Testspiele EM-Vorbereitung 2016: Österreich VS Türkei

Dienstag, 29. März 2016 - 20:30 Uhr - Ernst-Happel Stadion in Wien

Österreich

Freundschaftsspiel

Türkei

Endstand: Österreich 1 - 2 Türkei

Formstark: Österreich empfängt Türkei zur EM-Vorbereitung

Was haben Österreich und die Türkei gemeinsam? Sie sind beide für die Europameisterschaft in Frankreich qualifiziert. Zudem haben beide Teams innerhalb der letzten sieben Spiele eine fantastische Bilanz. Hier testen zwei Teams, welche von der Stärke nicht weit auseinanderliegen. Österreich ist etwas stärker einzuschätzen. Sie beendeten ihre Gruppe in der EM-Qualifikation als Gruppenkopf, während die Türken sich als Dritter direkt qualifizierten. Im Ernst-Happel Stadion zu Wien findet das Freundschaftsspiel beider Teams statt. Am Dienstag, den 29. März 2016, um 20.30 Uhr ist Anpfiff. Beide Mannschaften müssen sich für die Europameisterschaft einspielen. In ihren EM-Gruppen wäre ein zweiter Platz jeweils zu schaffen.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteDoppelte Chance 1X
Beste Wettquote1,33 - Stake 7/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteUnder 2.5
Beste Wettquote1,70 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteX Handicap 0:1
Beste Wettquote3,85 - Stake 1/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Österreich vs. Türkei im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Österreich – Türkei
  • Wettbewerb: Internationales Freundschaftsspiel 2016
  • Runde: EM-Vorbereitung
  • Anstoß: Dienstag, den 29. März 2016 um 20.30 Uhr
  • Ort: Ernst-Happel Stadion, Wien
  • Aut: 1. Platz, 28 Punkte, 22:5 Tore
  • Tür: 3. Platz, 18 Punkte, 14:9 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Unschlagbar: Die Türken haben die letzten sieben Spiele nicht mehr verloren
  • Sechs Siege: Innerhalb der letzten sieben Partien holten auch die Österreicher
  • Fast ausgeglichen: Dreifach gewann dieses Duell die Türkei, zweifach Österreich, bei einem Remis
  • Fünf Gegentore: Bekam Österreich in zehn EM-Vorbereitungsspielen nur eingeschenkt
  • 22 Treffer: Erzielte Österreich; Die Türkei konnte nur 14 Tore beisteuern

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikIn Sachen Form übersteigt die Leistung beider Mannschaften Deutschland aktuell. Österreich hat in den vergangenen sieben Spielen sechs Siege vorzuweisen. Eine Niederlage musste akzeptiert werden. Das Team aus der Türkei gewann immerhin fünffach, verlor dafür gar nicht. Zwei Remis runden die Aufführung ab.

In der Gruppe G behauptete Österreich seinen „Platz an der Sonne“ mit einem 1:0 Sieg gegenüber Russland. Auch Moldawien wurde denkbar knapp mit 1:0, dem Bremer Junuzovic sei Dank, besiegt. In Schweden gab es ein torreiches Spiel, welches die Österreicher mit 4:1 für sich entscheiden konnten. Auch in Montenegro wurde ein Sieg erreicht. Mit 3:2 wurde der nächste Dreier eingefahren. Zum Abschluss, der zehnte Spieltag der EM-Qualifikation, gab es ein 3:0 zuhause gegen Liechtenstein. Das erste Freundschaftsspiel nach der Qualifikation ging dafür mit 1:2 gegen Nachbar Schweiz verloren. Gegen Albanien konnte zuletzt mit 2:1 gewonnen werden.

Die Türkei setzte sich in der Überraschungsgruppe A durch. Dort schieden die Niederlande aus und Island qualifizierte sich direkt. Die Türken holten zunächst ein Unentschieden gegen Lettland. Beide Teams schossen ein Tor. Die Niederlande konnten daheim mit 3:0 bezwungen werden. Mit 2:0 wurden die Tschechen geschlagen. Und 1:0 setzte man sich gegen den, zu diesem Zeitpunkt, Spitzenreiter aus Island durch. Das erste Freundschaftsspiel ging mit 2:1 an die Türkei. Der Gegner war Katar. Ohne Tore endete die Heimpartie gegen Griechenland. Zum Abschluss konnte Schweden mit 2:1 bezwungen werden.

Einschätzung: Formvorteile kann keine Mannschaft für sich verbuchen. Sie sind beide gut drauf und scheinen leistungstechnisch auf einem ähnlichen Niveau.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenDen direkten Vergleich entscheidet die Türkei ganz leicht für sich. Denn in den bisherigen sechs Aufeinandertreffen konnten sie dreifach gewinnen. Zwei Siege stehen aber auch für Österreich auf dem Konto. Ein Unentschieden schließt die Aufführung. Die letzten zwei Spiele hat Österreich nicht verloren, wie auch aus den vergangenen Spielen deutlich wird: 2:0, 0:0, 0:2, 2:4 und 1:3.

Österreich zieht als Tabellenführer in die Europameisterschaft ein. Sie setzten sich in der Gruppe G mit acht Punkten Vorsprung vor Russland durch. Schweden wurde Dritter. Es folgten Montenegro, Liechtenstein und Moldawien. Österreich holte neun Siege und ein Unentschieden. Die Quali verlief fast perfekt. 28 Punkte, bei 22 Toren und lediglich fünf Gegentoren, konnten gesammelt werden. Aber wurde die Form in das Jahr 2016 konserviert. Es ging bereits mit einem Sieg gegen Albanien weiter.

Die Türken wurden Dritter. Aber ihre gesamte Gruppe A stand Kopf. Die Tschechen wurden Erster, knapp vor starken Isländern. Nicht qualifiziert haben sich die Niederlande, welche sich lediglich vor Kasachstan und Lettland platzieren konnten. Die Türkei holte fünf Siege, drei Unentschieden und zwei Niederlagen. Bei 14:9 Toren war der dritte Platz und damit die Qualifikation für die Europameisterschaft in Frankreich perfekt.

Einschätzung: Die Österreicher haben die bessere Qualifikation gespielt. Insgesamt führen die Türken leicht beim direkten Vergleich. Allerdings hat Österreich hier die letzten zwei Spiele nicht verloren.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenBeide Teams haben eine ähnlich starke Form. Zwei Aspekte sprechen jedoch für die Österreicher. Sie haben ein Heimspiel. Und sie haben die bessere Qualifikation gespielt. Die letzten zwei Begegnungen mit der Türkei endeten mit einem Sieg und einem Unentschieden. Die Doppelte Chance 1X bietet sich daher für die Sicherheitswette an. Die Quote beziffert sich, beim Bookie Betway, auf 1,33.

Wenige Tore können zudem erwartet werden. In der Gruppe G schoss Österreich 22 Treffer und kassierte lediglich fünf Gegentore. Die Türken trafen 14-fach und mussten neunmal hinter sich greifen. In der Gruppenphase finden jedoch auch immer Spiele gegen Außenseiter statt, wo die Ergebnisse bisweilen höher ausfallen. Das Under 2.5 Tore ist nicht eben unwahrscheinlich und wird bei Tipico mit der Quote 1,70 ausgeschrieben.

Zwischen Österreich und der Türkei kann ein spannendes Duell erwartet werden. Ein knapper Sieg wäre die logische Konsequenz. In den letzten sieben Spielen gewann Österreich vierfach mit nur einem Tor Vorsprung. Dies wäre das Unentschieden bei Handicap 0:1 abdecken. Hier bietet Unibet eine fabelhafte Quote in Höhe von 3,85 an.

Einschätzung: Die Teams sind wirklich ausgeglichen. Dank der besseren Qualifikation und wegen des Heimvorteils ist Österreich der Favorit. Mit dem Sicherheitstipp, die Doppelte Chance 1X, werden die wahrscheinlichsten Ergebnisse abgedeckt. Betway bietet eine 1,33 als Quote.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: