International Frauen EM 2017: Österreich VS Spanien

Sonntag, 30. Juli 2017 - 18:00 Uhr - Willem II Stadion in Tilburg

Österreich

Viertelfinale

Spanien

Endstand: Österreich 0 - 0 (5 - 3 n.E.) Spanien

Druck: Findet Spanien gegen Österreich wieder in die Spur?

Hut ab vor den österreichischen Damen! Mit einem derartigen Durchmarsch in der Gruppe C hätten vermutlich vor Turnierbeginn nur die wenigsten gerechnet. Fakt ist aber, dass Österreich mit sieben Punkten und starken 5:1 Toren locker und leicht die Spitze der Gruppe C erreichen konnte. Für die Elf von Dominik Thalhammer bedeutet das im Umkehrschluss auch, dass es so langsam ernst wird. Weit ist der Weg bis zum Finale jetzt nicht mehr. Allerdings stehen noch ein paar Hürden im Weg, wie zum Beispiel am Sonntag (30. Juli 2017) um 18 Uhr im Willem II Stadion in Tilburg die Konkurrenz aus Spanien. Die „Rote Furie“ war bei diesem Turnier bisher wenig überzeugend und ist nur durch eine gute Portion Glück in dieses Viertelfinale gekommen. Wird jetzt der Schalter umgelegt und Österreich geschlagen?

Österreich vs. Spanien im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Österreich – Spanien
  • Wettbewerb: Frauen EM 2017
  • Runde: Viertelfinale
  • Anstoß: Sonntag, den 30. Juli 2017 um 18 Uhr
  • Ort: Willem II Stadion in Tilburg
  • Österreich: 1. Platz, 7 Punkte, 5:1 Tore
  • Spanien: 2. Platz, 3 Punkte, 2:3 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Formstark: 4 Mal in Folge hat Österreich nicht verloren
  • Treffer: 9 Buden machten die Österreicherinnen in den letzten 4 Partien
  • Bedenklich: Spanien musst 2 Pleiten in Folge hinnehmen
  • Form: 3 der letzten 9 Partien verloren die Spanierinnen
  • Klar: Die letzten 3 Duelle gewann Spanien alle

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikDie österreichischen Damen sind ohne Frage eine der positiven Erscheinungen dieses Turniers. Zwar ist die Thalhammer-Elf durchaus mit Ambitionen in die Gruppe gestartet, einen so einfachen Verlauf hätten sich die Österreicherinnen aber vermutlich auch nicht vorstellen können. Ganz so überraschend kommt die gute Form aber auch nicht, denn nach einer wahren Pleitenserie im Frühjahr dieses Jahres wurde im Testspiel gegen Dänemark beim 4:2 die Wende eingeleitet. Unmittelbar vor EM-Beginn hat dieses Spiel offenbar gut getan, denn im Anschluss folgten das 1:0 gegen die Schweiz, ein 1:1 gegen Frankreich und der überraschend deutliche 3:0 Erfolg gegen Island im letzten Gruppenspiel.

Bei den Spanierinnen macht sich ein wenig Unruhe breit. Individuell ist die Truppe von Trainer Jorge Vilda eine der stärksten des ganzen Turniers. Nur hapert es momentan noch daran, diese Stärken auch wirklich auf den Rasen bringen zu können. Angefangen wurde mit einem 2:0 gegen Portugal sehr anständig. Danach ging es allerdings erschreckend schwach weiter. Auf ein 0:2 gegen England folgte auch ein 0:1 gegen Schottland. Somit haben es die Spanierinnen geschafft, mit nur einem einzigen Sieg und 2:3 Toren ins Viertelfinale einzuziehen. Glück muss der Mensch haben – nur ist dieses auch irgendwann einmal ausgereizt.

Einschätzung: Bisher den besseren Eindruck hinterlassen hat ganz deutlich Österreich. Die Thalhammer-Truppe hat in der Gruppe stark aufgespielt und im letzten Spiel gegen Island ein echtes Ausrufezeichen gesetzt. Spanien war bisher enttäuschend.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenDrei Mal standen sich Österreich und Spanien in einem direkten Duell bisher gegenüber. Für die Österreicherinnen gestaltet sich der Blick auf die Bilanz nicht wirklich erfreulich, da in allen drei Partien eine Niederlage geschluckt werden musste. 2009 unterlagen Österreich mit 0:2 und 0:1, drei Jahre später gab es im bisher letzten Duell einen 4:1 Erfolg der Spanierinnen. Allerdings standen die Zeichen für einen Erfolg der Österreichinnen wohl noch nie besser, denn die „Rote Furie“ hat derzeit enorme Probleme mit den eigenen Leistungen. Gut erkennbar ist das zum Beispiel daran, dass die Spanierinnen in den letzten zwei Partien kein einziges Tor geschossen haben. Österreich kann darüber nur müde schmunzeln, denn allein im letzten Gruppenspiel wurden mehr Tore erzielt, als Spanien bei diesem bisherigen Turnier schießen konnte. Nichtsdestotrotz muss Österreich aber gewarnt sein, immerhin gab es in den letzten vier Partien drei Gegentore – und die individuelle Qualität der „Seleccion“ ist noch immer vorhanden.

Einschätzung: Die bisherigen Duelle hat Spanien mühelos und deutlich für sich entschieden. Mal schauen, was für die Österreicherinnen jetzt drin sitzt.

10bet Bonus für Neukunden Aktion

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenDieses Duell lebt vor allem von der Spannung. Es wird interessant zu sehen sein, wie sich Spanien nach den letzten beiden schwächeren Partien präsentiert. Mit Formvorteilen gehen jedenfalls die Spielerinnen von Dominik Thalhammer in dieses Spiel, da die letzten Auftritte beeindruckend stark waren. Insbesondere das 3:0 gegen Island dürfte das Selbstbewusstsein gesteigert haben. Spanien hat sich gegen England und Schottland sehr unglücklich verkaufen können und steht nun gehörig unter Druck. Ob die Truppe von Jorge Vilda den Schalter aber so einfach umlegen kann, bleibt abzuwarten. Wir denken jedenfalls nicht. Konservativ, also mit geringem Risiko, empfehlen wir euch das Over 1.5, welches Tipico mit einer 1,37 am besten quotiert. Da wir die Österreicherinnen derzeit im Vorteil sehen, raten wir euch als strategischen Tipp mit mittlerem Risiko zur Double Chance 1X, welche bei bwin mit einer 1,80 am besten quotiert wird. Ein kleines bisschen gesteigert werden Gewinnaussichten und Risiko mit unserer spekulativen Empfehlung. Diese lautet hier Heimsieg 1 und wird mit einer 4,30 bei Tipico am besten quotiert.

Einschätzung: Österreich steht vor dem ganz großen Wurf und könnte es tatsächlich packen. Die Leistungen zuletzt waren deutlich besser, als bei den Spanierinnen. Die Double Chance 1X für die 1,80 könnte also genau der richtige Weg sein.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Die Wett-Tipps zum Spiel
Konservative WetteOver 1.5
Beste Wettquote1,37 - Stake 7/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteDouble Chance 1X
Beste Wettquote1,80 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteHeimsieg 1
Beste Wettquote4,30 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net
Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

Copyright sportwette.net
X

Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: