Testspiele EM-Vorbereitung 2016: Österreich VS Albanien

Samstag, 26. März 2016 - 17:30 Uhr - Ernst-Happel-Stadion in Wien

Österreich

Freundschaftsspiel

Albanien

Endstand: Österreich 2 - 1 Albanien

Albanien gegen Österreich schon in Turnier-Form?

Albanien fährt zur EM! Kaum zu glauben, aber die Mannschaft von Giovanni de Biasi hat sich in der Qualifikationsgruppe I tatsächlich gegen den verhassten Konkurrenten aus Serbien und die Dänen durchgesetzt. Unverdient ist die Teilnahme also in keinem Fall. Am Samstag (26. März 2016) um 17.30 Uhr geht es für Albaner ins Ernst-Happel-Stadion in Wien. Die Hausherren aus Österreich haben eine beeindruckende Serie hinter sich, mussten sich aber im letzten Test mit 1:2 gegen die Schweiz geschlagen geben.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteOver 1.5
Beste Wettquote1,35 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteBeide Teams treffen B2S
Beste Wettquote2,25 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteHalbzeit/Endstand X/1
Beste Wettquote4,30 - Stake 1/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Österreich vs. Albanien im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Österreich – Albanien
  • Wettbewerb: Internationales Freundschaftsspiel 2016
  • Runde: EM-Vorbereitung
  • Anstoß: Samstag, den 26. März 2016 um 17.30 Uhr
  • Ort: Ernst-Happel-Stadion in Wien
  • Österreich: 1. Platz, 28 Punkte, 22:5 Tore
  • Albanien: 2. Platz, 14 Punkte, 10:5 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Sicher: In der Quali kassierten beide nur 5 Gegentreffer
  • Tadellos: Österreich verlor nur 1 der letzten 8 Spiele
  • Freund?: Albanien gewann nur 1 der letzten 5 Auswärtsspiele
  • Schwäche: Zuhause gewann der ÖFB nur 2 der letzten 5 Spiele
  • Historie: In 6 Spielen erzielte Albanien bisher 1 Tor gegen Österreich

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikNicht wenige Experten trauen der österreichischen Nationalmannschaft bei dieser Europameisterschaft den ganz großen Wurf zu. Die Mannschaft ist gespickt mit Talenten und erfahrenen Profis und könnte in den nächsten Monaten und Jahren ohne Zweifel auch den FIFA-Ranglistenplatz Zehn verbessern. Besonders in 2015 konnte die Mannschaft von Marcel Koller mächtig Eindruck schinden. In der Qualifikation sicherte sich der ÖFB problemlos den ersten Platz und kassierte dabei lediglich zwei Gegentore. So wurde Russland auswärts mit 1:0 geschlagen, Moldawien mit 1:0 besiegt, Schweden gleich mit 4:1 zerlegt und Montenegro 3:2 bezwungen. Im letzten Spiel der Qualifikation konnte sich Österreich dann auch mit 3:0 gegen Liechtenstein durchsetzen. Einen etwas bitteren Abschluss vom Jahr 2015 verschaffte sich die Koller-Elf aber selbst. Im letzten Spiel des Jahres setzte es eine 1:2 Niederlage gegen den Nachbarn aus der Schweiz. Verzichten muss Marcel Koller in den Testspielen auf Marcel Sabitzer von RB Leipzig, der aber durch Guido Burgstaller aus Nürnberg ersetzt wird.

In Albanien war die gesamte Nation in einem Ausnahmezustand. Die Mannschaft von Giovanni de Biasi hatte eine atemberaubende Qualifikationsrunde gespielt und sich mit einem 3:0 Sieg über Armenien am letzten Spieltag Platz Zwei gesichert. Ein unglaublicher Erfolg für dieses Land. Wer sich mit dem albanischen Fußball aber bereits etwas länger beschäftigt, wird einen derartigen Triumph erwartet haben. Das Team ist voller ambitionierter Spieler, die überwiegend im Ausland ihr Geld verdienen. Dennoch stimmt auch das Mannschaftliche. Nach dem etwas bitteren 0:1 zuhause gegen Portugal musste sich die Shkiptare auch im Spiel gegen die so verhassten Serben mit 0:2 geschlagen geben. Entschieden wurde die Partie jedoch erst in der Nachspielzeit. Nichtsdestotrotz ballerte sich die De-Biasi-Elf durch den Sieg in Armenien in die Endrunde des Turniers. In zwei anschließenden Freundschaftsspielen gegen Kosovo (2:2) und Georgien (2:2) trennte man sich Unentschieden.

Einschätzung: Albanien feiert einen der größten Erfolge in der Fußballgeschichte des Landes. Österreich hat sich ebenfalls souverän als Gruppenerster qualifiziert.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenDas Duell zwischen Österreich und Albanien wurde bisher tatsächlich schon sechs Mal ausgetragen. Dabei fand das Match zwar zuletzt 1986/87 statt, dafür waren die Spiele aber immer von Brisanz geprägt, da es sich jeweils um EM- oder WM-Qualifikationen handelte. Wenig überraschend hat sich der ÖFB dabei in den letzten Jahrzehnten deutlich besser präsentiert. Alle sechs Spiele gewannen die Österreicher. Dazu wurde ein Torverhältnis von 17:1 erspielt. Auf das heutige Duell dürften diese Ergebnisse aber keinen Einfluss haben. Albanien hat sich mittlerweile um mindestens 180 Grad gedreht und kann auch für die Alpenrepublik ein unangenehmer Gegner werden. Nur eines der letzten fünf Auswärtsspiele hat die Shkiptare verloren (Italien 0:1), zuletzt sind die Albaner in der Fremde sogar seit drei Spielen ungeschlagen. Österreich musste sich zuhause nach einer langen Serie von sieben Spielen ohne Niederlage im letzten Spiel mit 1:2 gegen die Schweiz geschlagen geben.

Einschätzung: Keine informativen Duelle, da das letzte Aufeinandertreffen schon fast 30 Jahre her ist. Viel getan hat sich in dieser Zeit aber auf beiden Seiten.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenAls klarer Favorit für die Buchmacher gehen die Österreicher in diese Partie. In der Tat sollte die Qualität bei den Hausherren etwas höher sein, dennoch darf die Gewichtung dieses Freundschaftsspiels nicht vergessen werden. Beide Teams werden vermutlich nicht mit vollem Risiko fahren, da so kurz vor dem Turnier keine Verletzungen oder ähnliches riskiert werden sollen. Folglich erhoffen wir uns hier eine recht offene Partie, die auch Torchancen auf beiden Seiten ans Tageslicht fördert. Konservativ, also mit geringen Risiko, lautet unsere Empfehlung hier Over 1.5. Für diesen Tipp hat Betclic mit einer 1,35 die beste Quote im Angebot. Strategisch, also mit mittlerem Risiko, ergänzen wir diesen Tipp und füllen bis zum beide Teams treffen B2S auf. Hierfür bietet uns Big Bet World mit einer 2,25 die beste Quote. Auch wenn sich nach 90 Minuten vermutlich die Hausherren durchsetzen werden, so ist Albanien mindestens 45 Minuten im Stande hier mitzugehen. Spekulativ, also mit erhöhtem Risiko, lautet unsere Empfehlung daher Halbzeit/Endstand X/1. Hierfür gibt es bei Interwetten die beste Quote mit einer 4,30.

Einschätzung: Wir rechnen hier mit einem eher ausgeglichenen Spiel, können uns einen Heimsieg am Ende aber durchaus gut vorstellen. Für die sehr verlockende Quote von 4,30 für den Halbzeit/Endstand X/1 nehmen wir daher auch gerne ein wenig Risiko in Kauf.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: