft teilnehmen dürfen. Klar, dass bei diesem Turnier natürlich alles perfekt laufen soll, denn ob sich die Mannschaft von Lars Lagerbäck und Heimir Hallgrimsson auch für die nächste Endrunde qualifizieren können, steht in den Sternen. Jetzt sollen die Augen jedenfalls erst einmal nach Frankreich gehen.Vorher muss Island am Mittwoch (1. Juni 2016) um 19.45 Uhr aber erst einmal im Ullevaal-Stadion in Oslo einen Zwischenstopp einlegen. Hier wartet Norwegen, dass sich leider nicht für Frankreich qualifizieren konnte, in den letzten Wochen aber dennoch überwiegend einen recht guten Eindruck hinterlassen hat.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteOver 1.5
Beste Wettquote1,26 - Stake 7/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteBeide Teams treffen B2S
Beste Wettquote1,85 - Stake 4/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteUnentschieden X
Beste Wettquote3,45 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Norwegen vs. Island im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Norwegen – Island
  • Wettbewerb: Testspiele 2016
  • Runde: EM-Vorbereitung
  • Anstoß: Mittwoch, den 1. Juni 2016 um 19.45 Uhr
  • Ort: Ullevaal-Stadion in Oslo
  • Norwegen EM-Qualifikation Gruppe H: 3. Platz, 19 Punkte, 13:10 Tore
  • Island EM-Qualifikation Gruppe A: 2. Platz, 20 Punkte, 17:6 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Respekt: Island hatte die beste Abwehr der Gruppe A (6 Gegentore)
  • Feuerwerk: In 6 der letzten 7 Isländer-Spiele fielen mehr als 2 Tore
  • Aussichten: Norwegen gewann nur 1 der letzten 6 Spiele
  • Heimvorteil: Zuhause hat Norwegen nur 1 der letzten 6 Spiele verloren
  • Duell: Lediglich 1 der letzten 7 direkten Duelle gewannen die Isländer

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikEs hätte so schön sein können für Norwegen in diesem Jahr. Die Mannschaft von Per-Mathias Hogmo spielte eigentlich eine sehr starke Qualifikation und konnte sich am Ende sogar den dritten Platz der Gruppe H sichern. Im Duell um den Marsch zum Turnier mussten sich die Skandinavier dann aber gleich zweimal gegen Ungarn geschlagen geben und verpassten somit im letzten Moment die Teilnahme an der EM. Offenbar recht frustrierend, denn seit den Spielen gegen Ungarn will es nicht mehr so richtig zusammenlaufen bei der Hogmo-Elf. In Estland spielte man nur 0:0, ehe gegen Finnland zuhause im skandinavischen Nachbarschaftsduell ein 2:0 Sieg eingefahren wurde. Der letzte Test gegen Portugal verlief dann wieder blamabel und endete mit einem 0:3.

Was den einen verwehrt bleibt, ist für die anderen der größte Moment in der Fußballgeschichte. Island reist zum allerersten Mal zu einem Europameisterschafts-Turnier und ist dementsprechend heiß auf die Auftritte in Frankreich. Die Mannschaft von Lars Lagerbäck und Heimir Hallgrimsson muss bis zum ersten Spiel allerdings noch eine ganze Menge arbeiten, denn die Form in den letzten Wochen war, gelinde gesagt, enttäuschend. Aus den letzten fünf Spielen wurden drei Niederlagen eingefahren, aus den letzten zehn Partien konnten nur zwei Siege geholt werden. Die gab es gegen Finnland (1:0) und im letzten Test gegen Griechenland (3:2). Davor wurden gegen Dänemark (1:2), die USA (2:3) und die Vereinigte Arabische Emirate (1:2) gleich drei Pleiten am Stück geholt. Es gibt also noch einiges zu tun für die Isländer, ehe der 35. der FIFA-Weltrangliste für Unbehagen bei den Turniergegnern sorgen kann.

Einschätzung: Island hat in den letzten Wochen häufiger verloren, als Punkte eingefahren. Im letzten Spiel steht jedoch ein 3:2 über Griechenland. Die Norweger reisen mit einem deftigen 0:3 aus Portugal zurück in die Heimat.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenIn der Geschichte der beiden Länder hat es dieses Duell bereits 28 Mal gegeben. Deutlich besser abgeschnitten haben dabei die heutigen Gastgeber aus Norwegen, die sich gleich 16 Partien sichern konnten. Die Isländer gewannen sieben Spiele, fünf Partien endeten mit einer Punkteteilung. Besonders eindrucksvoll ist in dieser Hinsicht auch das Torverhältnis. Während Island 26 Buden machte, haben die Norweger mit 52 Hütten genau das Doppelte gemacht. Ganz nebenbei liefern beide Teams so einen Schnitt von 2,78 Treffern pro Spiel. Wirklich erfolgreich waren die Isländer in den letzten Jahren also dementsprechend nicht. 2012 konnte zwar der letzte Sieg gegen Norwegen gefeiert werden, der letzte Dreier zuvor stammt aber aus dem Jahre 1987. In den darauffolgenden sieben Spielen konnte sich Norwegen dann zweimal durchsetzen. Zu diesem einen Sieg der Isländer 2012 gesellen sich dann auch noch vier Unentschieden. In Norwegen sieht die ganze Sache für Island dann noch einmal etwas unfreundlicher aus, denn hier wurde in den letzten sechs Duellen nur ein einziger Sieg errungen. Derzeit sind die Norwegen in ihrem Land zudem deutlich stärker, als auswärts. Verloren hat die Hogmo-Elf zuhause nämlich nur eines der letzten sechs Spiele. Zweimal mussten sich die Norweger dabei mit einer Punkteteilung zufrieden geben.

Einschätzung: Die Bilanz gestaltet sich aus der Sicht von Norwegen deutlich positiver. Island hat in Norwegen traditionell schlechte Karten und zuletzt 1987 in Skandinavien gewonnen.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenEinen Favorit für diese Partie auszumachen ist schwierig. Norwegen wird sich nach dem 0:3 in Portugal sicherlich umsehen und zuhause eine andere Leistung an den Start bringen. Island ist allerdings nicht zu unterschätzen. Auch wenn die Leistungen in den letzten Spielen unterm Strich nicht überragend waren, wurde zuletzt mit 3:2 in Griechenland gewonnen. Isländer Spiele neigen zudem immer dazu, zu einer unterhaltsamen Vorführung zu werden, da die Elf von Lagerbäck und Hallgrimsson immer fleißig nach vorne spielt. Konservativ, also mit geringem Risiko, empfehlen wir euch daher das Over 1.5, welches mit einer 1,26 bei Bet3000 am besten quotiert wird. Ergänzend hierzu legen wir euch als strategische Empfehlung das beide Teams treffen B2S nahe. Hierfür bietet Big Bet World mit einer 1,85 die besten Quoten auf dem Markt. Aus historischer Sicht geht es hier oft eng zu, aktuell hat auch keine Mannschaft deutliche Vorteile. Hier spricht vieles für eine Punkteteilung, so dass wir euch spekulativ das Unentschieden X empfehlen. Hierfür gibt es mit einer 3,45 die beste Quote bei Netbet.

Einschätzung: Island spielt mit einer starken Offensive und ist immer für einen eigenen Treffer gut. Zuletzt war zudem die Defensive sehr wacklig unterwegs, wodurch auch die heimstarken Norweger zu einem Treffer kommen könnten. Mit dem beide Teams treffen B2S für die Quote von 1,85 sind wir hier wohl auf der sicheren Seite.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: