Qualifikation Qualifikation Gruppe G: Österreich VS Moldawien

Samstag, 5. September 2015 - 20:45 Uhr - Ernst Happel Stadion in Wien

Österreich

7. Spieltag

Moldawien

Endstand: Österreich 1 - 0 Moldawien

Gruppenkopf gegen Schlusslicht: Österreich vs. Moldawien

Österreich ist mit 16 Punkten auf Platz eins und hat auf den dritten Rang, welcher nicht zwingend direkt zur Qualifikation ausreicht, bereits acht Punkte Vorsprung. Mit etwas Glück und einem Sieg könnte die EM-Quali schon besiegelt werden. Ein Sieg gegen Schlusslicht Moldawien, bei gleichzeitiger Niederlage von Russland wäre Voraussetzung. Moldawien hat erst zwei Zähler auf dem Konto. Das Torverhältnis von minus sechs ist für einen Tabellenletzten gar nicht mal schlecht. Dieser siebte Spieltag der Gruppe G findet im Österreich, im Ernst Happel Stadion zu Wien statt. Es trifft der Tabellenführer Österreich auf den sechsten Platz Moldawien. Angepfiffen wird die Partie am 5. September 2015, um 20.45 Uhr. Beide Teams kennzeichnet bislang nicht gerade, dass viele Tore in ihren Spielen fallen.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteUnder 4.5
Beste Wettquote1,20 - Stake 9/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteUnder 3.5
Beste Wettquote1,55 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteUnder 1.5
Beste Wettquote5,25 - Stake 1/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Österreich vs. Moldawien im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Österreich – Moldawien
  • Wettbewerb: EM Qualifikation 2016
  • Runde: 7. Spieltag Gruppe G
  • Anstoß: Samstag, den 05. September 2015 um 20.45 Uhr
  • Ort: Ernst Happel Stadion, Wien
  • Österreich: 1. Platz, 16 Punkte, 11:2 Tore
  • Moldawien: 6. Platz, 2 Punkte, 3:9 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Zwei Gegentore: Hat Österreich in der Gruppe G erst kassiert
  • Drei Treffer: Sind Moldawien erst gelungen; nur Liechtenstein war schlechter
  • Acht Punkte: Haben die Österreicher bereits Vorsprung auf Platz drei
  • Zwei Siege: Konnte Österreich in bisher drei Aufeinandertreffen gegen Moldawien erreichen
  • Sechs Tore: Sind in den bisherigen drei direkten Duellen insgesamt gefallen

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikÖsterreich hat sich in den vergangenen Spielen gut präsentiert. Nur eine Niederlage in den letzten sieben Begegnungen musste hingenommen werden. Auch Remis ging nur eine Partie zu Ende. Schlussendlich verbleiben fünf Siege. Moldawien konnte hingegen keines der letzten sieben Spiele gewinnen. Drei Niederlagen und vier Unentschieden zieren ihre Statistik.

Das Hinspiel in der EM-Qualifikation konnte Österreich in Moldawien mit 2:1 für sich entscheiden. Gegen Montenegro gab es einen 1:0 Erfolg. Mit dem gleichen Ergebnis konnte Russland geschlagen werden. In einem Freundschaftsspiel gegen Brasilien verloren die Österreicher gegen die Südamerikaner mit 1:2. In Liechtenstein konnte hingegen mit 5:0 gewonnen werden. Ein 1:1 gegen Bosnien und ein erneuter 1:0 Sieg gegen Russland runden die Aufführung der vergangenen Spiele ab.

Moldawien hat gegen Österreich das Hinspiel mit 1:2 verloren. Gegen Russland konnte ein 1:1 erspielt werden. Dafür gab es eine Pleite mit 0:1 gegen Liechtenstein. Daheim gegen Kasachstan wurde erneut 1:1 gespielt. Das Spiel gegen Schweden ging 0:2 verloren. Die Aufzählung endet mit zwei Remis. Diese wurden mit einem 0:0 in Luxemburg und 1:1 in Liechtenstein erzielt.

Einschätzung: Österreich ist Favorit. Allerdings kennzeichnen beide Clubs, dass die eigenen Spiele mit wenigen Toren gespielt wurden. Das 5:0 von Österreich gegen Liechtenstein mal außen vor.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenBereits dreifach gab es diese Begegnung. Im Jahr 2002 konnte Österreich daheim mit 2:0 gewinnen. Moldawien erreichte, ebenfalls innerhalb eines Heimspiels, einen 1:0 Sieg im Jahr 2003. In im vergangenen Jahr, im Hinspiel der Gruppe G, setzte sich Österreich mit 2:1 auswärts durch. Alabas früher, verwandelter Elfmeter ebnete den Weg.

Das Hinspiel war ein knappes Ergebnis. Österreich gewann 2:1. Dies geht bei einem Verhältnis der Chancen von 12 zu 9 auch so in Ordnung. Mit 61 Prozent Ballbesitz haben die Österreicher die Partie kontrolliert. Dennoch hat die Abwehr der Moldawier gut gehalten. Das Gegentor, durch einen Elfmeter, konnte nicht verhindert werden. Gleichwohl erzielten auch die Slowenen ihren Treffer nach einem Strafstoß.

In der Tabelle könnten die Vorzeichen nicht unterschiedlicher sein. Österreich führt die Gruppe mit 16 Punkten an und Moldawien ist mit zwei Zählern Gruppenletzter. Allerdings hat Österreich nur ein positives Torverhältnis von neun und Moldawien eine negative Bilanz von sechs. Viele Tore sind auch hier nicht zu erwarten. Ein knapper Sieg von Österreich, gegen ein defensiv eingestelltes Moldawien, ist wahrscheinlich.

Einschätzung: Moldawien wird sich keine Hoffnung auf die Qualifikation machen. In ihrem Auswärtsspiel werden sie defensiv auftreten. Die Österreicher müssen geduldig spielen. Viele Tore sind in den meisten vorherigen Spielen nicht gefallen und werden auch hier nicht erwartet.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenUnsere Wetten zielen alle darauf ab, dass wenig Tore in diesem Spiel fallen. Was spricht dafür? Zunächst hat Österreich, obwohl Gruppenerster in sechs Spielen nur elf Tore geschossen. Fünf dieser Tore fielen gegen ein überfordertes Liechtenstein. Es verbleiben also sechs Tore in den übrigen fünf Spielen. Insgesamt kassierte Österreich erst zwei Gegentore.

Moldawien nur mit drei eigenen Treffern. Ob sie ausgerechnet gegen Tabellenführer Österreich ein Tor erzielen? Neun Gegentore mussten hingenommen werden. Ihr torreichste Partie in den vergangenen sieben Spielen war das Hinspiel gegen Österreich, welches mit 1:2 verloren ging. Zwei der drei Treffer wurden jedoch per Elfmeter erzielt.

Es muss zudem angenommen werden, dass Moldawien defensiv auftritt. Wird die Partie für Österreich zum Geduldsspiel, so ist mit wenigen Toren zu rechnen. Für Under 4.5 Tore gibt es in diesem Duell beim Buchmacher Betvictor eine 1,20 als Quote. Mybet ist die beste Wahl für eine Wette mit Under 3.5 Toren. Je eingesetztem Euro, gibt es dort 1,55 Euro ausbezahlt. Schlussendlich ist der Tipp auf Under 1.5 Tore mit Risiko verbunden. Die Quote von 5,25 bei Betvictor ist jedoch eine Value Bet und rechtfertigt das Risiko.

Einschätzung: Wer etwas wagen möchte, der spielt das Under 1.5 bei Betvictor mit kleinem Einsatz an. Österreich spielte dreifach in den letzten sieben Spielen 1:0 und auch in den Spielen mit moldawischer Beteiligung fallen nicht viele Tore.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: